Laufen Sportschuhe

In diesen Laufschuhen wurde der Marathon-Weltrekord aufgestellt

Fotos: SCC EVENTS/PHOTORUN/Jiro Mochizuki

Für adidas läuft es im Moment wie am Schnürchen. Die Zukunft sieht jedenfalls rosig aus, nachdem das Herzogenraucher Unternehmen seinem großen Konkurrenten Nike drei der besten Männer abluchsen konnte. Und nicht nur das: Wer derzeit nach den heißesten Laufschuhen recherchiert, kommt an den adidas boost-Modellen nicht vorbei. Immerhin wurde beim vergangenen Berlin-Marathon ein neuer Weltrekord in ihnen aufgestellt:

Dennis Kimetto ist die historische Zeit von 2:02:57 in adizero adios boosts gelaufen. Hallelujah! Kimetto hatte sich für das ultraleichte Race-Modell mit Boost-Technologie entschieden. Sein Sieg ist zwar in erster Linie auf seine physische und psychische Stärke zurückzuführen, dennoch kann sich ein Laufschuhhersteller wohl keine bessere Werbung wünschen.

Der zweitschnellste Finisher ever, Emmanuel Muthai, trug übrigens ebenfalls Schuhe aus der adidas boost-Kollektion – genau so wie die zwei schnellsten Frauen Tirfi Tsegaye und Fayse Tadese. Den Adizero Adios boost gibt es für knapp 150 Euro online und in den adidas-Stores.

2014 BMW / Berlin Marathon kimetto_dennisfv1-berlin14

GD Star Rating
a WordPress rating system

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: