Strava
Ernährung Fitness

Studie: Kirschen gegen Muskelkater

Fotos: Kirschen

Dass Kirschen nicht nur lecker, sondern auch gut für die Gesundheit sind, ist den meisten wohl klar. Sie enthalten wichtige Vitamine und Mineralstoffe sowie Kalium und Carotinoide. Zudem wirken sie entwässernd und beugen Entzündungen vor. Sportler können aus den leckeren Früchten jedoch noch mehr ziehen, denn eine Studie der Universität Michigan hat ergeben, dass Kirschen auch Muskelkater vorbeugen.

Die Wissenschaftler unterteilten Probanden in zwei Gruppen. Die eine trank vor dem Sport Kirschsaft und die andere nicht. Während die Menschen in der Gruppe ohne Kirschsaft fast alle nach dem Sport einen Muskelkater hatten, traf dies auf die Personen mit Kirschsaft nicht zu. Dabei reicht offenbar schon ein Glas vor dem Sport um die entsprechende Wirkung zu erzielen. Natürlich sollte man darauf achten, dass man reinen Saft zu sich nimmt.

Unter anderem dank der Polyphenole in den Kirschen beugen sie zudem Muskelfaserrissen vor, fördern den Muskelaufbau und verringern die Fetteinlagerung im Körper. Sauerkirschen enthalten übrigens mehr Polyphenole, haben also eine bessere Wirkung bei Sport, als Süßkirschen. Zudem sind dunklere Kirschen gesünder als hellere. Also, gerade jetzt vor dem Sport auf Kirschen setzen und wenn die Saison vorbei ist, dann tut es eben auch Kirschsaft.

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten Talianna 26. August 2019 um 21:56

    Eine tolle Sache – ich vertrage leider keine Kirschen, bekomme tierisch schnell Durchfall davon.

    Sonst bedauere ich das wenig, aber nach der Lektüre dieses Beitrages …

  • Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Bekannt aus: