Strava Strava
Laufen

Die wichtigsten Fragen zum Laufen & Joggen mit kurzen Antworten – Lauf-FAQ

Seit mehr als zehn Jahren laufe ich nun schon und habe unzählige Wettkämpfe vom 5km-Lauf bis zum Ultralauf, Triathlons, Trailruns und weiteren verrückten Aktionen erlebt. Für Vieles, was ich im Lauftraining gelernt und bei Laufveranstaltungen gelernt habe, gibt es ausführliche Beiträge in meinem Blog.
Hier möchte ich Dir aber heute einmal ganz kurz die Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Laufen beantworten. Wenn Du magst, kannst Du Dich dann auch weiterführend tiefer in die Materie einlesen.

Wie oft soll man Joggen oder Laufen gehen?

Gerade, wenn Du noch am Anfang stehst, muss sich Dein Körper erst an die Belastung gewöhnen. Daher würde ich immer einen Tag Pause machen zwischen den Läufen. Bei besonders langen, anstrengenden Läufen oder wenn Du Muskelkater hast, kannst Du auch mal zwei Tage pausieren beim Joggen.
Eine Möglichkeit ist auch an den Tagen mit einer Trainingspause einen ruhigen Spaziergang zu machen oder eine Ausgleichssportart im geringen Umfang zu betreiben, wie Schwimmen oder Radfahren.

Wann wurde laufen erfunden?

Bei den Urmenschen gehörten tägliche Distanzen von etwa 20km zum täglichen Leben, da gejagt oder Nahrung gesammelt werden musste. Schon um 2.000 v. Chr. wurden Läufer für Botengänge oder zur schnellen Nachrichtenübermittlung eingesetzt. Als Ursprung für den Marathon gilt die Legende vom Boten, der mit der Nachricht des Sieges der Athener über die Perser im Jahre 490 v. Chr. nach Athen eilte und dort tot zusammenbrach. Darauf geht auch die Marathondistanz von 42,195km zurück. Zunächst wechselten bei den Olympischen Spielen aber die Distanzen. Erst nach dem London-Marathon von 1908 setzten sich die 41,195km endgültig durch.


Sprunggelenk gebrochen, wann kann man wieder laufen?

Nach einem Sprunggelenkbruch kann man frühestens nach 12 Wochen wieder laufen. Ein lockerer Spaziergang ist aber schon früher möglich und auch das Radfahren und Schwimmen kann man nach etwa 8 Wochen wieder beginnen. Bis eine intensive Belastung im Laufsport möglich ist, können bei einer Weber B Fraktur oder Weber C Fraktur bis zu 6 Monate vergehen.

Wieviel Kalorien verbrennt man beim Joggen? Kalorienverbrauch beim Laufen.

Wie hoch der Kalorienverbrauch beim Joggen ist, hängt vom Körpergewicht, der Dauer und vom Tempo des Laufes ab. Bei 30 Minuten Joggen in mittlerem Tempo verbrennt eine Frau mit 60kg etwa 300Kcal. Ein Mann mit 90kg verbrennt bei gleicher Trainingsdauer und gleichem Tempo etwa 450Kcal. In langsamen Tempo sind es etwa 100Kcal weniger, bei einem schnellen Lauf etwa 100Kcal mehr.

Wie schnell kann ein Mensch laufen?

Die Höchstgeschwindigkeit, mit der ein Mensch laufen kann, liegt bei 44km/h. Diese basiert auf dem Weltrekord von Usain Bolt, der 2009 die 100 Meter in 9,58 Sekunden gesprintet ist. Wissenschaftler haben in einer Biomechanik-Studie allerdings errechnet, daß der Mensch theoretisch bis zu 65km/h laufen könnte.

Wie lange soll man Joggen?

Beim Laufen ist grundsätzlich erst einmal kaum ein Limit nach oben gesetzt. Gut trainierte Sportler laufen in Ultramarathons über 100km und mehr. Gerade für Laufanfänger ist aber die richtige Dosis entscheidend. Für den Einstieg würde ich eine Trainingsdauer von 45min-60min empfehlen und diese dann auf 90min bis 2 Stunden steigern. Dabei ist zunächst ersteinmal egal, wie weit man in dieser Zeit läuft. Wichtig ist, daß man im niedrigen Pulsbereich läuft – auch ein Wechsel aus Gehen/Spazieren und Joggen ist überhaupt kein Problem.
Denn für den Anfang ist es wichtig, erst einmal in der richtigen Trainingszone der Grundlagenausdauer zu trainieren. Um so mehr sich die Ausdauer verbessert, um so weiter kommt man dann in der vorgegebenen Trainingszeit. Für den Anfang erreicht man wahrscheinlich eine Strecke von 5-7km in einer Stunde Training, später auch 10km oder sogar noch mehr. Grundsätzlich gilt aber „Wer schnell werden will, muss langsam laufen“ – denn das Geheimnis des Lauferfolgs liegt in einem guten, langsamen Ausdauertraining – der Rest kommt dann ganz von allein.

Welche Muskeln werden beim Joggen traininert – Muskelaufbau durch Laufen

Beim Joggen werden vor allem die Muskeln in der unteren Körperhälfte trainiert. Besonders die Fußmuskulatur und die Waden werden viel beansprucht, aber auch die Oberschenkelmuskulatur und die Gesäßmuskulatur. Auch die Bauchmuskeln und der die untere Rückenmuskulatur werden trainiert. Etwas weniger trainiert werden die Armmuskulatur und Schultermuskulatur, obwohl sie durch die schwingenden Arme ja an der Laufbewegung beteiligt sind.
Es empfiehlt sich durch gezieltes Muskeltraining für Läufer und das sogenannte Stabitraining die Muskulatur zusätzlich zu trainieren, um Bänder und Gelenke zu entlasten.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: