Strava Strava
Reisen

Alpenhotel Linserhof in Imst in Tirol. Unsere Erfahrungen mit dem Wellnesshotel.

In diesem Jahr zog es uns für unseren sportlichen Outdoorurlaub mit der Familie wieder einmal nach Imst in Tirol, wo wir die die gebündelten Action-Abenteuer der Outdoor Community Card ausprobierten. Als Ausgangsbasis für unsere Erlebnisse fungierte dabei wieder das Alpenhotel Linserhof, daß ich heute auch einmal etwas genauer vorstellen will. Denn für mich war es nun schon der dritte Aufenthalt im Linserhof.

Nach einem Kurzaufenthalt während einer Etappe des Transalpine Run2 und einem Kurztrip zum Starkenberger Homerun waren wir nun das erste Mal für einen zehntägigen Trip mit der ganzen Familie vor Ort.

Unsere Erfahrungen im Alpenhotel Linserhof in Imst in Tirol

Ein ganz großes Alleinstellungsmerkmal vom Linserhof ist die Lage. Das Hotel liegt ewas höher und abgelegener vom Stadtzentrum von Imst an einer riesigen Wiese mit einem eigenen, kleinen Badesee. Durch diese exponierte Lage bietet der Linserhof einen absoluten Traumblick auf die Berge, sodass man bei jeder Gelegenheit versucht, seine Mahlzeiten auf der Panoramaterrasse zu genießen, um möglichst viel von diesem Panorama aufzusaugen. Gerade beim Frühstück schon einmal den Blick schweifen zu lassen, dahin wo es dann bald zum nächsten Outdoor-Erlebnis hingehen wird, ist einfach traumhaft.

Aber auch für die Kids ist die große Wiese direkt vor der Terasse optimal zum Herumtollen, wenn sie nicht gerade auf dem Tennisplatz oder Fußballplatz dahinter unterwegs sind. Aber auch für die ganze Familie ist es eine tolle Erfrischung auch einfach mal einen Nachmittag lang die Füße am See hochzulegen oder eine Runde zu schwimmen.

Für mich als Sportler, ist aber auch insgesamt die Lage des Linserhof direkt an einigen Wanderwegen und Trails optimal, um auch im Urlaub noch mein Lauftraining zu absolvieren. So gibt es zum Beispiel einen wirklich tollen Wanderweg, an einem kleinen Fluß und durch ein kleines Wäldchen hindurch, auf dem man nach knapp 5km Hoch-Imst erreicht und von dort aus seine Runde erweitern oder wieder zurücklaufen kann. Direkt am Hotel befindet sich auch ein Wanderweg, der direkt in Richtung Latschenalm und von dort aus weiter in Richtung Muttekopfhütte führt.

Das Hotel selbst ist im klassischen Stil eines Alpenhotels gestaltet. Viel Holz und urige Gemütlichkeit erwarten die Gäste. Wir wohnten in einem Doppelzimmer Superior, daß mit einem großen Wohnzimmer mit Schlafcouch und einem Schlafzimmer mit einem Doppelbett genug Platz für uns und die Jungs bot. Ein besonderes Schmankerl waren der Balkon vor dem Schlafzimmer und insbesondere die riesige Terrasse mit Alpenpanorama-Rundblick vor dem Wohnzimmer.

Im Linserhof steckt aber auch ein kleines bisschen Wellnesshotel. Neben dem tollen Outdoor-Badeerlebnis am Natursee, gibt es ein Schwimmbad und einen Saunabereich mit einer kleinen, gemütlichen finischen Sauna, einer Biosauna und einer Infrarotkabine. Klassische Wellnessangebote in Form eines wirklichen Wellnesshotel Imst, gibt es im Linserhof noch nicht. Aber wie wir erfahren haben, sind entsprechende Umbaupläne bereits im entstehen. Gerade bei der traumhaften Lage in der Natur und dem einfachen Zugang zu Wandertouren, Trailruns und anderen Outdoor-Erlebnissen, wäre es ein total logischer Schritt, dann mit Massagen und anderen Wellnessangeboten für eine noch intensivere Entspannung zu sorgen. Besonders meine Läuferwaden würden das begrüßen und die Bewertung für den Linserhof noch verbessern.

Ein richtiger Urlaub in Tirol wäre aber nichts, ohne die passende Kulinarik. Gerade darauf freuen wir uns immer besonders und waren vom Linserhof ziemlich begeistert. Denn während neuerdings viele Hotels versuchen mit Crossover-Experimenten Internationalität auf die Speisekarte zu bringen, so gibt es im Linserhof genau das, was man sich für einen Alpenurlaub mit einem intensiven Tagesprogramm wünscht. Klassische tiroler Küche mit Niveau. Von der Frittatensuppe über den Fitnesssalat mit gebackenen Hähnchenstreifen bis zum Schnitzel oder kross gebratenen Fisch, gibt es viele Klassiker auf der Karte, sodass man sich meist nur schwer entscheiden kann, welches Gericht man wählen soll.

Sehr gut hat uns auch gefallen, daß man im Linserhof sehr offen und flexibel ist, wenn es um persönliche Vorlieben gibt. Gerade unsere Jungs nutzten die Chance Beilagen nach Wunsch zwischen den Gerichten auszutauschen oder statt den Menüvorschlägen aus der Halbpension einfach auf einen Klassiker aus der Tageskarte zu wechseln.

Gerade das Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend und man spürte wirklich, wie sich alle freuen, daß nach der langen Zeit der Einschränkungen nun endlich wieder der Gästebetrieb in Gang kommt. Und uns ging es genauso und wir waren froh, daß wir eine so schöne Zeit in den Bergen und im Linserhof verbringen konnten.

Fazit zu unserem Besuch im Linserhof in Imst

Wer es ruhiger mag und das volle Naturerlebnis mit einem Hauch Wellness sucht, ist im Linserhof genau richtig. Der traumhafte Bergblick ist einfach unbezahlbar und die Lage direkt an den Wanderwegen erlaubt es, auch direkt vom Hotel in die Bergwelten einzutauchen. Kombiniert mit den vielen Outdoor-Erlebniss-Optionen in Imst und der bodenständigen Küche, ist der Linserhof ein optimaler Rückzugsort für alle, die der Großstadthektik entkommen wollen und solide und regionale Küche ohne verrückte Spielereien schätzen.

Wir sind schon sehr gespannt, wie sich der Linserhof weiter entwickeln wird und schauen bestimmt wieder einmal im Linserhof Imst vorbei.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: