Strava

Stress durch Informationsflut!

cc by flickr/ MJ TR

cc by flickr/ MJ TR

Unsere Zeiten werden immer schneller. Jeder von uns wird tagtäglich mit Daten und Informationen überschüttet. Zudem laden viele der neuen Angebote dazu ein, dass man meint, immer auf dem Laufenden sein zu müssen um ja nichts zu verpassen. Bei so manch einem artet dies fast schon zu einer Sucht aus oder führt zu Burnout oder einer Depression.

Das Gefühl in der Datenflut zwischen Mails, Telefonaten, SMS, Chat-Programmen und den generellen Medien zu ersticken, kennt wohl fast jeder. Hier sollte man fürhzeitig darüber nachdenken, was davon wirklich sinnvoll ist, damit es nicht zu einem allgemeinen Gefühl von Stress oder Überforderung führt.

Wenn zum Beispiel Freunde und Familie einen darauf hinweisen, dass man zu viel Zeit mit Computer oder Smartphone verbringt, sollte man nicht sofort dagegensteuern, sondern sich fragen, ob sie nicht vielleicht recht haben könnten. Generell sind Erholungsphasen wichtig, in denen man mal nicht in sozialen Netzwerken präsent ist oder mal eben keine Mails checkt . Sich auf einen Bereich zu beschränken ist zudem eine gute Taktik. Man muss nicht auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen.

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: