Altra IQ Smart Shoe – Der Laufschuh mit eingebauten Sensoren zur Echtzeitmessung

Als ich auf der ISPO am Stand von Altra Running vorbeikam, entdeckte ich neben allerlei neuen Laufschuhen, die es nun endlich auf offiziell in Deutschland gibt, auch ein besonderes Highlight – den Altra IQ Smart Shoe. Bisher waren Pulsuhren, Fitnessarmbänder und Schrittzähler die Optionen, die man für die Trainingsanalyse und Messung des Laufverhaltens hatte. Nun werden diese Systeme durch einen intelligenten Schuh erweitert oder gleich komplett ersetzt. Die neuen Altra IQ Laufschuhe kommen dabei mit weiteren wichtigen Funktionen daher, die bisherige Messsysteme nicht bieten können, sodass ein idealer Laufstil erarbeitet werden kann.

Altra IQ Smart Shoe – Das kann der Hightech-Laufschuh
Der Altra IQ ist auf den ersten Blick und auch vom Tragegefühl ein Laufschuh wie jeder andere. Softes Obermaterial, gute, ausgewogene Dämpfung und die für Altra Laufschuhe so typische große Zehenbox für besonders viel Spielraum. Auch beim Probelauf beim Altra IQ Test auf dem Laufband, fällt der Laufschuh nicht besonders auf und bietet eine solide Performance.

Doch in diesem Modell kommen allerlei Sensoren und Technologien zum Einsatz. Dank dieser kleinen Messeinheiten, die in der Sohle des Schuhes ihren Platz finden, können die unterschiedlichsten Informationen während des Laufs in Echtzeit erfasst und über eine App angezeigt werden.

Eine wichtige Eigenschaft des Altra IQ Smart Shoe ist die Analyse des Laufstils. War dies bisher nur durch einen Coach möglich, so kann mit diesen Schuhen auch ein Laie den Weg zum perfekten Tritt erlernen. Der Schuh sendet Informationen an das Smartphone oder die Smartwatch – darunter ist etwa die Auftrittshärte sowie die Auftrittsdauer des jeweiligen Fußes enthalten. Anhand dieser beiden Daten lassen sich beispielsweise Schäden im Knie vorzeitig verhindern. Da der Schuh den Bewegungsablauf des Fußes während des Trainings genau analysiert, werden zudem unterschiedliche Tipps direkt von der App ausgegeben. So erfährt der Träger etwa, ob die Ellbogen während des Laufens zu entspannt sind oder ob die Hüfte stärker gestreckt werden sollte.
Neben dieser Funktion zur Verbesserung des Laufstils kann der smarte Schuh natürlich auch mit einem Schrittzähler aufwarten. Dieser verspricht exakte Daten, da hier der Messsensor direkt am Fuß platziert wird, nicht wie üblich am Handgelenk. Somit kann die gelaufene Distanz und die Geschwindigkeit noch genauer bestimmt werden.

Erfahrungen mit dem Altra IQ Smart Shoe während des Trainings
Altra verspricht, dass der neue Schuh dieselben Laufeigenschaften wie ein herkömmlicher Laufschuh aufweist und bei meinem Test konnte ich keinen Unterschied zu Laufschuhen ohne Sensoren feststellen. Das liegt auch daran, daß die Sensoren so derart klein ausfallen, daß sie einfach in der Sohle der beiden Schuhe eingelassen werden konnten.

Besonders erfreulich ist auch, dass die Daten direkt im Schuh gespeichert werden können. Somit entfällt das Mitführen des Smartphones. Die Schuhe können nach dem Sport einfach synchronisiert werden, die Auswertung erfolgt bequem auf dem Sofa. Zudem ist auch die Kompatibilität zu gängigen Smartwatches möglich. Somit können detaillierte Laufinformationen einfach am Handgelenk aufgerufen werden.

Gerade die Echtzeitanzeige ist für mich ein wahnsinnig großes Plus gegenüber herkömmlichen Systemen, denn gerade bei langen Läufen leidet die Lauftechnik, wenn die Ermüdung einsetzt. Die Schritte werden unsauber und ungleichmäßig, der Rücken rollt sich ein und man läuft nicht mehr aufrecht oder die Arme werden nicht mehr ordentlich mitgenommen. Bisher muss man als Läufer trotz der Ermüdung ständig seine eigene Technik überwachen und auf diese Details achten, sofern man das jenseits von 30 Kilometer Laufdistanz überhaput noch richtig wahrnehmen kann. Dabei beschleunigen diese Unsauberheiten in der Lauftechnik die Ermüdung und steigern das Risiko von Schmerzen oder Verletzungen. Wenn mir also nach dem Lauf und nach der Synchronisierung angezeigt wird, daß ich unsauber gelaufen bin, ist das zwar hilfreich, aber schon zu spät. Wenn ich die Signale während des Laufs über die Smartwatch bekomme, kann ich sofort korrigieren und meine Lauftechnik verbessern. Während meines Tests war es zum Beispiel interessant, daß ich nicht mit beiden Füßen mit gleicher Härte und im gleichen Fußbereich aufgetreten bin, was aber auch der ungewohnten Testumgebung zuzuschreiben ist. Nach wenigen Sekunden war ich aber anscheinend in der Lage diesen unrunden Laufstil zu kompensieren und gleichmäßig zu laufen. Insofern ist der Altra IQ auch spannend für ein Laufbandtraining, bei dem man die App direkt vor sich positioniert und so ein Lauftechniktraining mit sofortiger Analyse und Korrekturvorschlägen bekommt.

Der Altra IQ Smart Shoe wird ab dem Frühjahr für 199€ in die Läden kommen und erfasst folgende Datenpunkte:

  • Schrittfrequenz
  • Bodenkontaktdauer
  • Bodenkontaktzone (Ferse, Mittelfuß, Vorfuß)
  • Fußpräverenz (Linker Fuß vs. Rechter Fuß)
  • Fußspezifischer Aufpralldruck
  • Pace / Laufgeschwindigkeit
  • Zeit
  • Datum
  • Entfernung
  • Splits

Neben dem recht hohen Kaufpreis ist es leider etwas unpraktisch, daß sich die Sensoren nicht wiederverwenden lassen. Kommt also der Altra IQ an sein Lebensende, so wandern die Sensoren samt Schuh in den Müll und ein neuer Schuh mit neuen Sensoren muss angeschafft werden. Ein modulares System mit wechselbarer Sohle und wiederverwendbaren Sensoren wäre eine tolle Option gewesen. Geht man allerdings davon aus, daß gute Laufschuhe heutzutage bis zu 2.000 Kilometer halten, so dürfte für die meisten Läufer der Schuh mindestens ein bis zwei Jahre halten oder sogar länger.

Wer sich für Altra Laufschuhe interessiert, findet eine große Auswahl an Altra bei Amazon.

Fazit: Der Altra IQ Smart Shoe ist ein sehr guter Laufschuh, der durch die zusätzlich verbaute Technik das Lauftraining auf ein neues Level hebt. Für mich wandert der Laufschuh damit ganz weit nach oben auf meiner #willhaben Liste, denn für mein Marathontraining wäre der Schuh für die Distanzläufe perfekt um meinen Laufstil effizienter zu machen.

Leider habe ich auf der ISPO kein Bild vom Herrenmodell des Altra IQ gemacht, daher seht Ihr zunächst nur die Damenvariante des Laufschuhs.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
2 Antworten zu “Altra IQ Smart Shoe – Der Laufschuh mit eingebauten Sensoren zur Echtzeitmessung”
  1. Soeben bei trusted Blogs auf deinen Beitrag gestoßen. Verdammt interessanter Schuh – leider habe ich es nicht auf die ISPO geschafft. Immer wieder spannende Podukte und Neuigkeiten, die man dort zu Gesicht bekommt!
    Diesen intelligenten Laufschuh würde ich auch sehr gerne mal ausprobieren, denn wie du schreibst scheint er perfekt für das Lauftraining und den richtig Auftritt zu sein. Gefällt mir!

  2. Daniel sagt:

    Hi Martin,

    ich habe jetzt auch die Einlegesohlen von Kinematix Tune ausprobiert. Die sind auch toll, um die Lauftechnik zu verbesern. Schau mal hier den Beitrag an. Cheers, Daniel

Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe