Strava Strava
Laufen Laufschuhe

ON Running Börsengang. So schlägt sich die Aktie

Die schweizer Laufmarke ON fliegt weiter auf Kurs der absoluten Traumstory für Gründer. Schon früh bin ich auf das charismatische Gründerteam aufmerksam geworden, daß nicht nur mit einer neuartigen Dämpfungstechnologie glänzte, sondern insbesondere bei Marketing und Vertrieb eine erstklassige Figur macht.

Denn mit einer geschickten Modellpolitik, bei der eben nicht jedes Jahr ein neues Modell herauskommt oder Erfolgsmodelle plötzlich umbenannt werden, was beides jeweils für Preiseinbrüche bei den bisherigen Modellen und zu einer Nachfrageverpuffung führt, ist ON auch bei den Sporthändlern zum Liebling geworden. Kaum eine Marke wird so preisstabil verkauft, wie ON. ON Running Laufschuhe zu -50% oder -70% Rabatt im Outlet gibt es einfach nicht. Und der ON Cloud, den ich im Oktober 2014 in seiner Urversion probegelaufen bin, ist nach wie vor das absolute Volumenmodell und verkauft sich millionenfach.

Seit Mittwoch ist ON Running nun an der New Yorker Börse unter NYSE: ONON gehandelt. Das Unternehmen wurde mit mehr als 6 Milliarden Dollar bewertet und hat nun eine Kapitalspritze von 600 Millionen Dollar über den Börsengang bekommen. Der Hype am Eröffnungstag, bei dem der Kurs zwischenzeitlich um 48% stieg, dürfte nicht nur die Firmengründer, sondern auch Roger Federer gefreut haben, der sicher der bekannteste Supporter und Investor bei der Marke ist.

Die weitere Entwicklung von ON Running bleibt sicher spannend, denn nach wie vor klettert ON im Ranking der beliebtesten Laufschuhe und lag zuletzt auf Platz 5. Gerade in der internationalen Expansion, im Bereich Sneaker und Outdoor, sowie im Bekleidungsbereich gibt es noch viel Potential. Und mit etwas Phantasie könnte ich mir sogar ON Fahrräder vorstellen, da es gut zum Image der innovativen, schweizer Marke passen würde.

Auch wenn ich das hier nicht als Anlagetipp verstanden wissen möchte, glaube ich, daß die Marke weiterhin noch enormes Potential hat und daher auch die Entwicklung der ON Aktie spannend zu verfolgen sein wird – auch wenn im letzten Jahr wohl mehr auf Umsatzwachstum statt auf Profitabilität gesetzt und Covid sicher auch seinen Anteil an den 27.5 Mio Verlust hat. 2019 war ON allerdings schon fast profitabel und konnte im letzten Jahr seinen Umsatz fast verdoppeln. Es steht also außer Frage, daß ON mit einem stärkeren Fokus auf die operativen Kosten und Marketingausgaben jederzeit profitabel werden könnte, was aber den aktuellen Gewinn an Marktanteilen und Umsatz verlangsamen würde.

Den aktuellen Aktienkurs von ON findet Ihr hier.

Mit 100 Läufer*innen zum Börsengang an die New York Stock Exchange

Gefeiert wurde der Börsengang und die Opening Bell standesgemäß mit einem Lauf. Dabei machten sich 100 Läufer unter der Flagge von ON entlang des Hudson River auf den Weg zur New Yorker Börse. Mit dabei natürlich die Firmengründer Olivier Bernhard, David Allemann und Caspar Coppetti.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: