Nike Free RN Distance Test – Erfahrungen sammeln beim NRC Local Run

Wenn Ihr Euch für den neuen Nike Free RN Distance interssiert und vielleicht sogar bei der Nike NRC City Challenge mitmacht, dann gibt es morgen einen coolen Event, den Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet.

Morgen, am Samstag den 28. November 2015, findet ab 10.30 Uhr der FREE DISTANCE LOCAL RUN vom Nike NRC statt, bei dem es über eine Strecke von 8 Kilometern immer an der Berliner Mauer entlang geht. Gleichzeitig gibt es die Möglichkeit den neuen Nike Free RN Distance zu testen und eigene Erfahrungen mit dem speziell für lange Läufe ausgelegten und mit einer Lunarlon-Sohle ausgestattetem Laufschuh aus der Nike Free Serie zu machen.

Ich bin ja grundsätzlich ein großer Freund der Natural Running Philosophie und bin nun auch schon zum zweiten Mal einen Marathon mit extrem leichten Schuhen gelaufen – daher finde ich es besonders spannend, was Nike dort als Free Version für Halbmarathondistanzen und Marathon aufwärts vorstellt.

Anmelden könnt Ihr Euch für den Lauf immer noch hier. Wir sehen uns dann morgen!

nrc-nike-run-club-berlin-logo

Update: Meine Erfahrungen vom Testlauf mit den neuen Nike Free RN Distance
Schon beim Hineinschlüpfen in die neuen Nike Free RN Distance hat man dieses typische Nike Free Gefühl, zumindest was das Obermaterial angeht. Es handelt sich wieder um ein aus einem Stück gefertigtes und daher nahtloses, leichtest und sehr flexibles Obermaterial, so daß die Zehen sich sehr schön im Schuh bewegen können und auch der Hacken kommt ohne Plastikkappe aus und ist daher sehr weich und es wird wahrscheinlich unmöglich sein, sich damit Blasen am Hacken zu erlaufen. Zur besseren Stabilisierung für die größeren Belastungen bei langen Läufen wurde das Flywire-System verwendet, daß sich sehr gut an die individuelle Anatomie des Trägers anpasst.

Den größten Unterschied machen beim Nike Free RN Distance aber das Fußbett und die Sohle aus. Man merkt sofort, daß es sich nicht um einen normalen Nike Free handelt und für mich als bekennender Natural Running Freak, geht mir das Nike Free Gefühl durch die recht üppige Lunarlon-Sohle doch schon zu sehr verloren. Im Vorfußbereich ist das Gefühl für die Bewegung und den Untergrund gut spürbar und im Bereich der Verse ist die stärkere Dämpfung auch sehr angenehm und für viele Läufer sicher auch vorteilhaft. Gerade im Mittelfußbereich ist mir persönlich die Dämpfung aber zu stark, da man zwar den Untergrund noch spürt – für meine Verhältnisse aber zu wenig, da ich bei langsameren Distanzen eher auf dem Mittelfuß lande.

Bei unserem Testlauf hatten wir die Möglichkeit, den Schuh auf verschiedenen Belägen zu testen und gerade auf Asphalt läuft sich der Nike Free RN Distance wirklich sehr schön – und erledigt seinen Job als Schuh für längere Distanzen auch ausgezeichnet. Leider hat es heute ein wenig geschneit während des FREE DISTANCE LOCAL RUN und auf weniger griffigen Oberflächen, die dann zusätzlich noch mit Schnee eingedeckt waren, war der Nike Free RN Distance doch ziemlich rutschig.

Dadurch, daß der Schuh zwischen den klassischen Natural Running Schuhen (aka Nike Free 2.0 bis 5.0) und gedämpfen, stabilen Laufschuhen wie den Lunarglide Modellen positioniert ist, ist er eben auch ein Mittelding. Für schwerere Athleten, oder Läufer, die sich an das Thema Natural Running herantasten wollen und als komfortablen Trainingsschuh für längere Straßenläufe für Jedermann ist der Nike Free RN Distance absolut zu empfehlen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe