Strava
Ernährung

L-Glutamin – Einnahme und Wirkung für Sportler

L-Glutamin – Einnahme, Wirkung und Vorteile für Sportler
L-Glutamin ist eine Aminosäure, die in den Muskelzellen für die Regeneration und die Vergrößerung der Zellen, sprich dem Muskelwachstum dient. Für einen optimalen Trainingserfolg und für sichtbare Ergebnisse, wird Sportlern empfohlen, L-Glutamin über die Nahrung oder als Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen.

Wie wirkt L-Glutamin?

Glykogen ist der Hauptenergielieferant für Sportler. Es wird in den Muskeln eingelagert und während des Trainings wird das Glykogen in Energie umgewandelt. Daher ist es für Sportler wichtig, seine Glykogenspeicher immer aufgefüllt zu haben. L-Glutamin begünstigt in den Muskeln die Aufnahme von Glykogen und sorgt somit für eine schnellere Regenration und geringere Erholungsphase.

Diese Aminosäure hat keine Wirkungszeiten oder Abhängigkeiten. Wird es nach dem Training eingenommen, so fließt es direkt in die Muskeln und hilft dort bei der Einlagerung von Glykogen. Das heißt es wird direkt und unmittelbar.

Die übliche Methode ist es, seine Kohlenhydrateaufnahme während der Trainingszeiten zu erhöhen, um durch die Kohlenhydrate Glykogen zu sich zu nehmen. Jedoch fanden Studien heraus, dass L-Glutamine schneller und effizienter in den Muskeln eingespeichert werden. Dazu kommt, dass sie bis zu 0 Kilokalorien haben und somit während einer Diät Energie liefern, ohne dem Gewichtsverlust zu schaden.

Wer jedoch Kraftsport betreibt und seine Muskeln aufbauen möchte, sollte die L-Glutamine als Zusatzmittel nutzen und stark auf eine hohe Kalorienzufuhr achten.

Was genau ist L-Glutamin?

L-Glutamin ist eine natürlich vorkommende freie Aminosäure. Sie befindet sich im Blutplasma und macht 20% aller freien Aminosäuren aus. Das meiste sich im Körper befindende L-Glutamin ist in den Muskeln angesammelt und sowohl für Kraft und den Bewegungsapparat, als auch für die Gehirnfunktionen von großer Bedeutung.

Diese Aminosäure ist „proteinogen“. Das bedeutet, dass sie Proteine erzeugen kann. Auf diese Weise reguliert es die Synthese von eiweißartigen Stoffen. Diese Stoffe sind in allen Lebensformen auf der Erde vorhanden und das bedeutet, dass alle Stoffwechsel der Menschen, Tiere und Pflanzen L-Glutamine für das Leben brauchen.

Einnahme und Verwendung von L-Glutamin

L-Glutamine können sowohl über die Nahrung oder auch als Nahrungsergänzungsmittel zu sich genommen werden. Lebensmittel, die sehr glutaminreich und daher für alle Menschen empfehlenswert sind, werden hier aufgelistet:

– Magerquark
– Weizen- und Dinkelmehl
– Rind-, Hammel- und Schweinefleisch
– Linsen
– Mungbohnen
– Erdnüsse
– Sojabohnen
– Alle Arten an Käse

Oftmals reichen diese Lebensmittel für Hochleistungssportler jedoch nicht aus, um ihre Glykogenspeicher vollkommen aufzufüllen und ihr Fitnesslevel zu steigern. Für sie empfiehlt es sich, L-Glutamine als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Kapseln zu kaufen. Wer mehr als 3 mal die Woche für jeweils mindestens 60 Minuten trainiert, sollte bis zu 4 Kapseln täglich nehmen. An den Trainingstagen können die Kapseln gleichzeitig nach dem Sport eingenommen werden. An Ruhetagen kannst du selber entscheiden, ob du sie morgens oder abends nehmen möchtest.
Man kann L-Glutamin aber unter anderem auch bei XBODY in Pulverform kaufen. Dann lässt sich das L-Glutamin einfach in einem Glas Wasser oder im Shaker direkt nach dem Training auflösen und trinken.

Vorteile und Wirkung von L-Glutamin

1. L-Glutamin sorgt für den Erhalt von Muskeln

Während des Sports zehrt der Körper zunächst die Energie aus den Glykogenspeichern, die wir aus Kohlenhydraten gewinnen. Sind diese jedoch nur zu gering oder gar nicht aufgefüllt, so wird die Energie aus Eiweißen aus den Muskeln umgewandelt. Dadurch werden die Muskeln abgebaut.

Damit das nicht geschieht, müssen die Glykogenspeicher bis zum Rand gefüllt sein. L-Glutamin unterstützt diese Funktion und hilft somit, den Muskelabbau zu verhindern.

2. L-Glutamin ist ein Booster für das Immunsystem

Nach einem harten Training fühlt man sich meist stark, motiviert und glücklich. Der Körper ist jedoch geschwächt, da alle Energiereserven genutzt wurden. Die Herzfrequenz wurde hochgefahren, der Stoffwechsel und die Durchblutung angekurbelt und die Poren haben sich beim Schwitzen geöffnet. In diesem aufgebrauchten Zustand ist der Körper anfälliger für Erkältungen.

Durch die Einnahme von L-Glutaminen wird der Körper aber schneller wieder gestärkt, die Regeneration setzt sofort ein und somit bleibt auch das Immunsystem stark und verringert das Erkältungsrisiko.

Gibt es Nachteile oder Nebenwirkungen von L-Glutamin?

Nein. Wer zu viele glutaminreiche Lebensmittel zu sich nimmt, wird keine Wirkung davon spüren. Der Körper nimmt auf, was er braucht und der Rest wird wieder ausgeschieden. Hinzu kommt, dass es beinahe unmöglich ist, mehr Glutamine über die Nahrung zu sich zu nehmen, als der Körper verarbeiten kann.

Das Nahrungsergänzungsmittel L-Glutamin ist rein pflanzlich. Es hat keine Neben- oder Wechselwirkungen und kann von jeder Person eingenommen werden. Überdosierungen sollten, wie bei allen Ergänzungsmitteln, vermieden werden. Ansonsten ist die beiliegende Empfehlung zur Einnahme zu beachten.

L-Glutamin ist nicht nur für Sportler interessant

Da das Glutamin die Regeneration von Zellen, den Muskelaufbau, die Energiegewinnung und die Stärkung des Immunsystems begünstigt, ist es nicht nur als Sportnahrung gedacht. Es kann als Hilfsmittel genutzt werden, wenn jemand aus bestimmten Gründen einen erhöhten Vitamin- und Mineralbedarf hat. Im Falle von psychischer Belastung, Stress, Krankheiten oder nach einem Unfall oder einer Operation hilft es dabei, das Immunsystem zu puschen und die Heilung zu fördern.

Darüber hinaus mangelt es den meisten Vegetariern und Veganern an vielen Mineralstoffen. Sie nehmen keine tierischen Proteine zu sich und beim Verzicht auf Milchprodukte und Eier fehlt es zusätzlich an Fetten, Zink und Kalium. Wer dies nicht mit einem durchdachten Speiseplan aus Hülsenfrüchten, Sojaprodukten und verschiedenartigem Gemüse ausgleicht, kann Mangelerscheinungen aufweisen. L-Glutamine helfen dabei, diesen Mangel auszugleichen.

Fazit zur Einnahme, Wirkung von L-Glutamin und den Vorteilen im Sport

Als rein pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel hat L-Glutamine keinerlei Nebenwirkungen oder Nachteile. Durch die direkte Wirkung und die schnelle Aufnahme von den Muskelzellen können Sportler durch die Einnahme von L-Glutamin ihr Fitnesslevel verbessen, den Muskelaufbau beschleunigen und die Regeneration in den Ruhephasen fördern.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: