Weihenstephan stellt sich den wichtigsten Kritikern

Verbraucher überprüfen vor Ort die hohen Qualitätsstandards bei der Herstellung von Premium-Molkereiprodukten

Die Ausschreibung fand im Februar statt, knapp 700 engagierte Verbraucher wollten Qualitätstester werden. Vier wurden ausgewählt und haben jetzt überprüft, wie die Molkerei Weihenstephan ihr Qualitätsversprechen erfüllt. Zwei Teams besuchten zwei Orte, die entscheidend sind für die Herstellung von Molkereiprodukten. Werner Knaack (Bauleiter aus Eckental, 62) und Andrea Zäh (Krankenschwester aus Kottgeisering, 28) besuchten den Steinberger Hof in Attaching, Helmut Reiter (Bankangestellter aus Ilmmünster, 49) und Regina Herzog (Arzthelferin aus München, 65) überprüften die Verarbeitung der Milch im Stammhaus in Freising. Ein Fazit aller Qualitätstester steht: Übereinstimmend gaben die engagierten Verbraucher zu Protokoll, dass die Qualitätskontrollen bei der Molkerei Weihenstephan strenger als notwendig erscheinen.

„Ich habe mir in der Molkerei alles genau erläutern lassen“, berichtet Regina Herzog, „und ich bekam Schritt für Schritt vorgeführt, dass man bei der Qualitätskontrolle etwa der angelieferten Milch keinerlei Kompromisse macht.“ Und Helmut Reiter ergänzt: „Als Verbraucher und Familienvater kann ich nur sagen, dass selbst meine kritischsten Fragen ohne Umschweife beantwortet wurden.“ Mehr noch: Man habe ihm sogar zeigen können, wie im Produktionsablauf die Qualität gesichert und überprüft wird. Reiter: „Das Thema Premium gilt hier nicht nur für den Geschmack, sondern für den gesamten Produktionsprozess.“

Anderer Ort, die gleiche Fragestellung: Andrea Zäh unterhält sich mit Georg Steinberger, Vertragsbauer und seit Jahrzehnten Milchlieferant für die Molkerei Weihenstephan. „Ich bin überrascht und wirklich beeindruckt, mit welcher Sorgfalt die Milch gewonnen wird.“ Schon die Sauberkeit und Hygiene beim Melken zeigen der Krankenschwester, wie viel Aufwand ein Bauer leisten muss, um seine Rohmilch an die Molkerei Weihenstephan liefern zu können. Werner Knaack interessierte sich vor allem für die Befüllung des Milchtransporters. „Nicht nur, dass der Fahrer bereits einen ersten Test durchführt, er sammelt auch die Probe für eine unabhängige Prüfung genau dieser Milch vom Steinberger Hof.“

Werner Knaack, Andrea Zäh, Helmut Reiter und Regina Herzog sind als Qualitätstester nichtständige Mitglieder des Qualitätsbeirats der Molkerei Weihenstephan. Daneben besteht der Qualitätsbeirat aus vier ständigen Mitgliedern: Thomas Wilhelmi, Fitness- und Reha-Trainer des FC Bayern München, Barbara Gassert, medizinisch geprüfte ganzheitliche Ernährungsberaterin (ZfN) und Expertin in zahlreichen TV-Produktionen sowie der Sternekoch Harald Schultes. Er vermittelt in seiner Kochschule hauptberuflich die Grundlagen guter Ernährung. Vervollständigt wird der Weihenstephan Qualitätsbeirat durch Stefan Halmel, Werksleiter des Stammhauses Weihenstephan. Er ist im Qualitätsbeirat Fachmann für alle technischen Aspekte der Milchverarbeitung.

Die vollständigen Interviews mit den Testern stehen ab 8. Mai auf www.molkerei-weihenstephan.de zum Nachlesen bereit.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe