Fettverbrennung: Sport beeinflusst Stoffwechsel

cc by flickr/ mikebaird

cc by flickr/ mikebaird

Wir alle wissen, dass gesunde Ernährung und Sport die perfekte Kombination sind um abzunehmen und sein Idealgewicht auch auf Dauer zu halten. Doch leider gibt es immer noch viel zu viele angebliche Wunderdiäten da draußen, die das Thema Sport sträflich vernachlässigen. Dabei ist mit ausreichend Bewegung auch das Essverhalten deutlich leichter zu kontrollieren bzw. weniger problematisch.

Gerne werden Menschen in zwei Stoffwechseltypen unterschieden, in die Hardgainer und die Softgainer. Nach dieser Theorie sollen die Hardgainer von Natur aus viel essen können ohne zuzunehmen, dafür brauchen sie aber sehr lange um Muskelmasse aufzubauen. Die Softgainer hingegen nehmen schnell an Gewicht zu, tun sich jedoch auch leicht an Muskelkraft zuzulegen.

Natürlich ist unser Stoffwechsel in Teilen genetisch vorbestimmt, jedoch wendet sich die Wissenschaft gegen diese stark vereinfachte Theorie der Hard- und Softgainer. Man könne den Menschen nicht einfach in zwei Schubladen stopfen, denn der Stoffwechsel ist bei jedem anders und lässt sich vor allem auch trainieren bzw. direkt beeinflussen!

Durch Sport kann ich dafür sorgen, dass der Körper Nahrung deutlich besser verwertet und er einem dabei auch kleine „Sünden“ in Sachen Ernährung eher verzeiht. Vereinfacht gesagt, haben die Muskeln einen direkten Einfluss darauf, wie viel wir essen können, und eine entsprechende Ausdauer sorgt für eine Verbrennung von Fett selbst im Ruhezustand. Regelmäßiges Kraft- und Ausdauertraining sind also eine perfekte Kombination um unseren Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Natürlich ist dabei gesunde Ernährung wichtig, jedoch können Hobby-Sportler durchaus mehr essen und müssen sich nicht kasteien.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe