Strava
Abnehmen Fitness

Schlank bis zur Hochzeit. Mit diesem Trainingsplan bekommst Du schöne Arme und die perfekte Figur als Braut.

„Ja, ich will.“ – Die Hochzeit gehört zu den schönsten und emotionalsten Tagen im Leben einer Frau und dabei geht es um viel mehr als nur die Trauung an sich. Vom Antrag bis zu den Flitterwochen – die Braut mag es gern durchgeplant und perfekt. Einer der wichtigsten Aspekte dabei ist natürlich das Hochzeitskleid mit dem man alle Anwesenden überstrahlen möchte. Viele Bräute sagen deshalb den Pfunden unmittelbar vor dem großen Tag den Kampf an.

Doch ist es möglich kurz vor der Hochzeit noch die Traumfigur zu erreichen? Die Antwort auf diese Frage ist einfach – ja! Je nachdem welche Ziele man sich setzt und wie zeitig mit dem Training angefangen wird, können Erfolge erzielt werden. Das wichtigste dabei ist eiserne Disziplin.

Wann sollte man mit dem Wedding Workout beginnen?
Langfristige Ergebnisse erreicht man, indem man so zeitig wie möglich beginnt. Wenn Du große Ziele hast, solltest du am besten sofort nach dem Antrag starten. Jedoch können auch High Intensity Workouts kurz vor der Hochzeit noch Wunder bewirken. Wichtig ist, dass Du von Crash-Diäten absiehst – deine Erfolge sollen schließlich auch nach dem großen Tag noch sichtbar sein und nicht in einem großen Jo-Jo-Disaster enden. Grundsätzlich gilt, dass eine Gewichtsabnahme von etwa einem Kilogramm pro Woche gesund ist. Höhere Verluste können deinem Körper eher schaden als nützen.
Ein gutes und effektives Trainingsprogramm inklusive Ernährungsumstellung benötigt acht bis zwölf Wochen um Erfolge zu zeigen.

Lieber Sport oder eine Ernährungsumstellung?
Beides! Ein gesunder Körper und langfristige Fitness werden zu 20 Prozent von Training und zu 80 Prozent von einer ausgewogenen, reichhaltigen Ernährung beeinflusst. Somit ist die Balance beider Faktoren essentiell. Es gibt nichts Schlimmeres als eine ausgehungerte, schlappe Braut, wenn du deine Kalorienzufuhr zu weit heruntergefahren hast. Doch genauso entscheidend wie der Einfluss von Sport und Nahrungsaufnahme ist die Menge und Art dieser.

Bei deiner Ernährung ist es von Bedeutung, dass du Heißhungerattacken vermeidest. Dein Körper benötigt einige Zeit, um sich an einen neuen Lebensstil zu gewöhnen und versucht sich mit Heißhunger aus der gesunden Ernährung zu schummeln. Um dem vorzubeugen solltest du alle drei bis vier Stunden Nahrung zu dir nehmen. Dabei ist nicht sinnvoll, dass du andauernd große Mahlzeiten zu dir nimmst. Jeder Mensch sollte ein ordentliches Frühstück, Mittagessen und Abendbrot essen. Dazwischen gibt es Snacks – jedoch ist Snack nicht gleich Snack! Für die kleine Mahlzeit zwischendurch solltest du eher Obst, Gemüse und kohlenhydratarme Produkte zu dir nehmen. Außerdem ist Alkohol Gift für deinen Abnehmerfolg! Generell gilt es auf eine ballaststoffreiche Ernährung zu achten und sich auf mal etwas Gutes zu gönnen. Keine Diät hält ewig, wenn man nicht mal genießen darf – solange es überhand nimmt. Wenn Du schon Erfahrungen mit dem Intervallfasten hast, kannst Du auch damit einen neuen Anlauf starten. Allerdings musst Du dann darauf achten, daß Du genügend Energie für Deine Sporteinheiten hast.

Um beim Sport schon erste Erfolge zu erzielen, reichen laut Experten dreimal 20 Minuten pro Woche. Diese sollten eine gute Mischung aus Kraft- und Ausdauer- bzw. Cardiotraining beinhalten. Wer keine 20 Minuten hat, kann diese auch auf die ganze Woche verteilen und mit 10 Minuten täglich beginnen. Doch auch hier kommt es auf die kontinuierliche Disziplin an.
Der flache Bauch erscheint nur, wenn man regelmäßig Sport treibt. Jedoch gibt es neben dem Workout noch andere Maßnahmen, um Bewegung in den Alltag zu integrieren – nutze das Fahrrad statt des Autos, die Treppen anstelle des Lifts. Doch bei aller Motivation gilt es den Körper nicht zu überfordern, denn damit erreicht man das genaue Gegenteil. Du fühlst dich ausgelaugt und hast bald keine Lust mehr an deinen Plänen festzuhalten. Deshalb ist es sinnvoll eher zu beginnen, um deinen Körper an das Training zu gewöhnen und dich so steigern zu können.

Wie sollte der Trainingsplan aussehen?
Der Fokus beim Brautkleid liegt auf schönen Armen, einem straffen Dekolleté und einem flachen Bauch. Die Beine sind durch den zumeist weiten Rock gut bedeckt. Das bedeutet aber nicht, dass du den Unterkörper bei deinem Training unbeachtet lassen solltest, denn nur ein Ganzkörpertraining hilft dir Fortschritte zu erzielen. Jede Übung sollte dabei in ca. drei Sätzen wiederholt werden, wobei jeder Satz aus 30 bis 60 Sekunden besteht. Die Auswahl an Übungen setzt sich dabei aus einer Mischung zwischen Kraft und Ausdauer zusammen.

Zum Aufwärmen und um gleich den gesamten Körper in Schwung zu bringen, eignen sich Jumping Jacks. Dabei stehst du mit geschlossenen Beinen auf einem festen Untergrund und springst mit leicht gebeugten Knien so, dass deine Beine nun schulterbreit auseinander stehen. Gleichzeitig bringst du deine Arme über dem Kopf zusammen. Anschließend springst du zurück in die Ausgangssituation.
Diese Cardioübung ist sehr effektiv und verbrennt schon nach kurzer Zeit viele Kalorien. Zudem trainieren Jumping Jacks, bei einem vollständig angespannten Körper, viele Muskeln gleichzeitig.

Bei der nächsten Übung begibst du dich in eine Stützposition, dem High Plank. Dabei stützt du dich mit deinen Handflächen und dem Fußballen auf dem Boden ab. Deine Handflächen sind etwa schulterbreit auseinander und der gesamte Körper ist angespannt. Wichtig ist, dass Schultern, Po und Fersen eine Linie ergeben. Aus dem Stütz können sich viele Übungen ergeben.
Für schöne Arme und ein straffes Dekolleté eignen sich der Up and Down Plank. Hierbei wechselst du von der High Plank in den Low Plank, dem Unterarmstütz. Beim Auf und Ab arbeiten die Arme, wobei zusätzlich die Körpermitte gefestigt wird. Für tägliche, kurze Workouts eignet sich zudem das Halten des Low Planks. Beginn mit 30 Sekunden und steigere dich bis du den Unterarmstütz über eine Minute halten kannst.

Um den flachen Bauch zu trainieren, dient die Bicycle-Übung und der Russian Twist. Für das Bicycle legst du dich auf den Rücken, winkelst die Beine an und führst nun abwechselnd den linken Ellenbogen zum rechten Knie und den rechten Ellenbogen zum linken Knie. Zusätzlich streckst du die Beine abwechselnd lang aus. Beim Russian Twist setzt du dich mit angewinkelten Beinen auf eine Matte, lehnst dich nun soweit wie möglich zurück und drehst deinen Oberkörper zur rechten und linken Seite, wobei deine Hände oder Ellenbogen den Boden berühren. Diese Übung eignet sich gut, um auch die seitlichen Bauchmuskeln zu stärken.

Auch Liegestütze und Kniebeuge eignen sich, um den Körper in Form zu bringen. Von allen grundlegenden Übungen gibt es auch zahlreiche Variationen, um die verschiedenen Muskelgruppen zu trainieren. Zusätzlich fördert auch Joggen oder Schwimmen die Fettverbrennung. Entscheide selbst, welche Art von Workout am besten zu dir passt.

Fazit für den Trainingsplan und Ernährungsplan für die perfekte Figur als Braut
Schlank bis zur Hochzeit – diesem Ziel steht fast nichts im Weg, außer deine eigene Motivation. Mit der richtigen Ernährung und einem durchdachten Trainingsplan kannst du auch innerhalb weniger Wochen deiner Traumfigur näherkommen und so am schönsten Tag deines Lebens alle in den Schatten stellen.
Für deine Ziele brauchst du nicht mal einen Personaltrainer, wenn du genug Disziplin mitbringst, um an einer gesunden Ernährung und regelmäßigem Sport festzuhalten. Neben allen Diäten und Workouts ist jedoch eine Sache am wichtigsten – verbiege dich nicht! Du musst dich zur Hochzeit wohlfühlen, denn deine Ausstrahlung macht die schönste Figur oder das passendste Kleid erst perfekt!

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: