Strava
Events & Locations Fitness Sportgeräte

Fitness für Zuhause: adidas und IKEA entwickeln Fitness Möbel

Bei IKEA scheint es ja gerade eine große Innovationsoffensive zu geben. Nachdem zuerst in der Kooperation mit Sonos die smarten Symfonisk-Speaker auf den Markt gekommen sind, knöpfen sich die Schweden nun zusammen mit adidas das Thema Fitness für Zuhause vor.

Denn nach wie vor wurde das Thema nicht wirklich geknackt. Es gibt zwar mit Online-Fitnesskursen oder neuen integrierten Angeboten von Hardware und Coaching, wie bei One Peloton, spannende neue Ansätze – aber wie ein Home Gym für die heutige, junge Großstadt-Generation aussehen kann – darauf gibt es noch keine sinnhafte Antwort. Ein separates Sportzimmer mit Kettlebells, Yogamatte und Hanteln für Crossfit Zuhause, kann ich mir jedenfalls nicht als ultimative Lösung vostellen.

Und genau, um diese Vision von kombiniertem Wohnen und Fitness Zuhause zu entwickeln, haben sich nun die Wohnexperten von IKEA mit den Sportexperten von adidas zusammen getan. Wie genau diese Fitnessmöbel und andere Lösungen aussehen sollen, ist noch nicht bekannt und Sarah Fager, Ikea-Designerin, James Futcher, Creative Leader bei Ikea, sowie Michael Bui von adidas halten haben sich bisher eher auf das Formulieren der Ausgangslage bzw. des Ziels der Kooperation beschränkt.


Nach ersten Schätzungen werden wir wohl die ersten Produkte aus der Zusammenarbeit von Adidas und Ikea nicht vor 2021 zu sehen bekommen. In welche Richtung die Lösungen von IKEA RÖRLIGHET gehen können, zeigt beispielsweise FitWood – allerdings sind diese Sportmöbel nur für üppigere Einrichtungsbudgets geeignet. Aber wenn man solche Ideen weiterdenkt und dann bezahlbar umsetzt, kann wirklich etwas Spannendes aus dem Projekt werden.

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: