Strava
Events & Locations Laufen

Berlin-Marathon Charity Startplatz. So gehts!

Seit einigen Jahren gehört der Berlin-Marathon ja zu den großen sechs Marathons, die sich als World Marathon Majors zusammengeschlossen haben. Spätestens damit hat sich die Wahrscheinlichkeit, im Losverfahren einen Startplatz für Berlin zu bekommen, weiter verringert.

Man kann nun entweder über einen Reiseveranstalter versuchen, die aber oft horrende Aufschläge auf die Reisepakete verlangen, man probiert einen Startplatz zu gewinnen oder man wählt den Weg über den Charity Startplatz.

In jedem Jahr bekommen zahlreiche wohltätige Organisationen jeweils ein Kontingent an Startplätzen für den Berlin-Marathon, die dann an Spendensammler abgegeben werden. Dabei funktioniert das so, daß der potentielle Marathon-Starter sich mit der Wohltätigkeitsorganisation auf ein bestimmtes Spendenziel verständigt und danach versucht, möglichst kreativ Spenden einzusammeln um dieses Ziel zu erreichen. Bei einem Charity-Startplatz spendet also nicht zwangsläufig der Marathon-Starter den gesamten Betrag, sondern bittet in der Regel Freunde, Bekannte oder andere Laufbegeisterte, um eine jeweils kleine Spende, die sich dann zum gewünschten Betrag hochsummiert.

Berlin-Marathon Charity Startplatz mit i-MED Vision bekommen
Eine der Charity-Organisationen, die man in Deutschland unterstützen kann, um einen Startplatz für den Berlin Marathon zu bekommen, ist i-MED Vision.
In diesem NGO Start-Up aus Potsdam hat sich eine Gruppe von Ärtzinnen und Ärzten zusammengetan, um die Lebensbedingungen von Kindern in den Townships Südafrikas zu verbessern. Dabei reicht die Bandbreite der Initiativen von akuter medizinischer Versorgung, bis hin zu Schulungen und Trainings, um die Einwohner zu befähigen, sich selbst gegenseitig zu helfen. Letzlich sollen sich über eine neue Wissensplattform, neue Ideen für ein gesundes und selbstbestimmtes Leben in den Townships verbreiten.

Wie kann man einen Berlin-Marathon Charity Startplatz von i-MED Vision bekommen
Das Team von i-Med verfügt über mehr als ein Dutzend Startplätze für den Berlin-Marathon, für die man sich als Charity-Pate bewerben kann. Als Interessent verständigt man sich zunächst mit dem Team auf ein ambitioniertes, aber trotzdem erreichbares Spendenziel.
Mit der getroffenen Charity-Vereinbarung zahlt man aber auch sofort einen Betrag von 100€, der die Kosten für den Startplatz deckt. Anschließend hat man bis zum 5. August 2020 Zeit, um das zusätzliche Spendenziel zu erreichen.
Die Spendenziele werden individuell vereinbart, um auf die Möglichkeiten der jeweiligen Interessenten einzugehen. Man sollte davon ausgehen, daß mindestens eine Spendensumme von 1.000€ erreicht werden muss – sollte sich aber auch vor Augen führen, daß es nicht darum geht, möglichst günstig einen Startplatz für den Berlin-Marathon zu bekommen, sondern seinen Einfluss und seine Kreativität so zu nutzen, um der Charity-Organisation möglichst maximalen Support zu geben. Denn für viele Organisationen sind diese Marathon-Spenden ein wichtiger Baustein, um die Arbeit in den Armengebieten der Welt finanzieren zu können.

Wer Interesse hat, mit und für i-Med Vision beim Berlin-Marathon zu starten und Spenden für die Organisation sammeln möchte, um einen Startplatz zu bekommen, kann sich direkt per E-Mail bei Rick Hoffman melden ([email protected])

Ich selbst bin schon einmal für die Deutsche Kinderkrebshilfe in Berlin gestartet und kann es nur empfehlen, mit einer Charity zu starten. Denn der Gedanke, nicht nur sich selbst einen Traum zu erfüllen, sondern auch Kindern in Not, macht das Lauferlebnis noch vollkommener.

Vielen Dank für Eure Unterstützung und wir sehen uns dann in Berlin, so wie diese Starter von i-MED Vision!

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: