Strava
Laufen Laufveranstaltungen

Mercedes Benz Halbmarathon: Erfahrungen von der Strecke, Ergebnisse und Medaille

So richtig hat es einfach nicht geklappt in den letzten Jahren, mit mir und dem Mercedes-Benz Lauf. Ein wenig eingequetscht zwischen der Berliner Generalprobe, dem Marathontraining für Berlin und dutzenden anderen Laufveranstaltungen, rutsche die Laufveranstaltung in Berlin-Reinickendorf immer wieder von meinem Laufkalender. Doch in diesem Jahr hat es nun endlich gepasst und so konnte ich nun auch meine Erfahrungen mit diesem Laufklassiker sammeln. Immerhin gibt es den Mercedes Benz Halbmarathon auch schon mehr als 20 Jahre.

Anmeldung zum Mercedes Benz Halbmarathon
Beim Mercedes Benz Halbmarathon kann man sich zum Glück ganz in Ruhe entscheiden, ob man startet und in welcher Disziplin. Denn die Anmeldung ist auch kurzfristig noch online möglich oder auch vor Ort sind Nachmeldungen problemlos möglich und man muss sich aktuell keine Sorgen machen, daß die Startplätze ausverkauft sind. Auch die Preise für die Startplätze halten sich in Grenzen. Selbst für meine späte Anmeldung über die Halbmarathon-Distanz, knapp 2 Wochen vor dem Lauf, kamen 23€ an Startgeld zusammen.
Neben der Halbmarathondistanz werden auch ein 10km-Lauf und ein Mini-Halbmarathon mit 2,3km Läge angeboten. Zeitgleich finden übrigens die Offene Berlin/Brandenburger Halbmarathon-Meisterschaft statt, weshalb auch viele, richtig schnelle Starter in Reinickendorf auf der Strecke sind.
Die Abholung der Startunterlagen kann entweder schon am Freitag oder Samstag in der Mercedes Benz Niederlassung Berlin in der Holzhauser Straße 11-19 erfolgen oder man nimmt sich ein paar Minuten extra und erledigt das am Sonntag vor dem Lauf. Da insgesamt weniger als 2.000 Starter beim Mercedes Benz Halbmarathon auf die Strecke gehen, ist das Gewimmel und Gewusel vor dem Start doch einigermaßen überschaubar und kein Vergleich zu den größten Laufveranstaltungen in Berlin.


Start und Strecke beim Mercedes Benz Halbmarathon
Der Start für die Halbmarathondistanz erfolgt um 9:00 Uhr und die 10km-Läufer sind dann 20 Minuten später am Zug. Gestartet wird direkt vor dem Mercedes Benz Autohaus, wo sich auch alle Serviceeinrichtungen für den Lauf befinden. Es sind also kurze Wege angesagt.
Der Start selbst erfolgt als Massenstart aus einem einzigen Startblock und ist dementsprechend leistungsmäßig durchgemischt. Wer also auf Bestzeit laufen will, sollte sich frühzeitig einen Platz vorn im Startblock sichern. Andererseits wird auf einer relativ breiten Asphaltstraße gestartet, sodass sich das Feld nach wenigen Minuten einsortiert hat.

Gelaufen wird in zwei Runden zu je 10km, wobei bei der zweiten Runde noch eine kleine Schleife gelaufen werden muss, um die komplette Halbmarathondiszanz zu erreichen. Zunächst geht es vom Start zum Rathaus Reinickendorf, weiter durch kleinere Straßen und an einer Kleingartenanlage vorbei, zur bekannten Schneckenbrücke Tegel. Von dort geht es an einem Park vorbei vorbei und durch Alt-Tegel hindurch in Richtung Tegeler See. Dort läuft man dann einige Kilometer am Seeufer entlang, bevor es hinter den Hallen am Borsigturm wieder zum Start und auf die zweite Runde geht.


Erfahrungen von der Strecke beim Mercedes Benz Halbmarathon
Obwohl es sich um einen kleineren Lauf handelt, ist die Organisation sehr professionell und auch mit ausreichend Personal abgedeckt. Daher muss man bei der Startnummernausgabe, aber auch beim Urkundendruck nur kurz warten. Natürlich gibt es eine etwas längere Schlange vor den Dixies, aber das ist normal bei Laufveranstaltungen – insbesondere kurz vor dem Start.

Wie schon erwähnt, gibt es keine Starteinteilung in Blöcke, daher muss man sich entweder rechtzeitig einsortieren oder einfach mal den ersten Kilometer etwas entspannter laufen, bis sich alles sortiert hat. Gelaufen wird hauptsächlich auf gesperrten Asphaltstraßen, aber über einige Streckenabschnitte wird man auch über den Bürgersteig geleitet, der dann für die Läufer reserviert ist. Obwohl es immer wieder schöne Streckenabschnitte gibt, wie am Seeufer oder in Alt-Tegel, ist die Strecke jetzt nicht unbedingt spektakulär – auch wenn die Schneckenbrücke mal etwas Abwechslung auf der Strecke bietet. Einige Läufer finden auch die Extra-Schleife unangenehm, die man nach der ersten Runde laufen muss, aber mich persönlich hat das jetzt nicht weiter gestört.

An der Strecke gibt es vier Versorgungspunkte, bei denen Wasser gereicht wird. Damit kommt man auch bei heißen Tagen sehr gut zurecht. Im Ziel gibt es dann auch noch Tee und Obst – das Finisher-Bier muss man sich allerdings selbst kaufen.

Die Stimmung an der Strecke des Mercedes Benz Halbmarathon ist relativ zurückhaltend und es stehen meist nur vereinzelt Applaudierende am Streckenrand. Etwas stimmungsvoller geht es aber in Alt-Tegel und im Zielbereich zu.


Ergebnisse und Medaille beim Mercedes Benz Halbmarathon
Nach dem Zieleinlauf bekommt man eine schöne Medaille, die in diesem Jahr die Schneckenbrücke zeigt. Die Ergebnisse und Urkunden kann man sich auch schon kurz nach dem Finish online bei RaceResult ansehen oder man nutzt die Option zum Urkundendruck im Zielbereich. Durch die Halbmarathonmeisterschaft sind auf den vorderen Plätzen wirklich beeindruckende Zeiten dabei. In diesem Jahr lief Mustafa El Ouartassy in nur 1:05:43h auf den ersten Platz, mit meiner 1:39:16h reichte es dann auch nur für Platz 136.


Fazit zum Mercedes Benz Halbmarathon
Der Mercedes Benz Halbmarathon ist ein durchaus schneller und sehr gut organisierter Halbmarathon, bei dem man auch Bestzeiten laufen kann, wenn man einen guten Start erwischt. Die Streckenführung birgt einige Highlights in sich – eine weite Anreise würde ich für den Lauf aber wohl nicht in Kauf nehmen.
Aber gerade wer vor den großen Herbstläufen noch mal seine Form testen will und mal etwas anderes als den Sportscheck-Lauf ausprobieren will, daß zudem nicht so überfüllt ist, ist beim Mercedes Benz Halbmarathon genau richtig.

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten Talianna 16. September 2019 um 09:38

    So eine Schneckenbrücke haben wir in Karlsruhe auch, aber die ist für die Autos – da würde ich auch gerne mal hochlaufen. Letzte Woche Donnerstag beim Volkslauf der Stadtwerke Karlsruhe liefen wir knapp daran vorbei – eine Fahrradbrücke ist direkt daneben.

    Insgesamt klingt der Mercedes-Benz-Halbmarathon für mich so ein bisschen wie ein “Klein-Großstadt-Halbmarathon”, wie man ihn vielleicht in Karlsruhe, Mannheim oder einer vergleichbar kleinen Großstadt vorfinden könnte – ein für mich sehr sympathisches Format, für das ich zwar auch tendenziell nur selten eine lange Anreise auf mich nehmen würde – aber eher als für so ein Massenevent wie den Berlin-Marathon.

    Danke für diesen echt netten Bericht! Wenn ich mal im September nach Berlin kommen sollte – dieser Lauf würde mich tatsächlich mehr reizen als der BMW-Marathon :)

    • Antworten Daniel 19. September 2019 um 07:05

      Hey Talianna, für mich hat Beides seinen Charme. So ein Großereignis wie der Berlin-Marathon mit einer Million Zuschauern und unzähligen Bands am Straßenrand ist schon etwas Besonderes. Aber auch die kleien, fast schon familiären Läufe haben ihren Reiz. Wie immer macht es die Mischung im Wettkampfkalender. LG, Daniel

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Bekannt aus: