Sportgeräte

tapiriik löst das Datenchaos von Sport-Apps, Fitnesstrackern und Sportuhren

tapiriik

Fotos: tapiriik

Wenn Ihr schön länger Eure Sportaktivitäten aufzeichnet kennt ihr wahrscheinlich das Problem. Im Laufe der technischen Entwicklung der Sportuhren, Apps und Tracker probiert man verschiedene Geräte und Apps aus und hat dann irgendwann ein schönes Sammelsurium an Sportaufzeichnungen, lustig verteilt über verschiedenste Dienste.

Bei mir ist sind es zum Beispiel Garmin Connect, daß ich wegen meiner Garmin Forerunner benutzt habe, Runkeeper, MySports von meiner TomTom Runner Cardio Sportuhr, TrainingPeaks, in daß mir mein Trainer immer die Marathontrainingseinheiten einträgt und seit neuestem auch Strava, die Sport-App, die ich zur Zeit am liebsten benutze.

Wahrscheinlich hatte Collin Fair genau dieses Problem und hat tapiriik entwickelt. Über die Webseite von tapiriik kann man nämlich kostenlos seine Daten von verschiedenen Sportdiensten miteinander synchronisieren. Mit dabei sind unter anderem Strava, Trainingpeaks, RunKeeper, Garmin, endomondo, SportTracks und Dropbox.
Man muss einfach nur seine Accounts auf der Webseite eintragen und schon werden die Daten einmalig synchronisiert. Gegen eine kleine Spende ab 5$ kann man auch eine dauerhafte Synchronisierung anlegen.

Da man wiederum von TomTom die Daten automatisch an Strava übermitteln kann, sind also auch die Daten von meiner TomTom Cardio Runner mit in diesem lustigen Austauschzirkel mit dabei und ich kann nun endlich alle meine Radtouren, Marathons und Lauftrainings in allen Tools analysieren. Und bei Strava dürfen sich einige Läufer freuen, daß ich mich nun vor sie in die Ranglisten gequetscht habe. :-)

Also herzlichen Dank, Collin!

GD Star Rating
a WordPress rating system

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: