Strava
Sportbekleidung

Adidas liefert nicht mehr an Real

Fotos: adidas

Der Sportartikel-Hersteller Adidas hat sich nach einer Marktanalyse dazu entschieden, sich aus bestimmten Vertriebswegen zurückziehen zu wollen. Dies wurde inzwischen auch vom Unternehmen in einer offiziellen Stellungsnahme bestätigt.

Dazu gehöre in erster Linie, dass man sich aus dem „Food Segment“ zurückziehe. Man wolle seine Produkte nicht mehr im „Umfeld mit Lebensmitteln“ präsentieren. So wird Adidas ab der Herbst/Winter-Saison die Real-Warenhäuser nicht mehr beliefern.

Man wolle weiterhin an Kaufhäuser liefern. Dabei wird man aber wohl genauer darauf achten, wie die Ware präsentiert wird bzw. ob das Umfeld geeignet ist. Im Ausland setzt Adidas zudem verstärkt auf eigene Shops. In Deutschland ist der größte Vertriebsweg von Adidas-Produkten logischerweise der Sportfachhandel.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: