Im Winter auf Ölbäder setzen

cc by flickr/ stevendepolo

cc by flickr/ stevendepolo

In diesen kalten Tagen gibt es doch nichts Schöneres als eine heiße Dusche oder ein wohlig warmes Bad. Dabei sollte man jedoch darauf achten, dass man wortwörtlich nicht zu heiß badet oder duscht, denn das strapaziert die Haut unnötig und ist genauso schädlich für sie wie Kälte.

Generell braucht die Haut im Winter mehr Pflege und Fett als in den wärmeren Monaten. Daher sollte man vor allem auf Ölbäder und nicht auf Schaumbäder setzen. Sesamöl eignet sich zum Beispiel besonders gut bei trockener Haut.

Selbiges gilt im Winter natürlich auch für die Dusche. Duschöle und rückfettende Waschlotionen sind ideal. Danach natürlich immer die Haut eincremen, denn das Wasser kann die natürliche Schutzschicht der Haut angreifen.

Mit diesen Tipps steht einem wohligen Entspannungsbad nichts im Wege. Also, ruhig nochmal vor den stressigen Festtagen abschalten, vielleicht mit Kerzenlicht, einem schönen Glas Wein oder einer Tasse heiße Schokolade…

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Keine Antwort zu “Im Winter auf Ölbäder setzen”
Trackbacks
Was andere sagen:
  1. newstube.de sagt:

    Im Winter auf Ölbäder setzen | Schön und Gesund…

    In diesen kalten Tagen gibt es doch nichts Schöneres als eine heiße Dusche oder ein wohlig warmes Bad. Dabei sollte man jedoch darauf achten, dass man wortwörtlich nicht zu heiß badet oder duscht, denn das strapaziert die Haut unnötig und ist genauso s…



Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe