Strava Strava
Outdoor Sportbekleidung

Kilian Jornet launcht NNormal Outdormarke, verlässt Salomon

Kílian Jornet Burgada, seines Zeichens einer der besten Bergsportler der Welt, war eigentlich schon so fest mit seinem Sponsor, Salomon, verbunden, daß die Nachricht über eine Trennung ein ziemlicher Paukenschlag war. Aber anscheindend denkt Kílian Jornet auch schon ein wenig darüber nach, womit er seine Zeit nach der aktiven Berglaufprofi-Karriere verbringen will. Und seine Vision dafür scheint eine eigene Outdoormarke zu sein. Denn Kílian Jornet bringt in Zusammenarbeit mit dem aus Mallorca stammenden Familienunternehmen Camper eine neue Marke für Outdoorfans in auf den Markt: NNormal. 

NNormal Oudoormarke von Kilian Jornet startet im Herbst

Ab Herbst 2022 werden die ersten Goodies im markeneigenen Online-Shop und in Outdoor-Fachgeschäften zu finden sein. Der Spanier Jornet bringt zuerst Accessoires, Schuhe sowie Bekleidung für Hiking und Trailrunning auf den Markt. Ein paar kleine Eindrücke auf das, was uns bei NNormal erwartet gibt es aber schon in den Social Channels von NNormal. Denn Kilian startet in dieser Saison bereits in NNormal Outfits bei verschiedenen Events und berichtet bei Instagram und Youtube darüber. Und auch die ersten Trailrunning-Schuhe wurden schon gesichtet.

Es gibt auch eine kleine WhatsApp-Gruppe von knapp über 200 Leuten, die exklusiv über das Geschehen informiert werden und sich über den Status bei NNormal austauschen. Die Gruppe nimmt aktuell keine neuen Mitglieder mehr auf, aber ein paar Impressionen gibt es trotzdem hier im Youtube-Video.

Kilian Jornet – Die Legende

Beachtliche Titelsammlung
Bekannt ist der mittlerweile 34-jährige Kílian Jornet Burgada, so sein voller Name, für seine Leistungen in nicht nur einer, sondern in gleich mehrerer Extremsportarten. So feiert er seit 2005 regelmäßig Erfolge im Trailrunning, 2006 konnte er den zweiten Platz beim internationalen Kletterwettbewerb SkySpeed Climb erringen, im Duathlon gewann er sowohl die Rennen von Llivia und Núria als auch den Núria-Queralbs Salomon Compex. Zu viel des Guten? Für Kílian Jornet keinesfalls. Obendrauf ist er einer der erfolgreichsten Skibergsteiger der Welt. So konnte er eine Vielzahl nationaler Wettbewerbe in Spanien sowie einige europäische und internationale Wettbewerbe für sich entscheiden.

Beispiellose Leistungen
Neben seiner Sportlerkarriere ist Jornet auch als Autor tätig. Zwei Bücher hat er bislang veröffentlicht: „Lauf oder Stirb: Das Leben eines bedingungslosen Läufers“ sowie „Alles ist möglich: Lauf auf den Everest„. In ersterem berichtet der Trailrunner von seinen atemberaubenden Erfahrungen bei der Besteigung des Kilimandscharo oder seiner Durchquerung der Pyrenäen und beschreibt dabei intensiv den Menschen hinter diesen außergewöhnlichen Leistungen.
In „Alles ist möglich: Lauf auf den Everest“ geht es dagegen um eine schier übermenschliche Leistung, die Jornet im Jahre 2017 vollbracht hat: eine zweimalige Besteigung des Mount Everest innerhalb einer Woche, und das ganz ohne Sauerstoff. Der Sportler zeigt mit seinen Geschichten, dass das unmöglich scheinende manchmal doch nicht ganz so unmöglich ist.

Transparenz und Umweltbewusstsein
Ähnliches will er nun mit seiner eigenen Outdoor-Marke NNormal erreichen – das Unmögliche möglich machen und eine Größe im Bereich der Outdoor-Ausrüstung werden. Von der Konkurrenz absetzen will er sich dabei durch eine hohe Transparenz, sowohl der Produktion seiner Produkte als auch des Unternehmens im Ganzen. Die Produkte von NNormal sollen besonders lange haltbar sein, um Überkonsum zu vermeiden. Alternative Designs und neuartige Materialien sollen die Auswirkung auf die Umwelt möglichst gering halten.

Doppelt hält besser
Miguel Fluxa, CEO von Camper, ist sich den großen Herausforderungen, die mit der Kreation einer komplett neuen Marke einhergehen, bewusst. Nicht umsonst heißt sein Partner Kílian Jornet. Fluxa sieht die Zusammenarbeit mit ihm als einmalige Chance, ein solches Abenteuer einzugehen. Er will persönliche Verantwortung mit leistungsstarken Produkten vereinen und dabei Gebrauch von Jornets Know-how in der Produktentwicklung sowie von seiner Vision für die Natur machen. Camper dagegen bringt handwerkliche Skills, Erfahrung im Design und Unternehmergeist mit in die Runde.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: