Studie: Gene erhöhen Schlankheitswahn

cc by wikimedia/ Tiago Chediak

cc by wikimedia/ Tiago Chediak

Die meisten machen sich jeden Tag etliche Gedanken rund um ihre Figur und ihr Aussehen. Meist wird dies lediglich auf die Medien und das darin vermittelte Schönheitsideal geschoben. Forscher haben nun jedoch gezeigt, dass auch die Gene sowie die Umwelt selbst bei diesem Selbstbild wichtige Faktoren sein können.

Dies zeigte sich im Rahmen einer Zwillingsstudie der Michigan State University. Dabei wurden junge Frauen und Mädchen im Alter von 12 bis 22 Jahren dazu befragt, wie stark der Einfluss des Schönheitsbilds in den Medien auf sie ist. Schlug dies bei den einen Frauen an, war der Einfluss bei den anderen weniger groß.

Interessanterweise hatten eineiige Zwillinge oft einen ähnlich starken Wunsch so auszusehen wie die Models, Schauspielerinnen und Co. Bei zweieiigen Zwillingspaaren waren die Interessen oft vollkommen unterschiedlich. Daraus schlossen die Forscher, dass die Gene einen starken Einfluss in diesem Bereich haben. Zudem zeigte sich anhand der Zwillinge, dass auch die Freunde eine wichtige Rolle spielen. Dies wurde bei den Zwillingen deutlich, bei denen jede einen eigenen Freundeskreis mit entsprechenden Freizeitaktivitäten hatte.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Keine Antwort zu “Studie: Gene erhöhen Schlankheitswahn”
  1. Andreas sagt:

    Ein herzliches Hallo, bin gerade auf diesen Artikel gestoßen und muss sagen, ein sehr guter Artikel. Werde mal öfters vorbei schauen.

Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe