Foodwatch übt heftige Kritik an Activia von Danone

Seit längerem deckt die Organisation Foodwatch irreführende Werbepraktiken von Lebensmittelherstellern auf. Diese kann man auf der Seite abgespeist.de nachlesen. Dieses Mal haben sich die Macher das Joghurt „Activia“ von Danone vorgenommen.

Diese soll laut der Werbung einen „Blähbauch“ reduzieren und helfen die Verdauung zu regulieren. Dabei findet man im Sport ganz klein geschrieben, dass dies nur im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung und eines gesunden Lebensstils gelte. Schon alleine das regt Foodwatch auf.

Schlimmer aber noch sei, dass man behaupte der Erfolg sei wissenschaftlich messbar. Diese Messbarkeit beziehe sich jedoch nur auf die sogenannte Darmpassage-Zeit. Doch, wenn diese sich verbessere, habe dies noch lange keine Auswirkungen auf die Verdauung insgesamt. Laut Foodwatch würde Danone hier minimale Effekte gewaltig aufblasen.

Danone wehrt sich gegen die Vorwürfe und bezieht sich dabei auf die jahrelange Forschung. Die Aussagen von Foodwatch seien unsachlich und entbehrten jeder Grundlage. Nun gut, als Verbraucher muss man eh nicht zu teuren Joghurts bei Verdauungsproblemen greifen, denn Trockenpflaumen, ein Spaziergang oder Naturjoghurt tun es auch…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe