Strava
Outdoor

Wandern offiziell als Sport anerkannt

Fotos: Sports-Insider

Lange Zeit galt Wandern als eher spießiges Hobby. Doch heutzutage entdecken immer mehr Menschen, darunter auch viele junge, Wandern für sich. Wissenschaftliche Studien belegen, dass diese Form der moderaten Bewegung eindeutig zur Gesundheit des Menschen beiträgt.

So erkennen nun auch etliche gesetzliche Krankenkassen das Wandern als sportliche Betätigung an und gewähren Freunden dieser Bewegungsform Zugang zu ihrem Bonusprogramm.

Voraussetzung dafür: das Wanderabzeichen. Dieses belegt, wie oft der Inhaber an geführten Wanderungen teilgenommen hat. Legt man dieses nun im Rahmen des Bonusprogramms der Krankenkasse vor, erhält man Geld- oder Sachprämien.

Damit ist das Wanderabzeichen mit dem Deutschen Sportabzeichen gleichgesetzt. Mal sehen, ob Wandern noch zu einem echten Trend wird. Es sieht zumindest danach aus.

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten JoergTh 14. Februar 2014 um 19:43

    Wandern macht Spaß und wir machen jährlich einiges an Kilometern. Allerdings werden wir wohl nie die Vorraussetzungen für das deutsche Wanderabzeichen erfüllen da man dafür an 10 GEFÜHRTEN Wanderungen teilnehmen muss. Und da uns das nicht so liegt…. Übrigens kann man das Wanderabzeichen auch mit Geocaching machen. Aber da müssen die Touren auch geführt sein :-(

    Liebe Grüße aus Hessen! Jörg

  • Antworten Daniel 18. Juli 2018 um 21:03

    Hi Jörg, also gerade wenn man neue Regionen erkundet, finde ich geführte Wanderungen eigentlich garnicht verkehrt. Aber es erstmal auf zehn davon zu schaffen, dauert natürlich schon eine Weile. Da würde ich wohl auch eher auf das Wanderabzeichen verzichten. Cheers, Daniel

  • Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Bekannt aus: