Strava
Reisen

Sommerurlaub im Lechtal – Das sind die 7 besten Aktivitäten!

lechtal wandern aktivitaeten ausfluege tirol oesterreich

Abenteuerlust im Lechtal – sportliche Sommererlebnisse

Majestätische Bergkulissen, traumhafte Alpenseen und kribbelndes Wildwasserfeeling – all das bietet das österreichische Lechtal den Sportbegeisterten, die das Abenteuer und den Nervenkitzel hautnah erleben wollen. So vielfältig sich die naturbelassene Gegend präsentiert, so unterschiedlich sind auch die Aktivitäten, die das Lechtal seinen Touristen bietet. Dazu gehören unter anderem unvergessliche Highlights beim Radfahren, Canyoning oder beim Klettern in den österreichischen Gebirgskuppen. Welche weiteren sportlichen Aktivitäten bei einem Urlaub in der traumhaften Berglandschaft auf der Tagesordnung stehen müssen, erfahrt ihr jetzt hier.

Erlebnisbad und Wildwassertauchen – nasses Vergnügen im Lechtal

Für Wasserratten, die selbst bei schlechtem Wetter nicht auf ihr Bad verzichten wollen, wurde 2005 das Aqua Nova Erlebnisbad gebaut. Das moderne Hallenbad ist nicht nur für Wellnessbegeisterte eine super Anlaufstelle, sondern auch der Lieblingsort der Abenteuerlustigen unter euch. Ein Wasserfall, der naturnah nachempfunden wurde sowie eine sechzig Meter lange Rutsche lassen das Sportlerherz und das Adrenalin in die Höhe schießen. Für Entspannung danach ist in Form von Massagen und einem Besuch im Solarium gesorgt. Wer das echte Naturerlebnis nicht missen möchte, kann den überaus beliebten Alpsee besuchen. Er liegt nahe des berühmten Schlosses Neuschwanstein und eignet sich nicht nur für einen kleinen Sprung ins kühle Nass, sondern ebenso für eine Runde Tret- oder Ruderbootfahren. Mit einem traumhaften Ausblick auf das tägliche Naturschauspiel der Berge lässt sich der Alpsee wunderbar auf eigene Faust erkunden.

Hoch hinaus – Klettern in der Bergwelt des Arlbergs

Je höher die zu erklimmenden Gipfel, umso besser für Adrenalinjunkies, die den Nervenkitzel in allen Fasern des Körpers spüren wollen. Eine vielseitige Strecke findet sich zwischen St.Anton und dem Lechtal, der sogenannte Arlberger Klettersteig. Auf einer Länge von etwa drei Kilometern führt die anspruchsvolle Route bis zur Weißschrofenspitze, einer imposanten Bergkuppe in 2757 Metern Höhe. Von hier aus habt ihr einen wunderbaren Ausblick über das gesamte Lechtal, dass im Schatten der höchsten Berge der Alpen liegt. Der abendliche Abstieg führt über das Mattunjoch dann wieder ins Tal hinab. Wem diese 5-stündige Tour zu kräftezehrend ist, für den bietet sich der Besuch im Klettergarten Kraichen an. Ohne zu anstrengende Aufstiege könnt ihr trotzdem das Feeling erleben, welches Bergsteiger an ihrem Hobby nur allzu sehr lieben. Hier werden sogar Schnupperkurse für Einsteiger angeboten, um die Grundlagen des Kletterns kennenzulernen und seine Muskeln zu stählern.

Rasante Auf- und Abfahrten in der Tiroler Höhe

Diejenigen unter euch, die schnelle Gefährte lieben, sollten einen Abstecher bei der Sommerrodelbahn Wally-Blitz einlegen. Spannung pur verspricht schon der Start, der auf 1200 Metern Höhe zu finden ist und schon einen kleinen Ausblick auf die Kurven bietet. Als steilste Sommerrodelbahn der Alpen betitelt, hält der Wally-Blitz alle Versprechen, die er an seine wagemutigen Touristen gibt. Mit staatlichen 40 Stundenkilometern rast ihr durch den berüchtigten „Schmidten-Tunnel“, springt über zahlreiche Jumps und bewältigt enge Steilkurven, die nicht nur für den staunenden Beobachter spektakulär erscheinen. Wer die Umgebung etwas ruhiger, aber mindestens genauso spannend erkunden möchte, ist auf der Hahnentennjochstraße richtig. Die Zugabe zum Erlebnis der Sommerrodelbahn liegt auf einem schmalen Gebirgskamm, der sich zwischen dem Lech- und Innental befindet. Die kurvenreiche Straße, die sich auf knapp 1900 Metern Seehöhe durch eine karge Felslandschaft windet, ist insbesondere für Motorrad- und Rennsportfahrer ein wahres Paradies. Aber auch der Panoramarundblick über das Hahntennjoch, das gemütliche Bschlabertal und über die massive Gebirgswelt lässt keine Wünsche eurerseits offen.

wandern betriebsausflug wanderung

Ausgiebige Wandertouren in den Allgäuer Alpen

Traditionell dürfen die täglichen Wanderungen bei den beliebtesten Aktivitäten im Lechtal nicht fehlen. Besonders die kleinen Almdörfer, die meistens nur per Fuß zu erklimmen scheinen, sind empfehlenswerte Zwischenstationen auf eurer geplanten Wanderung. Dazu zählt auch die Almsiedlung Fallerschein, die auf 1300 Metern liegt und etwa nach acht Kilometern Fußmarsch ab Stanzach zu erreichen ist. Eine weitere Route verläuft über Baichlstein, dem Hausberg von Stanzach, dessen leichter und gemütlicher Aufstieg viele Touristen anlockt. Der traumhafte Blick auf die Zuflüsse des Lechs und auf die wilde Umgebung zeichnen den Baichlstein als beliebtes Wanderziel aus. Als perfekter Abschluss laden über fünfzig Almhütten zur abendlichen Einkehr ein, um sich von dem erlebnisreichen Tag zu erholen. Eine Vielzahl von Besuchern locken auch die spektakulären Hängebrücken an, von denen das Lechtal vier außergewöhnliche seiner Art zu bieten hat. In schwindelerregender Höhe im Naturpark Tirol befindet sich die Hängebrücke Forchach, die direkt über den rauschenden Lech gespannt ist und ein absolutes Highlight für mutige Entdecker darstellt. Wenn ihr auf dem Vitalweg unterwegs seid, überquert ihr inmitten der beeindruckenden Bergkulisse auch die Holzgauer Hängebrücke, die über der berüchtigten Höhenbachtalschlucht zu finden ist.

Rafting-Abenteuer auf einem der schönsten Wildflüsse Österreichs

Eine Raftingtour auf dem Lech ist eines der actiongeladensten Aktivitäten, die die Umgebung der Tiroler Alpen zu bieten hat. Nach einer Einweisung durch erfahrene Bootsführer werdet ihr mit Neopreanzügen, Helmen und Schwimmwesten ausgerüstet. Perfekt organisiert kann euer Abenteuer in den reißenden Stromschnellen des Lechs schon starten. Gemeinsam mit einem Guide und 2 weiteren Insassen steuert ihr euer Boot durch die Täler der österreichischen Alpen, während ihr die traumhafte Landschaft in vollen Zügen genießen könnt. Zum krönenden Abschluss des Tages dürft ihr selber an das Steuer des Rafting-Bootes und dem Sonnenuntergang entgegen fahren. Eine weitere Möglichkeit, dem glasklaren Wasser hautnah zu sein, ist eine Tour mit dem Canadier Schlauchboot. Im Gegensatz zum Rafting könnt ihr das Schlauchboot von Beginn an selber steuern und so die Geschwindigkeit anhand eures Adrenalinlevels dosieren. Dabei habt ihr die Wahl zwischen einer Halbtagestour, bei der ihr 2 Stunden unterwegs seid oder einer großen Tagestour, die doppelt so lang andauert.

Nervenkitzel pur – Canyoning im Lechtal

Für die besonders Mutigen unter unseren Sportbegeisterten wurde das Canyoning ins Leben gerufen, bei dem sich eure Nackenhaare garantiert aufstellen werden. Eine ordentliche Portion Waghalsigkeit gehört dazu, wenn man sich an dünnen Felsschluchten entlang hangelt, um dann ins kühle Nass des Lechs zu springen. Bei dem unvergesslichen Outdoor-Erlebnis, welches auch Schluchtenwanderung genannt wird, erfolgt eine kleine Einleitung durch einen Tourguide, der euch mit Helm, Neoprenanzug sowie einem Klettergeschirr ausrüstet. Gemeinsam mit Freunden, Kollegen oder euren Liebsten lernt ihr die unbändige Natur und die wilden Ecken des Lechtals kennen. Dabei bleiben die Erinnerungen an das Abseilen aus über 40 Metern, spektakuläre Sprünge und an reißende Wasserfälle, die ihr voller Mut bezwingt, noch lange nach dem Urlaub in eurem Gedächtnis hängen.

mountainbike strecken mtb touren deutschland beste empfehlungen

Herrliche Mountainbiketouren in der Höhe der unberührten Landschaft

Die tief eingeschnitten Schluchten der Lechtaler Alpen laden nur so zum Betreiben eines der spektakulärsten Sportarten, dem Mountainbiking, ein. Im Aktivurlaub könnt ihr über 21 angelegte Mountainbikerouten erkunden, die sich über 150 Kilometer im Naturpark Lechtal erstrecken. Die anspruchsvollen Bergtouren sind nicht nur ein Leckerbissen für absolute Profis, sondern ebenso für Genussradler, die kürzere Strecken bevorzugen. Am beliebtesten unter Touristen ist der Burgwald Biketrail, der ersten gebauten Endurostrecke in der Gegend. Doppelsprünge oder enge Holzkurven lassen keine weiteren Wünsche übrig. Wem die steilen Ab- und Aufstiege zu gefährlich erscheinen, der kann auch eine gemütliche Fahrradtour in den Tiroler Alpen unternehmen. Als eine der schönsten Fahrradrouten gilt dabei der Lechradweg, der auf 244 Kilometer Länge bis ins bayrische Marxheim reicht. Gespickt mit einem ausgiebigen Picknick, ist selbst eine so lange Radtour ein Klacks für alle Sportliebenden.

oesterreich tirol lech valley chalets wohnen

Traumhafte Übernachtungen in den Lech Valley Chalets – Komfort und Erholung vereint

Wer einem traumhaften Urlaub das Sahnehäubchen aufsetzen möchte, sollte seine Nächte in den modernen Lech Valley Chalets in Österreich verbringen. Auf über 1.500 Metern habt ihr einen wunderbaren Blick auf das Omeshorn und die gesamte Bergwelt von Vorarlberg. Im Herzen Österreichs gelegen, begeistern die geräumigen Chalets nicht nur mit dem überaus malerischen Ausblick, sondern auch mit ihrer Innenausstattung. Auf einer Wohnfläche von 90-140 Quadratmetern findet ihr die Entspannung vom stressigen Alltag, die ihr benötigt. Die luxuriösen, aber zugleich gemütlichen Hütten liegen direkt in der Natur, um die frische Luft in vollen Zügen genießen zu können. Das Besondere an den Lech Valley Chalets ist, dass die Lage keinerlei Wünsche übrig lässt. Während Wanderburschen die Nähe zu den Bergen schätzen, können Spa-Begeisterte im Wellnessbereich die Seele baumeln lassen und neue Abenteuer planen. Aktivurlaub für jedermann, das bieten die unvergleichlichen Chalets im Lechtal.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jetzt die Sports Insider App herunterladen:
Bekannt aus:
de_DEGerman