Strava
Events & Locations

SportScheck Berlin Steglitz – Filliale wird geschlossen

Für viele Läuferinnen und Läufer in Berlin gibt es eine besondere Verbindung zur SportScheck Filliale in Steglitz. Denn normaler Weise wäre es mir keine große Meldung wert, wenn ein Einzelhändler Fillialien öffnet oder schließt – denn das passiert in unserem dynamischen Marktumfeld ja relativ häufig.

Das Besondere am SportScheck in Berlin Steglitz ist aber, daß die Filliale seit mehr als zehn Jahren eng mit der Berliner Generalprobe verbunden, ist einem fast schon legendären Halbmarathon, der traditionell als letzter Formtest vor dem Berlin-Marathon gilt und der schon seit mehr als 40 Jahren stattfindet. Denn seit der offizielle Titel des Rennens nun SportScheck Stadtlauf Berlin lautet, liegen Start und Ziel in unmittelbarer Nähe der Filliale in Steglitz und auch die Ausgabe der Startunterlagen erfolgte dort – meist verbunden mit einem kleinen Blick durch das gut sortierte Angebot für den Laufsport.

Mit der Schließung der Filliale, in die ab September dann übrigens das Outdoor-Geschäft Globetrotter einzieht, wird sich auch entscheiden, wie es mit der Berliner Generalprobe und dem SportScheck Run Berlin weitergeht. Denkbar wäre, daß der Lauf einfach zur SportScheck Filliale in die Mall of Berlin umzieht, was auch schöne, neue Optionen für die Streckengestaltung geben würde. Alternativ wäre es auch denkbar, daß sich SportScheck aus dem Laufgeschehen zurückzieht und des mit der Generalprobe an einem anderen Ort mit einem anderen Partner weitergeht. Schon zuvor hatte die Generalprobe am Mommsenstadion und im Grunewald stattgefunden – vielleicht geht es ja zurück zu den Wurzeln?

Die Lage der Sportgeschäfte und Laufläden in Berlin ist ja nicht erst seit der Corona-Krise in Bewegung. adidas hatte bereits zum Anfang des Jahres den Laufshop in Mitte geschlossen und auch Runnerspoint wird seine Geschäfte schließen. SportScheck, daß ja zum Galeria Karstadt Kaufhof Konzern gehört, der ebenfalls mit vielen Porblemen zu kämpfen hat, wird sicher andere Sorgen haben, als sich um den beliebten Halbmarathon zu kümmern. Schließlich arbeitet die Muttergesellschaft gerade an einem Insolvenzplan.
Ich wünsche daher zuerst einmal allen betroffenen SportScheck Mitarbeitern, daß sie gut durch diese Situation kommen und danke für die schönen Jahre, in denen wir vor den Türen der Filliale laufen durften!

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten raphaelaswelt 8. Juni 2020 um 16:42

    Woher hast du denn immer diese Insider Infos? Ich bin voll schockiert!!! Auswirkungen von Corona oder schon vorher beschlossene Sache?

    • Antworten Daniel 8. Juni 2020 um 20:03

      Die meisten Sachen haben bestimmt schon vorher irgendwie gebrodelt. Und SportScheck hat ja noch zwei zentralere Fillialen und Karstadt Sport gehört auch zur Unternehmensgruppe – da wird Steglitz bestimmt nicht der beste Standort gewesen sein. Schade, aber bestimmt noch nicht das Ende des Umbruches im Handel.

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Bekannt aus: