Strava Strava
Laufzubehör

Kühlweste für den Sport? So wirken Kühlwesten und kühlende Kleidung für Läufer, Radfahrer und Motorradfahrer!

Lange Distanzen und hohe Temperaturen erschweren in Kombination den Ausdauersport. Hier kommen Profisportler sowie Freizeitläufer mehr als einfach nur ins Schwitzen und die Thermoregulation stößt an ihre Grenzen. Kühlwesten und kühlende Armbinden sorgen in diesen Fällen für eine bessere Regulation und unterstützen den Körper während des Laufens. Kühler ist insgesamt gesünder und sorgt dafür, dass das Ziel definitiv erreichbar wird – auch bei starker Hitze. Wozu Kühlwesten beim Sport gut sind und wie sie funktionieren, verraten wir Dir in unserem Kühlwesten Ratgeber.

Was ist eine Kühlweste?

Wie es der Name bereits verrät, handelt es sich um eine Weste, die kühlt. Sie wird bei sportlichen Events eingesetzt, kann aber auch bei Trainingseinheiten an heißen Tagen unterstützend sein. Immer mehr Profisportler setzen das auf das kühlende Equipment. Es passt sich ideal an die Bedürfnisse von Läufern und Co. an. Kühlwesten für den Sport sind sehr leicht, weisen einen kühlenden Kragen auf und bieten einen attraktiven Tragekomfort.

Wie funktioniert die Kühlweste?

Die Kühlweste unterliegt physikalischen Gesetzen und funktioniert nach der Verdunstungswärme. Hierzu muss das Modell lediglich unter den Wasserhahn gehalten werden und schon saugt sich das Material voll. Bereits ab diesem Moment fühlt sich die Weste angenehm kühl an. Sie schützt vor Überhitzung und soll sogar Leistungssteigerungen ermöglichen. Wichtig ist, die Weste gut auszuwringen, bis sie nicht mehr tropft. Andernfalls wäre das Modell recht schwer auf der Haut und zusätzlicher Ballast, der durchaus über zwei Kilogramm wiegen kann. Vergleichbar wäre das Ganze mit einem nassen Handtuch am Körper, was eher störend als fördernd wirkt.

Der Kühleffekt richtet sich stets nach der körpereigenen Wärme und nach dem Luftdurchfluss. Das Wasser in der Weste verdunstet, umso mehr sich Dein Körper aufheizt. Die Verdunstungsfeuchte setzt sich auf Deinem Körper ab und sorgt für ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Das Wasser verdunstet aber auch aufgrund des Luftstroms. Wenn es einen starken Luftstrom gibt, also Wind oder wenn man mit einem Fahrrad fährt, dann verdunstet das Wasser schneller und die Kühlung ist stärker. Es können im Idealfall bis zu 15 Grad unter der Umgebungstemperatur erreicht werden. So bist Du stets ideal klimatisiert während Deiner Challenge.
Kühlwesten halten bis zu 72 Stunden kühl und können sogar bei Menschen, die Ultraläufe mit 100 Kilometer laufen, gezielt und lange abkühlen.

Wirst Du durch das Tragen einer Kühlweste nass?

Die Modelle, welche ins Wasser getaucht werden, sind so konzipiert, dass Du nicht nass wirst. Der Stoff bindet das Wasser und verdunstet durch die Wärme (Körperwärme und Außentemperatur). So wird es möglich, Dich über mehrere Stunden während der körperlichen Aktivität zu kühlen und Dir ein angenehmes Gefühl zu verschaffen. Zusätzlich werden die Westen mit einem wasserdichten Innenmaterial unterlegt, um die Feuchtigkeit garantiert von Deinem Körper fernzuhalten und ein angenehmes Tragegefühl zu garantieren.

Für welche Sportarten eignen sich Kühlwesten?

Primär genießen Kühlwesten im Radsport sowie bei Läufern große Begeisterung. Doch auch bei Hockey- und Fußballvereinen werden immer häufiger kühlende Helfer eingesetzt. Wusstest Du, dass unter anderem Real Madrid und Real Sociedad auf Kühlwesten setzen? Und auch das Radport-Team Alpecin-Fenix ist mit Kühlwesten unterwegs.
Wer schwere Schutzausrüstungen benötigt, wird mit dem zusätzlichen Gewicht wenig Probleme haben. Bergsteiger und Football-Spieler erfreuen sich mit Sicherheit an etwas Abkühlung unter der schweren Last.

An sich gilt, dass jede Ausdauerdisziplin bestens mit einer Kühlweste oder einer anderen Kühlvariante bedient ist. Gerade an heißen Sommertagen steigt die Körpertemperatur enorm an und wirkt sich leistungsmindernd aus. Mit einer Kühlweste kann problemlos trainiert werden. Auch Marathons sind damit bestens realisierbar.

Tipp: Vorher sollte bereits mit der Weste trainiert werden, um sich an das zusätzliche Gewicht zu gewöhnen.

Vorteile der Kühlweste

Kühlwesten bieten für ihre Träger viele wertvolle Vorteile. Sie helfen nicht nur bei starker Hitze einen klaren Kopf zu behalten, sondern vermeiden die hitzebedingte Erschöpfung und regulieren die Körpertemperatur. Ebenso profitieren Menschen mit Übergewicht und MS-Patienten von Kühlwesten, welche jederzeit reaktivierbar sind und eine attraktive Lebensdauer aufweisen.
Durch die Kühlung werden das Leistungsniveau, sowie Wahrnehmung und Konzentration beibehalten. Kühlwesten sind besonders leicht und können sogar unterhalb der Kleidung getragen werden. Sie können eine Verdunstungskühlweste aber nur dann unter Ihrer normalen Kleidung tragen, wenn Sie die Kühlweste eingefroren haben und sie als Eisweste verwenden. Für die normale Verdunstungskühlung muss die Kühlweste die äußere Schicht sein.

  • kühlen selbst bei extremen Temperaturen
  • regulieren die körpereigene Temperatur
  • sorgen für einen klaren Kopf auf langen Distanzen
  • erhalten Konzentration und Leistung aufrecht
  • als Eisweste dezent unter Kleidung tragbar
  • leichtes Material
  • sehr anwendungsfreundlich
  • auch für Menschen mit Übergewicht und MS geeignet
  • jederzeit reaktivierbar
  • kühlen mehrere Stunden lang
  • attraktive Lebensdauer

Unterschiedliche Materialien für Kühlwesten im Vergleich

Hersteller wählen für ihre Produkte unterschiedliche Materialien. So kannst Du Dich zwischen Vlies, Polyester, Nylon, Polyamid und anderen Varianten entscheiden. Viele Profisportler greifen auch zu Hydrogel-Kühlwesten oder Modellen mit HydroQuartz-Elementen.

Kühlwesten unterliegen je nach Material und Herstellerangaben der Handwäsche. Ein schonendes Waschmittel entfernt gezielt Rückstände und wappnet das Modell für den nächsten Einsatz. Die meisten Hersteller empfehlen dafür biologische Schmierseife.

Wie wird die Kühlweste getragen?

Die Kühlweste kann bequem über der eigenen Kleidung getragen werden. Ob T-Shirt, Tanktop oder langes Oberteil, Du entscheidest selbst, in welcher Kleidung Du Dich beim Sport am wohlsten fühlst. Auch unter der Kleidung ist das Tragen kein Problem. Wichtig ist, dass sie atmungsaktiv ist, damit das Verdunstungsprinzip der Weste richtig mit Deinem Körper zusammenarbeiten kann.

Alternativen zur Kühlweste

Neben der Kühlweste für den Sport können sich Sportler für Stirnbänder, Schweißbänder, Caps, Armbinden und sogar Beinkühler entscheiden. Je nach Sportart bietet sich eine andere Variante an. Kombinierbar sind die einzelnen Kühlelemente ebenfalls, sodass eine Weste mit der Beinkühlung getragen werden kann. Bei starker Temperatur sorgt das Kühl-Cap zusätzlich vor Sonneneinstrahlung und verhindert einen Hitzeschlag. Auch als T-Shirts und Muskelshirts sind die kühlenden Helfer erhältlich. Du kannst Dein Equipment dementsprechend genau an Deine Bedürfnisse anpassen.

  • T-Shirts
  • Caps
  • Schirmmützen
  • Schienbeinkühler
  • Kühlhosen
  • Armbinden
  • Stirnbänder

Kühlwesten für Motorradfahrer und Hunde?

Nicht nur im Sport finden Kühlwesten ihre Berechtigung. Auch Motorradfahrer können von der kühlenden Einheit profitieren, um die Körperwärme gezielt zu senken. Doch auch in bestimmten Arbeitsbereichen sowie bei Übergewicht oder medizinischen Problemen stellen Kühlwesten einen wahren Segen dar. So finden sie unter anderem bei Multipler Sklerose ihre Daseinsberechtigung. Ebenso können Hunde an heißen Tagen von einer Kühlweste profitieren. Sie funktioniert nach demselben Prinzip wie beim Menschen. Kühldecken kommen regelmäßig bei Pferden zum Einsatz.

Tipp: Kühlwesten mit Hydrogel können auch als Eiswesten verwendet werden. Dazu kommt das Modell einfach in den Gefrierschrank, bevor es getragen wird. Dies bietet sich vorrangig bei Marathons und sehr langen Trainingseinheiten an. Der Vorteil von Eiswesten ist, daß sie auch unter der normalen Kleidung getragen werden können.

Die besten Kühlwesten-Hersteller und Testsieger

Kühlwesten sind in den unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich. So sind einige Modelle mit einem Kragen versehen, andere sind dafür antistatisch oder weisen eine andere attraktive Eigenschaft auf. Es gibt inzwischen eine ganze Reihe von Herstellern und Marken, die sich auf Kühlwesten spezialisiert haben. Eine der bekanntesten Kühlwestenmarken ist IZI BodyCooling.

Was kostet eine Kühlweste?

Kühlwesten sind bereits ab 40 Euro erhältlich. Je nach Material, Verarbeitung und Umfang können die Preise stark variieren. Eine gute Kühlweste für den Sport ist normaler Weise im Preisbereich von 100-150€ zu bekommen.

Fazit

Ob beim Extremsport oder der normalen Trainingseinheit am Nachmittag – heiße Tage und lange Distanzen sorgen für eine hohe Körpertemperatur. Um dem entgegenzuwirken, sind Kühlwesten eine tolle Option. Sie bieten Dir die notwendige Abkühlung und ermöglichen obendrein Leistungssteigerungen. Alternativ zur Weste kannst Du zu Stirnbändern, Shirts und sogar Beinkühlern greifen. So steht Deinen sportlichen Erfolgen definitiv nichts mehr im Weg.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: