Abnehmen

Studie: Dicke Menschen verführen zum Naschen?

Fotos: Naschen im Büro | px

Es ist eine Studie, bei der man irgendwie geneigt ist, ungläubig den Kopf zu schütteln. Ein Forscherteam will nun in einer Studie herausgefunden haben, dass der Anblick von molligen Menschen auf andere appetitanregend wirken kann.

Dafür sprachen sie auf der Straße beliebig Menschen an und baten sie an einer kurzen Umfrage teilzunehmen, die jedoch nur als Ablenkung diente. Währenddessen zeigte man ihnen ein Bild von einer übergwichtigen Person, einer schlanken Person und einer Lampe als neutrales Objekt. Danach bot man ihnen Bonbons an. Diejenigen, die nun die dickere Person gesehen hatten, nahmen deutlich mehr Bonbons als die anderen.

Dies bestätigten sie auch noch in einem zweiten Versuch. Bei einer Keksverkostung aßen die Leute mehr Kekse, wenn eine übergewichtige Person anwesend war. Daraus schließen die Wissenschaftler nun, dass Übergewichtige unseren Appetit anregen und zwar als eine Art negatives Vorbild.

Wenn man die Studie genau betrachtet, könnte man sie aber doch auch anders interpretieren. Vielleicht hat das Ganze nichts mit der übergewichtigen Person zu tun und die dünne Person ermahnt uns nur unbewusst ebenfalls auf unsere Linie zu achten. Naja, und bei der Lampe wird man eben erst gar nicht an Essen und die eigene Figur erinnert.

Warum auch immer am Ende ist man so und so selbst für das, was man isst verantwortlich und nicht die Mitmenschen!

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

  • Antworten Knut Teichmann 22. April 2011 um 18:08

    Nette Studie, hätte ich gerne auch weitergepostet und empfohlen.
    Aber Fat-Burner-Werbung am Ende? Das geht ja mal garnicht.

    • Antworten Daniel 22. April 2011 um 19:26

      Hallo Knut, die Werbung wird von Google automatisch eingeblendet. Welchen Inhalt diese hat, können wir nicht beeinflussen. Scheinbar interessieren sich aber viele unserer Leser dafür, sonst würde das ja von Google nicht eingeblendet werden.

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Bekannt aus: