Diäten führen bei Kindern und Jugendlichen zu Essstörungen

So langsam scheinen sich die Zeiten in Sachen Abnehmen zu ändern. Immer mehr Experten stellen sich gegen Wunder-Diäten. Wer langfristig und gesund abnehmen will muss sich wohl oder übel bewusst machen, dass dies nur mit einer Ernährungsumstellung und ausreichend Sport möglich ist.

So warnt aktuell auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung vor Diäten, bei denen pauschal auf bestimmte Nährstoffe verzichtet werden soll oder bei dem nur ein Lebensmittel im Zentrum steht. Einseitige Diäten oder sogenannte Crash-Diäten können auf die Gesundheit negative Folgen haben. Rissige Haut oder spröde Fingernägel sind dabei nur der Anfang.

Vor allem weist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung auf die schlimmen Folgen von ungesunden Diäten bei Kindern und Jugendlichen hin. Wer Radikalkuren während seiner Wachstumsphase macht wird in den meisten Fällen sein Leben lang mit seinem Gewicht zu kämpfen haben. Essstörungen können dabei zudem entstehen. Übergewichtige Kinder und Jugendliche sollten also ebenso auf eine Ernährungsumstellung und Sport setzen, was am besten noch von einem Fachmann begleitet wird.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe