Strava

Wenige Schritte am Tag für Einsparungen im Gesundheitswesen

cc by flickr/ hans s

cc by flickr/ hans s

Ja, manchmal kommen gewisse statistische Erhebungen einer Milchmädchenrechnung gleich. In diesem Fall wird jedoch deutlich, wie jeder von uns nicht nur seinem Körper durch mehr Bewegung etwas Gutes tun kann.

Die meisten Menschen schaffen es kaum sich einmal am Tag 20 oder 30 Minuten für moderates Training Zeit zu nehmen. Aufgrund von fehlender Zeit und wachsender Bequemlichkeit sitzen wir alle zu viel und werden dadurch krank. Studien haben jedoch gezeigt, dass bereits 1.700 Schritte am Tag in rund zehnminütigen Stücken das Sterberisiko um zwölf Prozent senken. 3.000 Schritte reduzieren das Risiko sogar um 20 Prozent.

Wenn jeder von uns diese 1.700 Schritte am Tag einhalten würde, könnte man pro Jahr im deutschen Gesundheitswesen rund 335.000 Euro einsparen. Über zehn Jahre liegt der geschätzte Wert sogar bei 3,3 Millionen Euro. Also, bewegt euch! ;-)

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: