Strava
Radsport

Fahrradwerkzeug Grundausstattung – Was braucht man für die Reparatur Zuhause und Unterwegs?

Wenn du vorhast Zuhause die grundlegendsten Reparaturen an deinem Fahrrad vorzunehmen, dann solltest du über die optimale Grundausstattung für deine eigene Fahrradwerkstatt verfügen. Mit den richtigen Werkzeugen werden deine Reparaturen und Reinigungsarbeiten garantiert reibungslos verlaufen. Die Werkzeughersteller bringen ständig neue professionelle Hilfsmittel heraus, um sich den neuen Technologien die im Radsport entstehen anzupassen.
Willst du dir die Fahrt in die meist doch recht teure Fahrradwerkstatt ersparen? Dann ist es sinnvoll, wenn du dir Zuhause eine Heimwerkstatt mit den nötigsten Werkzeugen einrichtest. Damit kannst du dann bis zu 80 Prozent der Wartungs- und Reparaturarbeiten erledigen, die bei einem Fahrrad anfallen. Für die routinemäßige Wartung und Reparatur deines Rades und der Fahrräder deiner Familie solltest du zum Beispiel die Bedeutung eines erstklassigen Reparaturständers nicht unterschätzen. Zugegeben er nimmt zwar einen gewissen Platz in der Garage oder im Fahrradraum ein. Allerdings erspart er euch das Bücken und das Umdrehen eurer Bikes, wenn es darum geht Reparaturen und Einstellungen vorzunehmen.

Was du über die Grundausstattung an Fahrradwerkzug für die Heimwerkstatt wissen musst
Vielleicht hast du zu Hause bereits einen Werkzeugsatz oder ein Multitool, welches mit Teilen wie Schraubenschlüsseln, Steckdosen und Schraubendrehern gefüllt ist. Diese Werkzeuge können im Alltag sehr nützlich sein. Allerdings gibt es die Liste der fahrradspezifische Werkzeuge aus einem guten Grund. Viele Komponenten an den modernen Bikes erfordern heutzutage spezielle Werkzeuge, damit du sie ordnungsgemäß warten kannst.
Diese Tools sind oft nicht teuer, aber die Verwendung des passenden Werkzeugs macht den Unterschied zwischen einer schnellen und einfachen Reparatur und einer längeren Arbeitssitzung mit blutenden Knöcheln und möglichen Schäden an teuren Teilen aus.

Glücklicherweise sind mehrere bekannte Werkzeughersteller darauf spezialisiert hochwertige Fahrradwerkzeuge herzustellen. Sie bringen erstklassige Werkzeugteile auf den Markt die dir über Jahre, wenn nicht gar über Jahrzehnte gute Dienste leisten werden. Mit den richtigen Werkzeugen musst du keine Mechanikermeister sein, um zum Beispiel die Fahrradkette reinigen und schmieren zu können. Auch das Wechseln eines platten Reifens und das Ersetzen von Bremsbelegen wird dir mühelos gelingen.
Eine gute Organisation ist alles: Selbst wenn dir für deine Fahrradreparaturen nur ein eher kleiner Raum zur Verfügung steht, sollten dort sowohl eine gute Belüftung als auch eine ausreichende Beleuchtung vorhanden sein.
Eine robuste Arbeitsplatte oder eine kleine Werkbank erleichtern dir die Arbeit, denn du hast deine Ersatzteile und Werkzeuge immer griffbereit in der Nähe und sie liegen nicht verstreut auf dem Boden herum. In der Folge werden dir die Arbeiten auch leichter von der Hand gehen.
Zudem ist es optimal, wenn du deine Heimwerkstatt mit Regalen und Schubladen ausstatten kannst, in denen sich einige Ersatzteile verstauen lassen. Auch ein Wasseranschluss und Steckdosen sind nicht nur hilfreich, sondern eher unverzichtbar.

Liste der Fahrradwerkeuge für die routinemäßige Wartung Zuhause

  • Standpumpe mit Manometer
  • Flickzeug
  • Eine Tube Patch-Kit
  • Kettenöl und Kriechöl
  • Kettenreiniger
  • Lappen zum Reinigen
  • Schlüsselsatz (Größe 2-12 mm)
  • Gabelschlüssel (Größe 6-17 mm)
  • Kettenbürste
  • Reifenheber
  • Standard-Ersatzteile

Des Weiteren sollten noch ein Kettennieter und ein Kettenabzieher vorhanden sein. Damit kannst du ein kaputtes Ritzelpaket demontieren und wieder neu aufziehen. Zu den am meisten verwendeten Werkzeugen gehören Inbusschlüssel in den Größen zwei bis acht Millimeter. Sie sollten daher bei deiner Grundausstattung auf keinen Fall fehlen. Ein zweiter Satz kann zudem sehr nützlich sein, falls du bei den Schrauben gegenhalten musst.
Auch auf Seitenschneider solltest du nicht vergessen, damit werden beispielsweise Seilzüge gekürzt. Wenn du ein Fahrrad mit Scheibenbremsen besitzt, dann benötigst du Torx-Schlüssel. Heutzutage werden aber nicht nur an den Scheibenbremsen, Scheiben-Rotor-Befestigungsschrauben gefunden, denn auch die hydraulischen Scheibenbremssättel werden teilweise mit Torx-Schrauben befestigt.

Mit einer Dämpferpumpe lässt sich wiederum die Luftgabel deines Fahrrads perfekt auf dein Gewicht abstimmen. Den Nippelspanner benötigst du, um die Speichennippel zu zentrieren. Viele gewiefte Fahrradfahrer führen zum Beispiel ein sogenanntes Multitool mit sich.
TIPP: Beim Fahrradhändler Radonline findest du auch eine Auswahl an bereits fertig gefüllten Werkzeugkoffern für Fahrräder. Mit diesen Werkzeugsets kannst du als Anfänger einfach in deine Karriere als Heimwerker starten.

Spezielle Fahrradwerkzeuge für Bremsen
Je nachdem mit welchen Bremsen dein Fahrrad ausgestattet ist, kann das Arbeiten daran einfach wie das Einsetzen neuer Bremsbeläge oder so komplex wie das Entlüften einer hydraulischen Scheibenbremse sein.

Die folgenden Werkzeuge sind hilfreich, um allgemeine Arbeiten an den Bremsen auszuführen:

  1. Inbusschlüsselsatz (von 2 bis 5 mm)
  2. Gabelschlüssel (6 bis 12 mm)
  3. Eine Spitzzange
  4. Entlüftungssatz und Öl (überprüfe die Bedienungsanleitung deiner Bremse)
  5. Rotor-Abrichtwerkzeug
  6. Torx T25 Schraubenschlüssel
  7. Latex Handschuhe
  8. Ein Mikrofasertuch zum Reinigen
  9. Denaturierter Alkohol als Reiniger

Sinnvolle Ersatzteile für die Zweirad-Reparatur und Wartung
Wie in diesem Ratgeber bereits angemerkt wurde, kannst du dir eine Menge Zeit und Geld einsparen, wenn du imstande bist, neben kleinen Reparaturen auch die nötigen Wartungsarbeiten an deinem Bike durchzuführen. Möglicherweise bist du tagtäglich mit dem Zweirad unterwegs. Dann entgehst du auf dem Weg zur Arbeit lästigen Staus und musst dich auch nicht auf eine meist anstrengende Parkplatzsuche begeben. Da sich an den Fahrrädern aber etliche bewegliche Teile befinden, solltest du Zuhause ein kleines Ersatzteillager parat haben. Damit umgehst du längeren Lieferzeiten.

Zu den wichtigsten Fahrrad-Ersatzteilen und Pflegemitteln gehören

  • Bremsbelege
  • Speichen
  • Bremsbelagsatz
  • Fahrradschlauch
  • Schrauben und Muttern
  • Fahrradkette
  • Schaltungsrädchen
  • Brems- und Schaltzug
  • Unterlegscheiben
  • Schaltauge

Auch folgende Fahrrad-Pflegemittel sollten nicht fehlen

  • Lagerfett: Damit wird alles geschmiert, das sich dreht
  • Universalkettenöl: Es eignet sich für alle Fahrradketten
  • Politur: Damit verleihst du deinen Zweirädern nach der Reinigung einen schönen Glanz und sie schützt zudem vor neuen Schmutz-Anhaftungen

Wenn du dir eine kleine Heimwerkstatt mit einer Grundausstattung an Werkzeugen einrichtest, dann wird sie dir auch bei deinen alltäglichen Reparaturen gute Dienste leisten. Denn im Haus und in der Wohnung gibt es schließlich immer etwas zu tun. Sollte es der Platz erlauben, kannst du deine Fahrradwerkstatt wie bereits angeführt auch mit einem Reparaturständer, mit verschiedenen Zangen, mit einem Seitenschneider und mit einem kleinen Schraubendreher-Set ausstatten.
Des Weiteren könntest du die Werkstatt noch mit einem Cuttermesser, mit Kabelbindern und mit einem Drehmomentschlüssel versehen. Diese Empfehlung für die Ausstattung deiner Zweirad-Heimwerkstatt ist natürlich beliebig erweiterbar. Allerdings solltest du damit für die meisten der anfallenden Reparaturen gut ausgerüstet sein.

Fahrrawerkzeug und Ersatzteile für Tagestouren und unterwegs
Wenn du mit deinem Fahrrad nicht nur kurze Strecken unterwegs bist, sondern auch längere Radtouren planst, dann solltest du das richtige Werkzeug und Ersatzteile für unterwegs mitnehmen, um damit häufige Pannen schnell reparieren zu können. Für platte Reifen, kaputte Speichen und einen Bremsbelagwechsel benötigst du dann keine Werkstatt. Die meisten von euch werden sich gewiss nicht schwertun, wenn es darum geht Schrauben anzuziehen oder eine Gangregelung und eine Radabstimmung vorzunehmen.
Um deine Radtouren allein oder mit Familie und Freunden genießen zu können, musst du kein Fahrradmechaniker sein. Vielen Verkehrsexperten fällt aber auf, dass es so manchen von den Fahrradfahrer auf ihren Touren an geeigneten Fahrradwerkzeugen mangelt. Wenn es dann zu einer Panne kommt, bleibt ihnen nichts anderes übrig als verzweifelt die Haare zu raufen. Nicht ein jeder Zweiradfahrer ist schließlich ein “MacGyver” der höchstens ein Taschenmesser für die Kettenreparatur benötigen würde.

Auch bei einer Tagesfahrt kann einiges schiefgehen. Das sollte aber nicht passieren, wenn dein Zweirad vorher ordnungsgemäß gewartet wurde. Trotzdem solltest du einen Reifenheber und ein Patchkit sowie Kettenglieder im Gepäck haben. Des Weiteren sind auch Inbusschlüssel oder ein Fahrrad-Multi-Tool nützliche Teile, die du problemlos auf deine Tour mitnehmen kannst.

Werkzeuge und Ersatzteile für längere Radtouren

  • Speichenschlüssel: Sobald die Speiche bricht, verliert das Rad das Gleichgewicht. In der Folge wird das Fahren beinahe unmöglich. Den Speichenschlüssel kannst du in jedem Fahrradgeschäft aber auch in Online-Shops erwerben.
  • Schraubenschlüssel: Überprüfe regelmäßig alle Schrauben deines Bikes, sie sind ein wichtiger Bestandteil und sie verhindern, dass dein Zweirad auseinander fällt. Schraubenschlüssel sollten für alle Schrauben vorhanden sein. Wenn du mit einem Fahrrad im Flugzeug fliegen willst, benötigst du zudem einen Pedalschlüssel, da du die Pedale entfernen musst.
  • Reifenheber und Patch-Kits: Sie sind absolut wichtig auf Radtouren.
  • Inbusschlüssel: Ähnlich wie bei Schraubenschlüssel musst du genau den Inbusschlüssel zur Hand haben, der gerade benötigt wird.
  • Kettenwerkzeug: Wenn du eine längere Radtour machst, ist es wichtig, dass du ein Werkzeug mitführst mit dem du die Fahrradkette öffnen kannst, um ein gebrochenes Kettenglied zu ersetzen.
  • Kettenglieder: Das sind absolut essenzielle Ersatzteile. Wenn ein Glied deiner Kette bricht, kannst du es ersetzen und wieder weiterfahren. Kettenglieder wiegen so gut wie nichts und nehmen auch keinen Platz weg.
  • Kabelbinder, Klebeband: Das sind ganz wichtige Teile deiner Reparaturausrüstung. Sobald du diese beiden Elemente kombinierst, kannst du für eine kurze Zeit oder vorübergehend beinahe alles damit reparieren.
  • Flickzeug: Es ist zu vergleichen mit dem Nähset für deine Kleidung. Du kannst damit sogar eine Notfallreparatur an einem zerrissenen Reifen durchführen.
  • Ersatzspeichen: Du wirst nicht überall Speichen finden, wenn du im Ausland unterwegs bist. Daher zählen Ersatzspeichen zum nützlichen Zubehör auf weiteren Touren.
  • Bremsbeläge: Sie nutzen sich in der Regel schnell ab. Nimm unbedingt hochwertige Ersatzteile auf deine Radtour mit. Hände weg von billigem Schrott! Darauf kannst du dich vielfach nicht verlassen.
  • Schrauben und Muttern: Nimm einige Schrauben und Muttern mit. Diese wichtigen Teile sind es wert, mitgebracht zu werden.
  • Brems- und Getriebekabel: Eigentlich passiert es so gut wie nie. Aber Brems- und Getriebekabel können auch reißen. Mindestens einen Bremskabelersatz solltest du daher mitnehmen.
  • Faltreifen: Dabei handelt es sich um einen Reservereifen, der dir gute Dienste leisten wird, wenn bei deinem Reifen Risse auftreten. Ein kompakter Faltreifen funktioniert genau wie ein “normaler” Reifen.
  • Schmiermittel: Auch Öle und Lagerfette sind nützliche Begleiter auf langen Fahrradtouren.

Ich hoffe, daß Du mit unseren Tipps zum Fahrradwerkzeug optimal auf Deine nächste Fahrradtour vorbereitet bist und hoffentlich brauchst Du das Werkzeug nicht unterwegs!




Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: