Ayurveda-Diät

cc by flickr/ BIJI KURIAN

cc by flickr/ BIJI KURIAN

Immer mehr Menschen suchen nach Alternativen in der Lebensführung. Dabei bedient man sich gerne asiatischer Lehren und Philisophien. So ist neben Yoga und Co. momentan eine Diät weit verbreitet. Alleine schon das Wort Ayurveda-Diät zeigt mal wieder die Verschmelzung von westlicher und asiatischer Lebensweise. Ob man dies nun gut findet oder nicht, muss jeder selbst entscheiden….

Seit über 3.500 Jahren leben Menschen nach der alten indischen Gesundheitslehre Ayurveda. Diese besagt unter anderem, dass im Körper die drei Energiefelder (Doshas) Vata, Pitta und Kapha im Gleichgewicht sein sollten. Dominiert Kapha führt dies zu Übergewicht. Falsche Ernährung ist dabei einer der Hauptauslöser.

Um den Körper wieder in Balance zu bringen stehen nun Massagen, Yoga, Fastentage und eine bestimmte Ernährungsweise auf dem Programm. Salat, Gemüse, Milch, Öl und Ghee (geklärte Butter) sind Hauptbestandteile der Ernährung. Gewürze sind dabei sehr wichtig. Getrunken wird heißes Wasser und auf Alkohol sollte man verzichten. Fleisch, Fisch und Eier sind nur in Maßen erlaubt.

Also im Prinzip das, was wir unter gesunder Ernährung verstehen… Trotzdem schwören viele auf die Ayurveda-Diät, wobei man dies wohl eher als eine Art Lebensweise betrachten sollte als eine bloße Diät.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe