Strava
Fitness

Meta Quest 3 Test: Die perfekte VR-Brille für Fitnessspiele und Sportspiele?

Meta Quest 3 Sport Fitness Puma Gym

VR-Technologie ist weiter auf dem Vormarsch und macht mittlerweile große Fortschritte. Eines der neuesten Modelle ist die Meta Quest 3, mit der der nächste große Sprung in Sachen virtuelle Realität und vor allem der Mixed Reality bevorsteht, bei der die tatsächlich sichtbare Umgebung nur teilweise mit virtuellen Elementen erweitert wird. Technisch kann die Meta Quest 3 viele der bisherigen Modelle deutlich abhängen und ist sowohl für den Alltag als auch für Fitness und Gaming wirklich gut geeignet und ein wirklicher Sprung zur Meta Quest 2.
Doch was genau steckt eigentlich in dieser neuen VR-Brille? Und wie lässt sie sich mit sportlichen Apps und Spielen verbinden? Das alles und mehr schauen wir uns in diesem Beitrag genauer an, damit Du auch weißt, wozu die Meta Quest 3 wirklich fähig ist.

Meta Quest 3 Test Fitness Spiele Training Testbericht Erfahrungsbericht
Meta Quest 3 Test: Die perfekte VR-Brille für Fitnessspiele und Sportspiele? 17

Die Meta Quest 3 im Test

Bei der Meta Quest 3 handelt es sich um eine sogenannte Mixed-Reality-Brille, die sowohl AR als auch VR verwenden kann. Dabei ist es möglich, dass die Realität mit der digitalen Welt verschwimmt. Die Möglichkeiten, diese Anwendung aktiv im Alltag zu nutzen, sind endlos und sind meiner Meinung nach der wirkliche Durchbruch bei den VR-Brillen.

Technische Daten der Meta Quest 3

Prozessor: Snapdragon XR2 Gen 2
Speicherplatz: 128 GB oder 512 GB
RAM:8 GB LPDDR5
Bildschirme: zwei 2064×2208 Pixel LCD-Panele mit 90-120Hz
GPU: Adreno 740
Audio: 3D-Stereolautsprecher, 3,5 mm Klinkenanschluss
Controller: Oculus Touch
Akku: Li-ion 3.87 VDC 4879 mAh
Gewicht: 515 g
Preis: 549,99 € (128 GB), 699,99 € (512 GB)

Verbesserungen und Unterschiede im Vergleich der Meta Quest zur Meta Quest 2

Alleine an den technischen Daten lassen sich starke Verbesserungen zum Vorgänger erkennen. Die Displays können nun eine deutlich bessere Pixeldichte darstellen und bieten ein unverkennbares Erlebnis – und das direkt vor Deinen eigenen Augen. Das Bild ist schärfer und passt sich so perfekt der Umgebung an. Durch die drei Außenkameras und die im Inneren verbauten Pancake-Kameras ist es zusätzlich möglich, AR und Mixed-Reality anzuwenden und Deine Umwelt direkt auf das Display der Brille zu übertragen. Das Sichtfeld wurde zudem auf 110 Grad horizontal und 96 Grad vertikal erweitert, um auch hier eine gute Immersion zu bieten.

Der verbaute Snapdragon-Prozessor ist ebenfalls eine Verbesserung im Gegensatz zum Vorgänger und hilft dabei, Spiele und andere Anwendungen deutlich schneller abzuspielen. Auch hier geht es primär um die Immersion und den Versuch, die Bilder in der VR-Brille so detailgetreu wie möglich darzustellen. Die Batterielaufzeit wurde ebenfalls verlängert, für noch mehr Spielspaß ohne nerviges Aufladekabel. Die Brille hält zwei bis drei Stunden, je nach Anwendung. Sie braucht allerdings ebenso lange, um wieder aufgeladen zu werden.

meta quest 3 vr brille headset test testbericht
Meta Quest 3 Test: Die perfekte VR-Brille für Fitnessspiele und Sportspiele? 18

Haptik und Verarbeitung der Meta Quest 3

Optisch gibt es kaum Unterschiede zum Vorgänger, aber Dir werden vermutlich direkt die drei Außenkameras und das allgemein schlankere Design ins Auge stechen. Die beiden Innenlinsen sind ebenfalls eine Weiterentwicklung der Fresnel-Linsen der Meta Quest 2 und wurde bei der Quest 3 nun durch Pancake-Linsen ersetzt. Diese sind nicht nur deutlich flacher, ergonomischer und schärfer, sondern ermöglichen das sogenannte Passthrough-Feature, wodurch Deine Umgebung auf die Bildschirme in der Brille übertragen wird und somit Overlays mit Programme und Spielen möglich sind. Ein großer Vorteil ist, dass sich die Linsen zum Augenabstand einstellen lassen, um den Komfort noch einmal deutlich zu erhöhen und das angezeigte Bild schärfer darzustellen.

Ansonsten kommt die Meta Quest 3 immer noch in einem modernen und schlanken Design daher, genau wie seine Vorgänger auch. Das Gewicht ist mit 515 g ungefähr gleich geblieben, aber der Körper der Brille hat sich etwas verkleinert, um den Gewichtsschwerpunkt der Brille zu verschieben und ihr dadurch einen besseren Halt am Kopf zu geben. Das Gewicht wird durch die Trageriemen unterstützt, die einmal um den Kopf und über dem Kopf verlaufen. Der Tragekomfort ist somit zwar besser als beim Vorgänger, jedoch wird die Brille nach nur einer Stunde trotzdem etwas schwer, weshalb einige Pausen nötig sind. Es gibt zwar Zubehör, das den Tragekomfort verbessert, das wird Dich aber ein paar Euro mehr kosten. Die meisten VR-Erlebnisse sind aber ohnehin so intensiv, daß man meist sowieso nicht länger als 60 oder 90 Minuten spielt.

Meta Quest 2 — VR-Brille — 128 GB
Meta Quest 3 128Gb – bahnbrechende mixed Reality – leistungsstarke Technologie – Asgarth's Wrath 2 Bundle
Meta Quest Pro 256GB
Meta Quest 2 — VR-Brille — 128 GB
Meta Quest 3 128Gb – bahnbrechende mixed Reality – leistungsstarke Technologie – Asgarth's Wrath 2 Bundle
Meta Quest Pro 256GB
249,00 EUR
549,99 EUR
999,00 EUR
Meta Quest 2 — VR-Brille — 128 GB
Meta Quest 2 — VR-Brille — 128 GB
249,00 EUR
Meta Quest 3 128Gb – bahnbrechende mixed Reality – leistungsstarke Technologie – Asgarth's Wrath 2 Bundle
Meta Quest 3 128Gb – bahnbrechende mixed Reality – leistungsstarke Technologie – Asgarth's Wrath 2 Bundle
549,99 EUR
Meta Quest Pro 256GB
Meta Quest Pro 256GB
999,00 EUR

Controller und Bedienung per Hand bei der Meta Quest 3

Mit im Lieferumfang enthalten sind auch die Controller der Meta Quest 3, die “Touch Plus”-Controller. Auch hier gibt es einige Verbesserungen im Gegensatz zum Vorgänger, aber sowohl das Design als auch die normalen Funktionen sind gleich geblieben. Entfernt wurden die Sensor-Ringe vom Touch Pro, wohingegen nun eine Infrarot-Kamera in die Controller integriert wurde. Diese sollen dafür sorgen, dass Handbewegungen und Positionen besser an die Meta Quest 3 übertragen werden. Das funktioniert auch hervorragend und die Controller liegen bequem und leicht in der Hand. Es gibt keine Verzögerungen oder unnötigen Störungen, die bei der Bedienung aufgefallen sind. Einziges Manko sind die AA-Batterien, die nur rund 10 Stunden halten und danach ausgewechselt werden müssen. Aber hier kann man natürlich einfach Akkus verwenden, damit man etwas nachhaltiger arbeitet.

Doch die Meta Quest 3 setzt nicht nur auf eine Bedienung mithilfe der Controller, sondern integriert auch die Steuerung per Handgesten. Deine Hände werden mithilfe der Kameras und Sensoren an der Brille wahrgenommen und auf das Geschehen übertragen. Auch das klappt erstaunlich gut und bietet deutlich mehr Freiheiten als vorher erwartet. Immer mehr VR-Brillen gehen diesen Weg, die Controller sind zwar immer noch präziser und vor allem beim Gaming wichtig, aber im Alltag lässt sich die Meta Quest 3 auch ganz einfach per Handgesten steuern. Gerade für Sportspiele ist das einfach genial.

Ein Feature, was bei einigen VR-Brillen auf dem Vormarsch ist, wird bei der Meta Quest 3 jedoch schmerzlich vermisst. Augen-Tracking ist nicht integriert und hätte den Preis vermutlich noch weiter in die Höhe getrieben. Bei der Quest Pro war dieses Feature gegeben, hat aber offensichtlich nicht den Sprung zur Quest 3 geschafft. Mit dem Augentracking kann beispielsweise der virtuelle Monitor bzw. Arbeitsbereich automatisch mitwandern, wenn man sich im Raum umsieht oder seine Position ändert. Bei der Meta Quest 3 hingegen muss man eine Taste drücken, um eine neue Position im Raum festzulegen. Für mich ist das aber eher ein Feature für Leute, die die Quest 3 im beruflichen Umfeld als Erweiterung zum Computer verwenden wollen.

Software und Gaming Meta Quest 3

Die Meta Quest 3 verwendet eine ähnliche Software wie sein Vorgänger, weshalb so gut wie alle Programme und Spiele kompatibel sind. Wer also bereits im Meta-Ökosystem integriert ist, der wird hier absolut keine Probleme haben, sich einzufinden. Einzig die Darstellungsgröße wurde verbessert und an die neuen Linsen angepasst. Das Bild ist somit schärfer als noch zuvor, auch wenn es an den Rändern doch teilweise unschärfer und etwas verzerrt wird. Trotzdem machen sich die neuen Prozessoren, Linsen und Kameras unglaublich bezahlt, da das Bild viel authentischer wirkt und auch alle Anwendungen endlich schnell und ruckelfrei in hoher Auflösung funktionieren.

Passthrough-Modus der Meta Quest 3

Der neue Passthrough-Modus ist vermutlich das Highlight und ermöglicht es nun, sowohl die reale als auch die virtuelle Realität miteinander zu kombinieren. Das funktioniert auch erstaunlich gut und bietet viele kreative Möglichkeiten, Apps und Programme mit Deiner Umgebung zu überlappen. Die Lichtverhältnisse spielen hierbei jedoch eine große Rolle. In hellen Räumen funktioniert Passthrough wirklich gut, aber sobald Deine Umgebung etwas dunkler ist, ist ein deutlicheres Rauschen zu erkennen und die Linie zwischen Realität und der Brille ist stärker zu erkennen. Trotzdem ermöglicht dieser Modus komplett neue Anwendungen und ein geniales neues Erlebnis, wenn man damit vom Sofa aus in die halbvirtuelle Welt eintaucht. Gerade für professionelle Anwendungen ist das wirklich genial.

meta quest 3 pro virtuelle bildschirme wie viele nebeneinander ohne computer pc
Meta Quest 3 Test: Die perfekte VR-Brille für Fitnessspiele und Sportspiele? 19

Verbindung zum PC Meta Quest 3

Noch mehr Flexibilität bietet die Meta Quest auch darin, dass sie sowohl ohne als auch mit einem anderen Gerät verwendet werden kann. Der interne Prozessor hat keine Probleme, einfache Spiele und Anwendungen selbst stemmen zu können. Die Brille lässt sich also auch komplett ohne PC oder Mac bedienen und ist somit perfekt für den Einstieg in die VR-Welt gedacht.

Ein wirklich cooles Feature ist die Möglichkeit, virtuelle Desktops hinzuzufügen, wenn Du die Brille am PC verwendest. Das funktioniert sowohl über den USB-C-Anschluss als auch per WLAN. Bis zu drei Bildschirme sind möglich, aktuell aber nur für MacOS. Bei Windows bleibt es weiterhin nur bei einem virtuellen Desktop. Wenn diese Technologie in den folgenden Jahren noch ausgebaut wird, könnte sie schon bald ein Ersatz für echte Monitore sein. Programme und Spiele lassen sich somit auch auf der Quest 3 anzeigen und sorgen für eine große Vielfalt an Möglichkeiten.

In Sachen Gaming stehen Dir hier auch viele Möglichkeiten offen. Du hast die Auswahl zwischen den Spielen für die Meta Quest selbst, kannst die Brille mit Steam VR kombinieren und sogar Cloud Gaming aus dem Xbox Game Pass verwenden. Spiele, die etwas mehr Leistung erfordern, sind somit vom jeweiligen PC anhängig. Das Bild wird aber gestochen scharf auf der Meta Quest 3 übertragen, für ein immersives Spielerlebnis.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie kann ich die Meta Quest 3 für Fitness Spiele und Sport nutzen?

Fitness und Sport wird bei der Meta Quest 3 großgeschrieben und ist sogar eines der Verkaufsargumente, das in verschiedenen Trailern der VR-Brille zu sehen war. Doch hält die Brille hier auch das, was sie verspricht? Wir können das absolut mit einem Ja beantworten. Zwar steht hier natürlich immer die Frage aus, ob Du Dir nur für solche Anwendungen wirklich ein VR-Headset kaufen möchtest, jedoch sind die Möglichkeiten vielfältig und können Dich anspornen, Dich mehr zu bewegen und Fitness aktiv in Deinen Alltag zu integrieren. Und dafür musst Du nicht einmal Deine eigenen vier Wände verlassen.

Unterschieden wird bei der Meta Quest zwischen Mixed-Reality-Spielen und richtigen VR-Spielen. Für Mixed-Reality muss Deine Umgebung vorher gescannt werden und entsprechende Anwendungen nutzen dann Deinen Raum für sportliche Aktivitäten. Bei der richtigen, virtuellen Realität bist Du direkt im Spielgeschehen.

Fitness- und Sportanwendungen lassen sich in beiden Kategorien finden. Sowohl der eigene Meta Quest Shop als auch die Kopplung mit dem PC und Steam bieten hier eine immens große Auswahl an Spielen, die Du nutzen kannst.

Die Steuerung hatten wir bereits vorher angesprochen. Während einige Apps tatsächlich die Gestensteuerung nutzen, verlassen sich die meisten weiterhin auf die Eingabe mit den Touch Plus Controllern. Diese erkennen jedoch so gut wie jede Bewegung absolut präzise, egal ob Boxen, Yoga oder Tanz-Choreografien. Mithilfe der Meta Quest 3 verwandelst Du Dein Wohnzimmer in ein virtuelles Fitnessstudio. 

Neue Besitzer von VR-Brillen werden bei anstrengenden Workouts vermutlich die Angst haben, dass es zu schwitzig wird oder die Linsen im Inneren beschlagen. Hier können wir jedoch sagen, dass es dabei keine Probleme gab. Die Meta Quest 3 ist von allen Seiten gut belüftet und selbst bei schwierigen Workouts sitzt sie immer noch direkt am Kopf. Fitness und VR passen bei dem neuesten Modell also perfekt zusammen.

Fazit zum Meta Quest 3 Test

Die Meta Quest 3 stellt für mich wirklich einen Quantensprung dar, der ganz klar zeigt, daß sich diese Technologie in den nächsten Jahrzehnten komplett durchsetzen wird. Die Meta Quest 2 hatte mich zwar fasziniert, aber zu viele Details waren einfach noch nicht perfekt. Bei der Meta Quest 3 hat man nun wirklich das erste Mal das Gefühl in die Zukunft sehen zu können, mit dem wie sich Arbeiten, Entertainment und auch Fitness Zuhause weiterentwickeln wird.

Der große Vorteil bei der Meta Quest 3 ist auch, daß Dein Raum viel genauer gescannt wird und auch Möbel und kleinere Details des Raumes erkannt werden. So konnte ich beispielsweise im Wohnzimmer VR-Fitnessspiele spielen, wo irgendwo im Raum virtuelle Bälle erschienen, die man wegboxen musste. Durch die genaue Vermessung konnte ich also trotz freistehendem Sofa den gesamten Raum als Spielfläche für das Training verwenden, anstatt nur auf einer kleinen Spielfläche statisch zu trainieren.

Für das Fitnesstraining gibt es hier auch ein kleines Ranking für die 10 besten Meta Quest 3 Spiele für Sport & Fitness, wobei FitXR wirklich zeigt, was der Maßstab ist. Mit vielen unterschiedlichen Trainingsarten, einer Vielzahl an professionellen Trainern und Musikrichtungen kann man damit wirklich sein komplettes Training gestalten. Auch komplette Trainingsprogramme sind vorhanden, mit denen man auf ein bestimmtes Ziel hintrainieren kann. Und in Challenges kann man sich in Echtzeit mit anderen in einer Art Gruppentraining messen und ist so zusätzlich motiviert, im Training wirklich alles zu geben. Ich würde fast sagen, daß FitXR soetwas ist, wie das Peloton der VR-Welt.

Ich bin insgesamt wirklich begeistert von der Meta Quest 3 und überlege sogar, ob ich mir nicht die Meta Quest Pro besorge, um dann wirklich die neue VR-Experience auf dem maximalsten Level erleben zu können. Wenn Du mehr über die unglaublich vielen neuen Möglichkeiten erfahren willst, die Du mit der Meta Quest hast, dann schau Dich hier direkt bei Meta weiter um.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Letzte Aktualisierung am 19.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Benutzerbild von Dany
    Antworten Dany 24. März 2024 um 18:24

    Danke für die Ausführungen

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Jetzt die Sports Insider App herunterladen:
    Bekannt aus: