Diäten leicht gemacht – Mit Entsäuerung bekommt man sein Fett weg

Wer gerade abspeckt, ist bekanntermaßen nicht gerade ein Parade-Beispiel für gute Laune. Die Ernährungsforschung weiß heutzutage warum: Bei unseren westlichen Lebens- und Essgewohnheiten mit einem Überangebot an säurebildender Nahrung, kombiniert mit Bewegungsmangel, sind die meisten Menschen ohnehin „übersäuert“.
Ein übersäuerter Organismus reagiert mit Müdigkeit, Abgeschlagenheit, schlechter Laune, verminderter Abwehrkraft. Um die Säuren zu neutralisieren, braucht der Körper vermehrt „basische Vitalstoffe“. Eine Zeit lang kann der Körper eine Übersäuerung über seine Puffer ausgleichen. Dauert dieser Zustand aber über lange Zeit an, drohen u.a. sogar Schädigungen der Knochen, weil der Körper gezwungen ist, die Säuren mit basischen Mineralstoffen auszugleichen, die er den Knochen entzieht.

Diätkrise: Beim Fasten oder bei Diäten entstehen durch den Abbau von Fettpolstern vermehrt Säuren, die den Körper belasten. Zuviel Säure kann die Stoffwechselleistung verschlechtern. Die Folge: Die sog. „Diätkrise“ macht sich bemerkbar.

Deshalb sollte auch während einer Diät auf den Säure-Basen-Ausgleich geachtet werden. Durch die gezielte Zufuhr von basischen Vitalstoffen wie z.B. Basica werden überschüssige Säuren ausgeglichen. Gleichzeitig wird die Stoffwechselleistung gesteigert, die Fettverbrennung verbessert, die Pfunde purzeln und man ist auch noch gut gelaunt und fühlt sich wohl.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe