Kinder: Viel Fast Food kann Allergie-Risiko erhöhen!

cc by flickr/ Terwilliger911

cc by flickr/ Terwilliger911

Heutzutage leiden immer mehr Menschen bereits in jungen Jahren an Allergien oder Atemwegserkrankungen wie Asthma. Forscher vermuten schon lange, dass die Ernährung darauf einen großen Einfluss hat. Weltweit haben sich Wissenschaftler für die nach eigenen Angaben bisher größte Untersuchung für die Altersgruppe der Kinder zusammengetan um die Gründe für das zunehmende Asthma- und Allergie-Risiko zu erforschen.

Den jüngsten Ergebnissen nach, scheint es einen direkten Zusammenhang zwischen Fast Food und der Entstehung von Allergien und anderen Erkrankungen bei Kindern zu geben. Weltweit war das Allergie-Risiko bei den Kindern am höchsten, die mehr als drei Mal in der Woche Fast Food zu sich nahmen. Ein Grund dafür könnten die darin enthaltenen Transfette sein, die bereits seit längerer Zeit in Verbindung mit Atemwegserkrankungen und Allergien gebracht werden.

Die Kinder, die mindestens dreimal in der Woche Mahlzeiten aus Obst und Gemüse zu sich nahmen, hatten das geringste Risiko. Ob die Folgen von Fast Food dadurch ausgegelichen werden können, sei noch nicht erforscht. Also, Kinder dürfen natürlich ab und an ungesunde Sachen essen, nur eben nicht immer wieder über die ganze Woche verteilt!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe