Was ist eigentlich genau eine Kalorie?

Jeden Tag liest man es und wer sich generell mit Abnehmen beschäftigt, kommt um diesen Begriff nicht herum. Doch was ist eigentlich genau eine Kalorie?

Eine Kalorie ist die Maßeinheit, der Brennwert, von Lebensmitteln. Eigentlich ist das Maß eine Kilokalorie (kcal), doch im allgemeinen Sprachgebrauch hat sich Kalorie durchgesetzt. Eine Kilokalorie entspricht genau der Energiemenge, die benötigt wird um 1 Liter Wasser um 1° C zu erwärmen.

Auf den Verpackungen findet man häufig neben der Kalorienangabe auch noch den Hinweis auf Kilojoule (kJ), doch diese Angabe ist inzwischen relativ veraltet. Nur so der Vollständigkeit halber: 1 kcal sind 4,184 kJ.

Indem wir jeden Tag Nahrung zu uns nehmen erzeugt der Körper Energie. Kilokalorien zeigen also an wie viel Energie unser Körper mit dem jeweiligen Lebensmittel erzeugen kann. Diese Energie benötigt der Körper für alle Vorgänge. Nehmen wir jedoch mehr Energie auf als wir brauchen, wird diese in Köperfett umgewandelt und die lästigen kleinen Pölsterchen bilden sich.

Um schlank zu bleiben muss man also lediglich so viel Energie aufnehmen wie man auch verbraucht. Nimmt man mehr zu sich, als man verbraucht, wird die überschüssige Energie in Form von Fettreserven im Körper gespeichert. Kalorienzählen kann einem also grob bei der Orientierung helfen. Jedoch sollte man sich nicht zu strikt an den Zahlen orientieren, denn der genaue Energieverbrauch ist bei jedem unterschiedlich und hängt von Alter, Größe, Stoffwechsel, Muskelmasse und weiteren Faktoren ab. Zunächst sollte man also seinen Grundumsatz ermitteln, also die Energiemenge bzw. Kalorienmenge, die man verbrauchen würde, wenn man den ganzen Tag bei optimaler Temperatur und Ruhe verbringt. Wenn man also ermitteln möchte, wie viele Kalorien man zu sich nehmen darf, ohne zuzunehmen muss man den Grundumsatz ermitteln und dann die Kalorien, die zusätzlich durch Sport und Bewegung verbraucht werden dazu addieren.

Bei Männern kann man ganz grob von einem Grundumsatz von etwa 2.000Kcal ausgehen und bei Frauen von etwa 1.500Kcal. Den persönlichen Grundumsatz kann man sich beim Arzt errechnen lassen, der eine entsprechend professionelle Wage haben sollte – alternativ gibt es solche Waagen inzwischen auch von Tanita für den Hausgebrauch.

Kalorien sind also nicht das Maß aller Dinge, sondern nur eine grobe Orientierungshilfe. Wer sich ausreichend bewegt und sich gesund und bewusst ernährt, kann sich dann auch das lästige Kalorienzählen sparen.

Kalorien helfen aber auch beim Abnehmen. Ein Kilogramm Körperfett entsprechen rund 9.000 Kcal an Energie. Um dieses zu verbrennen, müsste man also etwa 12-13 Stunden joggen gehen oder sogar 20 Stunden Radfahren. Da sich diese gigantische Kalorienmenge schlecht über einen kurzen Zeitraum einsparen lässt, ohne zu hungern, sollte man also immer eine Diät mit zusätzlichem Sport kombinieren.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe