Strava Strava
Fitness

Hol dein Gym zu dir nach Hause!


Ein Home Gym ermöglicht es dir, dass du dein Training auf deine individuellen Bedürfnisse spezialisieren kannst. Ein genau auf dich zugeschnittener Bereich in deinem Zuhause ermöglicht dir ein flexibles und ortsunabhängiges Training. Wenn auch du dein ganz eigenen Gym für Zuhause einrichten möchtest, gibt es jedoch einige Aspekte, die du unbedingt beachten solltest.

So viel Platz brauchst du für dein Home Gym:
Als Erstes musst du genau überlegen, wo dein Home Gym eingerichtet werden soll. Dazu brauchst du kein komplettes Zimmer, zunächst reicht auch eine geeignete Ecke in deinem Zuhause. Beachte jedoch, dass du dir zuvor genau überlegen musst, welche Fitnessgeräte für Zuhause du brauchst. Du musst dir bewusst sein, wie viel platzt deine Fitness-Geräte benötigen. Nur so kannst du ausreichend Platzt dazu schaffen. Dementsprechend solltest du deine mögliche Fläche genau abmessen, um dir einen genauen Überblick zu verschaffen. Hierbei ist es notwendig, dass die du Höhe, Breite und Tiefe deiner möglichen Trainingsfläche abgemessen hast. Berücksichtige anschließend, dass nicht nur deine Trainingsgeräte reinpassen sollten, da du auch ausreichend Bewegungsspielraum brauchst. Achte somit auch darauf, dass du mindestens noch ca. 1 Meter an den Seiten hast, um deinen Bewegungsspielraum nicht unnötig einzuschränken.

Mach dir zuvor bewusst, welchen Boden du in deinem Zuhause hast und wie du diesen vor möglichen Schäden und Belastungen durch die Fitness-Geräte schützen kannst. Mögliche Belastungen können unter anderem aufkommen, wenn du dich dazu entscheidest Gewichte zu heben. Damit du deinen Boden entsprechend schützen kannst, eignen sich hierbei bspw. Gewichtheber-Plattformen, die nicht dünner als 2–3 Zentimeter sein sollten. Wenn du dich jedoch für ein Cross-Training entscheidest, kann dies Lärm in den unteren Etagen erzeugen. Damit es nicht zu unnötigen Auseinandersetzungen mit deinen Nachbarn kommt, solltest du dies natürlich vermeiden. Dies ließe sich bspw. durch den Einsatz von Schaumpads verhindern, wodurch du deinem Training in Ruhe nachgehen kannst.

Weiterhin musst du beachten, dass du unter Umständen eine Möglichkeit benötigst, deine Fitness-Utensilien zu lagern. Wenn du hierzu bspw. ein Regal verwenden möchtest, muss dieses auch Belastungen aushalten können. Informiere dich also vor dem Kauf von möglichen Regalsystemen, dass diese solche Belastungen auch aushalten können. Wenn du hierbei auf Nummer sicher gehen möchtest, solltest du Lagersysteme nutzen, die im Fitness- und Sport Bereich angeboten und empfohlen werden. Dies ermöglicht es dir, dass du stets flexibel in deinem Home Gym trainieren kannst.

Das musst du beachten, wenn du einen Bereich fürs Hanteltraining einrichten möchtest
Da du dich hierbei für eine entsprechende Langhantel entscheiden musst, empfiehlt es sich, eine möglichst qualitativ hochwertige Hybridstange und ebenso möglichst qualitativ hochwertige Hantelverschlüsse zu nutzen. Es ist notwendig, dass du eine hochwertige Hantelstangen ergatterst, da diese einiges aushalten müssen. Ausreichend wäre hierbei bspw. eine Hantelstange, die dir eine Zugbelastung von ca. 180.000 bis 205.000 PSI ermöglicht. Wenn du dich für eine minderwertige aber dafür günstige Hantelstange entscheidest, läufst du Gefahr, dass diese biegen oder sogar brechen kann. In so einem Fall kann es zu sehr ernsten Verletzungen kommen, die du unbedingt in deinem Home Gym vermeiden solltest.
Bezüglich der Bumper Plates, reichen 100 bis 150 kg zu Beginn aus. Es empfiehlt sich jedoch auch hier auf die Qualität zu achten und bspw. Hi-Temp Bumpers zu nutzen.

Das musst du beachten, wenn du einen Bereich fürs Gewichtheben einrichten möchtest
Für ein solches Training empfiehlt sich die Anschaffung eines Gewichtheber-Gürtels, Widerstandsbeständer und Zughilfen. Berücksichtige hierbei in jedem Fall, dass du eine stabile Plattform benötigst. Du solltest dir bewusst sein, dass du hier günstige aber auch sehr teure Angebote zur Auswahl hast. Du musst jedoch nicht Unmengen an Geld ausgeben, um eine geeignete Plattform in deinem Home Gym zu schaffen. Dies kannst du mithilfe einer Holzplatte und Gummimatten erreichen, indem du die Holzplatte mittig platzierst und die Matten an den äußeren Seiten. Eine weitere Möglichkeit liegt darin, dass du Schaumstoff und Gummimatten kombinierst. Auf diese Weise kannst du auch den Lärmpegel senken.
In Sachen Hantelscheiben, sind 100 kg bis hin zu 200 kg für dich empfehlenswert. Vor allem für den Anfang sollten sogenannte Microplates in deinem Home Gym nicht fehlen. Mithilfe dessen, kannst du deinem Training flexibel und in kleinen Schritten nachgehen.

Das musst du beachten, wenn du einen Bereich fürs Powerlifting einrichten möchtest
Für ein solches Training benötigst du Kurzhanteln, Widerstandsbeständer, Microplates, ein Deadlift Jack, als auch Zughilfen und einen Gewichtheber-Gürtel. Auch hierbei ist eine geeignete Plattform notwendig, wobei an dieser Stelle ein Gummi von 20 bis 30 mm ausreichend ist. Ebenso ist es ratsam eine dazu geeignete Langhantel zu nutzen, die qualitativ möglichst hochwertig ist. Beim Rack solltest du auch berücksichtigen, dass dieses möglichst hochwertig sein sollte und dir ein sicheres Trainieren gewährleistet. Geeignet ist hierzu bspw. ein Power Rack als auch ein Combo Rack. Bei letzteren kannst du dir zudem auch die Anschaffung einer Hantelbank ersparen.

Das musst du beim Rack und Squat Stand in deinem Home Gym beachten
Die Auswahl ist groß, wobei du dementsprechend zuvor festhalten muss, für welches Training du es nutzen möchtest. Überlege also genau, ob du den Power Rack, Wall Rack, Half Rack oder Squat Stands benötigst.

Wenn es um die Stabilität des Racks geht und du ausreichend Platz für dein Home Gym hast, empfiehlt sich hierzu ein sogenanntes Power Rack. Dieses bietet dir zudem Möglichkeiten der Erweiterung, wobei du darin auch Fitness-Utensilien lagern kannst. Ein solches Rack lässt sich problemlos für Dips, Kniebeugen, Klimmzüge als auch zum Bankdrücken nutzen. Beachte jedoch, dass du bei Kniebeugen ein Rack mit einem Belastungswiderstand von mindestens 500 kg verwenden musst.

Wenn du nicht die notwendige Fläche dazu hast, empfehlen sich hierbei Racks, wie ein Wall Rack oder ein faltbares Rack. Wenn du möglichst viel Platz sparen möchtest oder auch musst, eignet sich vor allem ein faltbares Rack, wie bspw. ein TNT Rack. Solche Racks lassen sich in sekundenschnelle aufbauen und abbauen und ermöglichen dir zudem ein flexibles Training. Diese nehmen weniger Platz ein und erlauben dir, mehr Platz zu schaffen, wenn du es benötigst.

Diese Fitness-Utensilien sollten in deinem Home Gym nicht fehlen
Damit du in deinem Home Gym möglichst flexibel und vielseitig trainieren kannst, solltest du auch verschiedene Fitness-Utensilien hinzuziehen. Dazu gehören unter anderem Micro Plates, Widerstandsbeständer als auch Kurzhanteln von ca. 5 kg bis hinzu 17 kg. Zudem solltest du stets ein Springseil zur Hand haben, als auch ein Kettlebell bis ca. 24 kg. Ebenso ist es ratsam ein Foam Roller und Wall Ball in deine Fitness-Utensilien zu integrieren.

Zudem sind noch einige Fitness-Utensilien ratsam
Wenn du die Möglichkeit hast ein TV-Gerät in dein Home Gym zu integrieren, solltest du dies nutzen. Du kannst es dazu nutzen, notwendige Übungen mithilfe von Fitness-Videos genauer anzuwenden. Zudem bietet es dir auch die Möglichkeit an Live-Kursen teilzunehmen, als auch Videos anzuschauen, die während deinem Training motivierend sind.

Nutze zudem auch eine Uhr, um dein Training zeitlich im Blick zu behalten. An dieser Stelle kannst du auch dein Smartphone verwenden. Es bietet dir eine Übersicht, vor allem dann, wenn du bestimmte Einheiten in deinem Training integrieren möchtest. Es sollte dementsprechend nicht in deinem Training fehlen, da du mithilfe der Zeiterfassung deine Entwicklung verfolgen kannst. Nutze also entweder dein Smartphone und einen Timer, um vor allem deine Ausdauer-Entwicklung im Blick zu haben.

Verzichte zudem nicht auf ein geeignetes Programm für ein Training. Es ist notwendig, dass du die Potenziale eines Fitness-Programms nicht unterschätzt. Es unterstützt dich dabei, dass du strategisch an den richtigen Punkten trainierst. Nebenbei bietet es dir auch dir Möglichkeit, wichtige Ratschläge von einem Fitness-Experten anzunehmen. Solche Ratschläge unterstützen dich dabei, möglichst effizient zu trainieren und auch mögliche Fehler zu vermeiden, die im schlimmsten Fall zu Schmerzen führen können. Eine solche Erfahrung kann sich negativ auf deine Motivation auswirken. Wenn du also ein TV-Gerät für dein Training verwenden kannst, ist es somit sehr empfehlenswert ein Trainingsprogramm zu nutzen.

Nutze also die Gelegenheit dich von Zuhause aus fit zu halten und richte dir dein Home Gym individuell nach deinen eigenen Bedürfnissen ein. Wenn du diese Punkte hinreichend beachtest, steht deinem professionellen Home Gym nichts im Wege.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: