Strava Strava
Sport

Legendäre Tennisstars – Was machen sie heute?

Was machen die legendären Tennisstars heute? In diesem Artikel werden wir über einige der berühmtesten Tennisspieler aller Zeiten sprechen und darüber, was sie jetzt tun, nachdem sie nicht mehr aktiv Tennis spielen. Beispiele dafür sind Boris Becker, Patrick Antonius (der nach einer Verletzung die Karriere wechselte), Steffi Graf, John McEnroe und viele weitere talentierte Stars!

Was machen die Tennislegenden heute?

Was machen die Tennislegenden Boris Becker, Patrick Antonius, Steffi Graf und John McEnroe, nachdem sie den Sport nicht mehr aktiv betreiben? Hier sind Neuigkeiten und Erfolge einige der berühmtesten Tennisspieler aller Zeiten. Einige von ihnen haben sich nach ihrem verletzungsbedingten Rücktritt vom Tennissport erfolgreich auf andere Berufe umgestellt. Andere sind weiterhin in der Tenniswelt in verschiedenen Funktionen tätig. Aber eines ist sicher: Diese Spieler haben den Sport nachhaltig geprägt und sind nach wie vor Ikonen des Tennissports.

Boris Becker

Boris Becker war einer der erfolgreichsten Tennisspieler seiner Generation. Er gewann sechs Grand-Slam-Titel und war die Nummer eins im Ranking. Was macht Boris Becker heute? Nach seinem Rücktritt vom Profi-Tennis wurde Becker Trainer. Im Jahr 2013 coachte er Novak Djokovic und half ihm, die Wimbledon Championships zu gewinnen. Becker war auch als Fernsehkommentator für die BBC und Sky Sports tätig. Im Jahr 2016 wurde Becker zum Leiter der Abteilung Herrentennis des Deutschen Tennis Bundes (DTB). Beckers Karriere endete 1999 aufgrund einer Reihe von Verletzungen. Im Jahr 2006 gab er ein Comeback, spielte aber nur drei Turniere, bevor er sich wieder zurückzog. 

Ist Boris Becker im Gefängnis?

Leider nahm Boris Beckers Karriere eine andere Wendung und Becker ist derzeit im Gefängnis. Die deutsche Tennislegende wurde wegen Steuerhinterziehung zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Dem ehemaligen Tennis-Champion wurde wegen Verbergens von Vermögenswerten in Großbritannien verurteilt und sitzt nun eine Strafe in England ab. Ende April soll Becker ins Wandsworth Prison in London gebracht worden sein. Wandsworth ist das zweitgrößte Gefängnis in Großbritannien. Berichten zufolge soll er von hier aus nach Deutschland gebracht werden. Seine Haftstrafe beträgt insgesamt zwei Jahre und sechs Monate.

Patrick Antonius

Patrick Antonius ist ein ehemaliger finnischer Profi-Tennisspieler. Im Jahr 2006 wurde er von der Association of Tennis Professionals (ATP) als Nummer 18 der Weltrangliste im Einzel geführt. Er ist ein gutes Beispiel dafür, wie eine Karriere im Tennis erfolgreich zu einer anderen erfolgreichen Karriere gewandelt werden kann.

Eine Verletzung zwang ihn, sich vom Profitennis zurückzuziehen, und Antonius schlug eine erfolgreiche Pokerkarriere ein. Er hat zahlreiche Turniere gewonnen und schätzungsweise über 16 Millionen Dollar mit dem Pokern verdient. Außerdem hatte Antonius eine Modelkarriere. Heute verbringt er die meiste Zeit in Monaco. Er spiele immer noch überall auf der Welt Poker, aber selten bei Turnieren, erklärt er.

Poker-Talent

Antonius setzt sich auch dafür ein, anderen Spielern das Pokerspiel näherzubringen. In einem Dokumentarfilm, der vom Content Creator Pokerisivut auf YouTube veröffentlicht wurde, wird ausführlich beschrieben, wie Antonius zu einem der größten Namen in der Pokerszene aufstieg. Die Serie kann mit Untertiteln angesehen werden. Antonius gibt auch immer gerne Tipps, wie man besser Pokerspielen kann, die Hände beim Pokern richtig einsetzen und seine Spielstrategie verbessern kann. Wer Tennisfan ist und sich für Poker interessiert, sollte sich die Tipps von Patrick Antonius durchlesen, die im Internet zu finden sind.

Steffi Graf

Steffi Graf ist eine der erfolgreichsten Tennisspielerinnen aller Zeiten. Sie gewann 22 Grand-Slam-Titel im Einzel, die olympische Goldmedaille im Jahr 1988 und gilt als eine der besten Tennisspielerinnen aller Zeiten. Nachdem sie sich 1999 vom Tennis zurückgezogen hatte, konzentrierte sich Graf auf ihr Familienleben und ihre philanthropische Arbeit. Sie gründete die Stiftung Children for Tomorrow, die Kindern hilft, die von Krieg oder Gewalt betroffen sind.

Auszeichnungen

Steffi Graf hat unglaubliche Rekorde aufgestellt, von denen viele bisher nur von der legendären Tennisspielerin Serena Williams übertroffen wurden. Hier eine Übersicht einiger Erfolge:

ITF-Weltmeisterin

Graf wurde in den folgenden Jahren zur ITF-Weltmeisterin gewählt:

1987, 1988, 1989, 1990, 1993, 1995 und 1996;

WTA-Spielerin des Jahres

WTA-Spielerin des Jahres wurde sie in den folgenden Jahren:

1987, 1988, 1989, 1990, 1993, 1994, 1995 und 1996;

Deutsche Sportlerin des Jahres

Der Preis für die „Deutsche Sportlerin des Jahres“ ging in den folgenden Jahren an die Tennisspielerin:

1986, 1987, 1988, 1989 und 1999;

Steffi Graf wurde außerdem 2004 in die International Tennis Hall of Fame aufgenommen. Im selben Jahr wurde die Berliner Tennis-Arena zu Ehren Grafs in Steffi-Graf-Stadion umbenannt.

John McEnroe

John McEnroe ist ein amerikanischer Profi-Tennisspieler im Ruhestand, der die Nummer eins der Weltrangliste im Einzel 77 Wochen lang war. Er gewann sieben Grand-Slam-Titel im Einzel und neun Grand-Slam-Titel im Doppel. Nach seinem Rücktritt vom Tennis wurde McEnroe Fernsehkommentator für verschiedene Sender. Er hat auch Bücher über seine Karriere geschrieben und an zahlreichen Exhibition Matches teilgenommen. Im Jahr 2006 wurde er in die International Tennis Hall of Fame aufgenommen.

Temperament

John McEnroe ist sowohl für sein gutes Tennisspiel als auch leider für sein temperamentvolles Auftreten auf dem Tennisplatz bekannt. Zum Beispiel wurde er schon öfter bei Wutausbrüchen fotografiert, die seine Karrieren geprägt haben. Trotzdem sind sein Talent und seine Erfolge unvergesslich. Er konnte sich durch Gewinne und Geschäftsentscheidungen ein stolzes Vermögen aufbauen. Es wird geschätzt, dass er heute etwa im Besitz von 100 Millionen Dollar Netto ist.

Tennis balls on the ground

Description automatically generated with medium confidence
(Quelle: unsplash.com)

Pete Sampras

Pete Sampras ist ein amerikanischer ehemaliger Weltranglistenerster im Tennis. Seine Profikarriere begann im Jahr 1988 und endete bei den US Open 2002. Er gehört zu den weltbesten Tennisspielern und ist bei vielen Tennisfans sehr beliebt.

Sampras ist einer der erfolgreichsten Tennisspieler aller Zeiten, der 14 Grand-Slam-Titel im Einzel und insgesamt 64 Titel auf der ATP-Tour gewonnen hat. Nach seinem Rücktritt vom Tennissport im Jahr 2002 hat sich Sampras zurückgezogen, tritt aber noch gelegentlich bei hochkarätigen Veranstaltungen wie Wimbledon und den US Open auf.

Arbeit als Trainer

In den letzten Jahren hat Sampras auch als Trainer gearbeitet und dabei geholfen, die nächste Generation von Tennisstars zu fördern. Wer weiß, vielleicht sehen wir ja bald wieder einen Pete Sampras auf dem Platz!

Andre Agassi

Was ist mit Andre Agassi? Wie Pete Sampras gilt auch Andre Agassi als einer der größten Tennisspieler aller Zeiten. Auch er hat zahlreiche Grand-Slam-Titel gewonnen, darunter beeindruckende acht Titel im Einzel. Agassi erhielt den begehrten Titel „ITF World Champion“ im Jahr 1999. Im selben Jahr wurde er auch ATP Player of the Year und schon zuvor, in den Jahren 1988 und 1998 zum ATP Most Improved Player.

Philanthropische Arbeit

Nach seinem Rücktritt vom Tennis im Jahr 2006 konzentrierte sich Agassi auf seine philanthropische Arbeit mit der Andre Agassi Foundation for Education. Er ist auch als Trainer tätig und hilft bei der Förderung junger Talente. Es besteht kein Zweifel daran, dass wir in den kommenden Jahren mehr von Andre Agassi sehen werden! Entweder von ihm selbst (durch seinen Einsatz bei verschiedenen Projekten oder durch die Talente, denen er hilft, die Spitze des Tennissports zu erreichen).

Dies sind nur einige Beispiele dafür, was einige der berühmtesten Tennisspieler heute tun. Es ist klar, dass sie alle dem Sport ihren Stempel aufgedrückt haben und weiterhin ein wichtiger Teil der Tenniswelt sind.

Es ist schön zu sehen, dass sie, auch wenn sie nicht mehr auf dem Platz stehen, immer noch in den Sport oder anderen Karrierewegen involviert sind und der nächsten Generation von Spielern etwas zurückgeben. Wer weiß, vielleicht sehen wir einen von ihnen eines Tages als Trainer in Wimbledon!

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: