Strava
Fitness

Fitnesstrends 2024 – AI Training, Rucking, Badminton – diese 12 Sportarten werden 2024 Trend!

reformer pilates training fitnesstrends 2024

Neues Jahr, neues Glück: Vor allem der Vorsatz, künftig mehr Sport zu treiben, wird rund um den Jahreswechsel oft ausgesprochen. Wenn Du das Ziel diesmal endlich erreichen willst, dann können Dir die nachfolgend genannten Fitnesstrends sicherlich helfen, die 2024 im Vordergrund stehen, wenn Du endlich mal etwas Neues ausprobieren willst. Damit bist Du gut gewappnet, um in den kommenden Monaten an Deiner Gesundheit und Fitness zu arbeiten, um so Dein Wohlbefinden und deine Leistungsbereitschaft auf ein gänzlich neues Level zu heben – und das mit den in 2024 am meisten angesagten Trendsportarten.

Das sind die 12 wichtigsten Fitnesstrends 2024!

Primal Movement – das Training auf allen Vieren

Jeder von uns war einmal so klein und schwach, dass an einen aufrechten Gang nicht zu denken war. In jener Zeit haben wir uns auf allen vieren fortbewegt und damit unbewusst zur Stärkung unserer Muskeln beigetragen. Ein Grundprinzip, das vor allem in chinesischen Klöstern heute noch immer weit verbreitet ist: Speziell das Herabsteigen einer Treppe auf allen vier Gliedmaßen stärkt den Oberkörper und dort im Besonderen die Arme und den Brustbereich. Daraus ist das sogenannte Primal Movement entstanden, das als Highlight des Sportjahres 2024 angesehen werden darf.
Die Übungen wirken dabei zunächst recht simpel. Du wirst aber schnell merken, dass bei der Fortbewegung auf allen Vieren der gesamte Körper beansprucht und der erste Muskelkater nicht lange auf sich warten lässt.

Instagram, TikTok und Youtube – mit den sozialen Medien zum perfekten Coaching

Allerdings ergeben sich die Fitnesstrends des neuen Jahres nicht nur aus Übungen, die schon vor einigen Jahrtausenden entwickelt wurden. Denn die Branche boomt regelrecht vor Kreativität und Energie – mit den sozialen Medien kannst auch Du davon profitieren. Auf YouTube, Facebook, TikTok und Instagram stehen Dir viele Millionen kurzer Clips und ausführlicher Videos zur Verfügung, die Dir eine Einführung in Deinen Trainingsplan bieten, die Dir einzelne Bewegungsabläufe erklären oder die Dich vor Anfängerfehlern bewahren.
Und das meist sogar kostenlos, da der Content in der Regel frei verfügbar ist. Gerade Menschen, die keine Zeit für das Fitnessstudio haben, können hier zu wichtigen Informationen gelangen, um perfekt ins Sportjahr 2024 zu starten. Der Trend, sich kostenlos mit TikTok und Youtube fit zu halten, statt teure Apps oder Online-Fitnessprogramme zu nutzen, wird sich 2024 also noch einmal verstärken. Folge dabei Deinen Favoriten und nutze ihr Know-how zur Entwicklung Deiner Stärken.

Functional Fitness – maximale Leistung in kürzester Zeit

Möchtest Du ein Training durchführen, das Dich innerhalb weniger Minuten an Deine Grenzen bringt, dann sei Dir ein Kurs der funktionellen Fitness angeraten. Hier werden Übungen angeboten, die in simplen Bewegungsabläufen sowohl die Kraft als auch die Ausdauer schulen. Immer wieder agierst Du in einem sehr engen Zeitfenster: Drei bis fünf unterschiedliche Trainingsformen zu jeweils einer Minute. Eine Pause dazwischen gibt es nicht. Anfänger tun gut daran, auf niedriger Stufe zu starten, um so auch dem Kreislauf eine gewisse Chance zum Eingewöhnen zu geben. Denn die Übungen gelten als sehr intensiv. Bereits ein nicht allzu langes Programm wird Dich ordentlich ins Schwitzen bringen. Dein Vorteil: Die Kalorien gehen schneller verloren als Du gucken kannst – demgegenüber baust Du Dir einen athletischen Körper, der zudem fit und leistungsstark ist.

Ein Bad in der Kälte – so profitierst Du von niedrigen Temperaturen

Im Profisport hat es sich längst etabliert, dass etwa nach einem anstrengenden Fußballspiel der Gang in die Eistonne angetreten wird. Damit soll nicht alleine das Gemüt der Spieler abgekühlt werden. Vielmehr ist dank dieses simplen Tricks auch der Regeneration gedient. Denn ein starker Fitnesstrend des neuen Jahres liegt gerade darin, Körper und Geist immer wieder dabei zu helfen, sich auf neue Trainingseinheiten und die dort angestrebten Bestleistungen vorzubereiten. Solltest Du keine Eistonne haben, so kannst Du Dich natürlich ebenso in eine Badewanne setzen oder unter die Dusche stellen. Wichtig ist nur das möglichst kalte Wasser, das die Durchblutung Deiner Muskeln anregt, damit mikroskopisch feine Verletzungen behebt, somit eine Überanstrengung verhindert – und Dich perfekt auf die nächsten Übungen vorbereitet. Wer etwas mehr Geld investieren möchte, meldet sich bei einem Kryotherapie Studio in der Nähe an.

Badminton – ein Sport, den jeder beherrscht

Es gibt diese Sportarten, die noch immer ein wenig unter dem Radar fliegen – obwohl sie nicht nur Spaß bereiten, sondern auch zur allgemeinen Fitness, zur Körperkoordination und zur Schnellkraft beitragen. Ein gutes Beispiel wäre das Tennis. Wenn Du dazu aber nicht die Möglichkeiten besitzt, dann dürfte Badminton etwas für Dich sein. Der Sport ist vor rund 2.000 Jahren in der antiken chinesischen Kultur entstanden und gilt als ideales Allround-Fitnessprogramm. Hier läufst Du viel, gleichzeitig musst Du aber Deinen Kopf benutzen. Immerhin bespielst Du einen Gegner, dem Du Deine Taktik aufzwingen kannst. Eine spannende Partie geht dabei schnell vorüber. An ihrem Ende steht nicht unbedingt der Sieg – aber doch viele hundert verbrannte Kalorien, zahlreiche gestärkte Muskeln und mehr Flexibilität im Bewegungsapparat.

Virtuelle Realität – mit einem Klick zu jedem Trainingsort

Das vorgenannte Beispiel ist ganz gut, um Dir einen weiteren Trend des Jahres 2024 vorzustellen. Denn was ist, wenn keiner Deiner Freunde Zeit für Badminton oder Tennis hat? Hier kannst Du die virtuelle Realität nutzen. Ganz gleich, ob Du dafür eine Meta Quest Brille auf Deine Augen setzt – oder ob Dir ein Beamer die künstlichen Bilder an die Wand des Wohnzimmers wirft: Auf diese Weise erzeugst Du ein Umfeld, in dem Du Dich wohlfühlst. Schlage gegen einen computeranimierten Gegner auf, der Dir den Ball perfekt zurückspielt. Setzt Dich aufs stationäre Bike und fahre eine Etappe der Tour de France. Oder hole das Rudergerät unter dem Bett hervor und lass Dir eine Seenlandschaft einspielen. Du alleine entscheidest, wo Du trainierst, wenn Du nicht das Haus verlassen willst. Insbesondere der Launch der Meta Quest 3 VR-Headset und des Apple Vision Pro Mixed Reality VR-Headset werden das VR-Training 2024 auf ein ganz neues Niveau heben.

Rucking – Wandern mit vollem Rucksack

Vielleicht gehörst auch Du zu den Menschen, die in der Natur so richtig die Seele baumeln lassen können. Eventuell haben sich längere Spaziergänge oder sogar ausgefeilte Wanderungen längst in Deinem Trainingsplan etabliert. Warum auch nicht, immerhin stärkst Du beim Laufen vor allem die Muskulatur in den Beinen sowie im unteren Rücken. Insofern dürfte das Rucking für Dich interessant sein. Dabei handelt es sich um einen Fitnesstrend, der sowohl die Ausdauer als auch die Maximalkraft anspricht. Doch das Ziel liegt nicht darin, einfach eine Wanderung durchzuführen. Vielmehr trägst Du unterwegs einen gefüllten Rucksack oder eine Gewichtsweste. Die zu bewältigende Last sollte je nach Alter, Fitness, Geschlecht und Gesundheitszustand bei 20 bis 30 Kilogramm liegen. Es gilt, für jeden zu laufendem Kilometer nicht mehr als zehn Minuten zu benötigen.

KI, AI und Künstliche Intelligenz – Training ganz nach Maß

Wenn Du schon einmal sportlich aktiv warst oder sogar regelmäßig trainiert hast, dann wirst Du das Problem der Trainingspläne kennen: Egal, in welchem Buch Du nach Informationen suchst oder welchen Deiner Freunde Du auch fragst – kein Konzept scheint Deine Wünsche und Bedürfnisse so richtig anzusprechen. Zwar kannst Du in ihnen eine grobe Orientierung finden. Die Feinjustierung liegt indes an Dir selbst. Hier kommt der digitale Fortschritt ins Spiel. Mit der Künstlichen Intelligenz wird Dein Training komplett personalisiert von der AI erstellt. Dafür definierst Du alle individuellen Parameter, nennst Deine bevorzugten Sportarten – und in einem Sekundenbruchteil erarbeitet die KI Dir einen Übungsplan, der einzig auf Dich zugeschnitten ist und dabei nicht nur Deine Sportpräferenzen, sondern auch Deinen aktuellen Trainingszustand und aktuelle Gesundheitswerte berücksichtigt. Mit der künstlichen Intelligenz kannst Du Dir vielseitige Einheiten aufbauen, wie Du sie Dir vielleicht nicht vorstellen kannst und die bisher einen teuren Personal Trainer erfordern.

Cozy Cardio – wenn Sport und Entspannung im Einklang stehen

No pain, no gain – bestimmt kennst Du derartige Sprüche, die besagen, dass Du für einen echten Leistungsfortschritt stets Deine eigenen Grenzen überwinden musst. Doch was bringt das, wenn dabei der Spaß auf der Strecke bleibt und Du früher oder später die Motivation für das regelmäßige Training verlierst? Aus diesem Gedankengang ist das Cozy Cardio entstanden. Bei ihm machst Du es Dir daheim einmal so richtig gemütlich: Dimme das Licht, zünde eine Kerze an, höre entspannende Musik – und vollführe nun eine lockere Sportart ganz nach Deinen Wünschen. Dazu kann etwa das Kreisen eines Hula-Hoop-Reifens um die Hüften gehören. Auch isometrische Übungen wie Planks oder das Wandsitzen bieten sich an. Jedoch alles ohne Stress und großen Trainingseifer.

Schlafanalyse – in der Ruhe liegt die Kraft

Zu einem ausgiebigen Training gehören immer auch die Regenerationsphasen. Erst sie ermöglichen den Muskeln das Wachstum. Ein Cheat Day ist also in Ordnung. Besser dürfte allerdings ein ausgiebiger Nachtschlaf sein. Ob er gut oder schlecht war, solltest Du nicht nur beim morgendlichen Aufwachen bemerken. Ratsam ist es, darüber hinaus auch einen Fitnesstracker oder eine Sportuhr zu verwenden, mit denen Du die Schlafphasen aufzeichnen und sie analysieren lassen kannst. Auf diese Weise erhältst Du wertvolle Erkenntnisse über Dich, Deine Gesundheit, Deinen Schlaf sowie über alle störenden Einflüsse, die Dich nachts nicht zur Ruhe kommen lassen. Denn wer sich für das neue Jahr ehrgeizige Ziele beim Sport setzt, sollte auch in Ruhepausen und beim Schlafen dafür sorgen, dass der Akku wieder aufgefüllt werden kann.

Kampfsportarten – Fitness mit Kick

Um sich nach einem stressigen Arbeitstag richtig auszupowern und auch für gefährliche Alltagssituationen gewappnet zu sein, kommen Kampfsportarten wieder in Mode. Karate, Kumite, Kickboxen und Jiu-Jitsu gehören dabei zu den Klassikern aber auch ein kleines Schattenboxen Workout für Zuhause wird 2024 zu den neuen Fitnesstrends gehören.

Pilates Reformer Training

Der Trend zum Pilates-Training mit dem Reformer hat sich schon in den vergangenen Jahren angedeutet und an Fahrt gewonnen. Mit dem innovativen Fitnessgerät kann man ein erstklassiges Ganzkörpertraining absolvieren und Kraft und Beweglichkeit optimal miteinander verbinden. Dadurch, daß die Reformer-Geräte immer erschwinglicher werden, boomen nicht nur Reformer Pilates Studios in 2024, sondern auch das Reformer Training Zuhause wird sich weiter etablieren. Denn preiswerte Pilates Reformer für Zuhause sind nun auch schon für unter 2.000€ zu bekommen.

Fazit zu den Fitnesstrends 2024

Zusammenfassend ist es spannend zu sehen, daß wir in 2024 zwei wichtige Strömungen bei den Fitnesstrends sehen können. Zum einen geht es bei den Fitnesstrends 2024 ganz klar um neue Medien, wie TikTok und Instagram, aber auch um Virtuelle Realität und Künstliche Intelligenz und deren noch wenig erkundeten neuen Möglichkeiten für die Trainingsplanung und Steuerung. Zum anderen gibt es aber auch eine Rückbesinnung auf klassische Sportarten wie Karate, Schattenboxen und Badminton. Daher sind die Fitnesstrends 2024 ein Mix aus ganz traditionellem Training und ganz modernen Methoden. Ich bin besonders auf die KI-Steuerung und die Virtuelle Realität gespannt.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jetzt die Sports Insider App herunterladen:
Bekannt aus:
de_DEGerman