Zu viel Salz in Fertiggerichten

Dass die Lebensmittelindustrie an der Nase herumführt und es ihr in den meisten Fällen nicht wirklich um unser Wohlergehen geht, dürfte inzwischen bekannt sein. So ist es inzwischen wissenschaftlich erwiesen, dass die Chemie in den Lebensmitteln nicht nur krank macht, sondern auch häufig für unser Übergewicht verantwortlich ist.

Einer dieser bedenklichen Werte ist der Salzgehalt in Fertigprodukten. Maximal sechs Gramm Salz sollte ein Erwachsener Mensch am Tag zu sich nehmen. In vielen der fertigen Gerichte steckt jedoch in einer Mahlzeit alleine schon mehr als diese empfohlene Dosis! Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

103 Produkte für die Mikrowelle sahen sich die Tester genau an. Nur bei sechs Produkten war der Salzgehalt überhaupt angegeben und dieser war bei fast allen zu hoch. Bei 84 Menüs stand nur der Natriumgehalt auf der Packung, bei 13 fehlte die Angabe komplett. Das Problem bei der Angabe des Natriumgehalts ist, dass, wenn man den Salzgehalt erfahren möchte, man den angegebene Wert mal 2,5 nehmen muss.

Bislang muss der Salzgehalt in der EU nicht explizit angegeben werden. Was laut Experten fatal ist, denn zu viel Salz führt zu Bluthochdruck und erhöht das Risiko für gefährliche Herz- und Kreislauferkrankungen enorm.

Generell also am besten frisch kochen. Das hilft nicht nur beim Abnehmen, man weiß vor allem, was im Essen ist bzw. was man seinem Körper gerade zuführt!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe