Strava
Gesundheit

Gesund arbeiten im Home Office: 7 einfache Übungen für Zwischendurch

home office ergonomie ergonomisch beachten buerostuhl kaufen ratgeber

Im Home Office zu arbeiten hat seine Vorteile, aber es gibt auch Herausforderungen, vor allem, wenn es um unsere Gesundheit geht. Wenn man den ganzen Tag zu Hause vor dem Computer sitzt, kann das zu einem Mangel an Bewegung führen. Das ständige Sitzen belastet nicht nur den Rücken, sondern auch unsere allgemeine Fitness.

In diesem Artikel möchte ich euch daher sieben einfache Übungen vorstellen, die man ganz leicht in den Home-Office-Alltag integrieren kann. Diese Übungen helfen dabei, sich fit zu halten, Verspannungen zu lösen und den Arbeitstag ein bisschen aktiver zu gestalten. Bereit für mehr Bewegung zwischen den E-Mails und Video-Calls? Dann legen wir los!

Warum es so wichtig ist, im Home Office aktiv zu bleiben

Arbeiten im Home Office bedeutet oft, dass wir uns weniger bewegen. Kein Pendeln mehr, keine Spaziergänge zu Meetingräumen – wir sind quasi von unserem Schreibtisch „angekettet“. Aber wusstet ihr, dass dadurch auch unser Wohlbefinden leiden kann? Wenn man ständig sitzt, ohne sich zu bewegen, kann das nicht nur körperlich, sondern auch mental belastend sein.

Die gute Nachricht? Man kann dem entgegenwirken! Kleine Bewegungspausen sind nicht nur gut für unsere Muskeln und Gelenke, sondern auch für unseren Geist. Sie helfen uns, frisch und fokussiert zu bleiben. Und das ist mindestens so wichtig, wie genug Papier und PIXMA TS3450 Patronen für den heimischen Drucker auf Lager zu haben.

Also, lasst uns diese kleinen Bewegungspausen zu einem festen Bestandteil unseres Home-Office-Alltags machen!

gesund home office uebungen

Mit Energie in den Tag starten

Startet euren Tag im Home Office doch mal mit einer Extraportion Energie – und nein, ich meine nicht den Kaffee! Ein kurzes Stretching oder eine leichte Yoga-Routine direkt nach dem Aufstehen kann Wunder wirken. Stellt euch vor, wie ihr euch mit ein paar Dehnübungen langsam streckt und euren Körper aufweckt.

Diese Minuten am Morgen können helfen, die Muskeln zu lockern und den Kreislauf in Schwung zu bringen. Probiert einfache Übungen aus, die ihr im Stehen oder Sitzen machen könnt, um den Körper sanft zu aktivieren. So startet man nicht nur körperlich, sondern auch mental frisch in den Tag!

Der Stuhl-Tänzer

Jetzt kommt der Spaß direkt am Schreibtisch – der Stuhl-Tänzer! Keine Sorge, es geht nicht darum, eine Tanzperformance hinzulegen. Es sind kleine, aber effektive Übungen, die man direkt auf dem Bürostuhl machen kann. Dreht mal die Schultern, streckt die Beine unter dem Tisch aus oder wippt auf den Zehenspitzen.

Diese Mini-Workouts sind super, um die Durchblutung anzukurbeln und sich wieder lebendig zu fühlen – und das ganz nebenbei, während man E-Mails checkt oder in einer Telefonkonferenz steckt. Ein kleiner Tipp: Macht diese Übungen regelmäßig, um die Muskeln locker und den Geist wach zu halten!

Augenentspannung: Ein Blick in die Ferne

Habt ihr schon mal von der 20-20-20-Regel gehört? Alle 20 Minuten sollte man für 20 Sekunden etwa 20 Fuß (ca. 6 Meter) in die Ferne schauen. Diese kleine Regel ist Gold wert, besonders wenn man stundenlang auf einen Bildschirm starrt. Augenentspannung ist super wichtig im Home Office.

Versucht, regelmäßig den Blick vom Bildschirm zu lösen und in die Ferne zu schauen. Vielleicht durchs Fenster auf einen Baum oder in den Himmel. Zusätzlich könnt ihr kleine Übungen wie Blinzeln, Augenkreisen oder sanftes Massieren des Gesichts einbauen. So könnt ihr nicht nur euren Augen, sondern auch eurem Geist eine kurze Pause gönnen.

Der schnelle Spaziergang: Pause an der frischen Luft

Nichts bringt den Kreislauf so in Schwung wie ein schneller Spaziergang. Es ist die perfekte Pause, um frische Luft zu schnappen und die Beine zu strecken. Man braucht keine lange Route – nur ein kurzer Gang um den Block oder sogar nur bis zum Briefkasten kann schon einen Unterschied machen.

Diese kleine Auszeit ist nicht nur gut für den Körper, sondern klärt auch den Kopf. Nutzt die Mittagspause oder eine kurze Arbeitspause dafür. Ein Tipp: Legt feste Zeiten fest, um spazieren zu gehen. So wird es ein fester Bestandteil eurer täglichen Routine und hilft euch, im Home Office fit und fokussiert zu bleiben.

Dehnübungen für Rücken und Nacken

Rücken und Nacken leiden besonders unter dem vielen Sitzen. Ein paar Dehnübungen zwischendurch können da wahre Wunder wirken. Einfach mal aufstehen und sanft den Oberkörper von einer Seite zur anderen drehen. Oder wie wäre es mit einer kurzen Nackenmassage, bei der man mit den Fingerspitzen sanft den Nackenbereich massiert?

Auch Übungen, bei denen man die Arme hochstreckt und sich lang macht, sind super, um Verspannungen zu lösen. Man kann diese Übungen ganz leicht in kurzen Pausen machen. Sie helfen nicht nur dabei, Verspannungen zu lösen, sondern fördern auch die Durchblutung und sorgen für neue Energie.

Die Rumpfmuskulatur stärken

Ein starker Rumpf ist das A und O, besonders wenn man viel sitzt! Übungen für die Rumpfmuskulatur können Rückenschmerzen vorbeugen und die Körperhaltung verbessern. Einfache Übungen wie Planks oder Bauchpressen können zu Hause ohne spezielle Ausrüstung durchgeführt werden.

Probiert mal, während einer kurzen Pause eine Minute Plank zu halten – das stärkt nicht nur den Bauch, sondern den ganzen Körper. Oder legt euch auf den Rücken und macht ein paar sanfte Beckenhebungen. Diese kleinen Übungen sind kraftvoll und effektiv und tragen dazu bei, dass man sich auch nach einem langen Arbeitstag noch wohl in seinem Körper fühlt.

Entspannungs- und Atemübungen zum Tagesabschluss

Zum Abschluss des Tages sind Entspannungs- und Atemübungen das perfekte Mittel, um runterzukommen. Nach einem langen Arbeitstag im Home Office ist es wichtig, bewusst abzuschalten. Einfache Atemübungen, bei denen man tief ein- und ausatmet, können dabei helfen, den Stress des Tages loszulassen.

Man kann sich bequem hinsetzen, die Augen schließen und sich auf den eigenen Atem konzentrieren. Das klappt auch mit einer kurzen Meditation oder progressiven Muskelentspannung. Diese Techniken sind ideal, um den Übergang von der Arbeits- zur Freizeit sanft zu gestalten und sorgen für einen entspannten Feierabend.

Fazit

Bewegung im Home Office ist entscheidend für unser Wohlbefinden. Mit diesen einfachen Übungen kann man körperliche und geistige Fitness fördern, ohne den Schreibtisch lange zu verlassen. Es geht darum, kleine Pausen aktiv zu nutzen und sich selbst Gutes zu tun. Also, integriert diese Übungen in euren Alltag und spürt den Unterschied! Bleibt gesund und munter im Home Office!

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jetzt die Sports Insider App herunterladen:
Bekannt aus:
de_DEGerman