Hohe Mengen Alkohol erhöhen Diabetes-Risiko

cc by flickr/ toxickore

cc by flickr/ toxickore

Wer regelmäßig Alkohol in Übermaßen zu sich nimmt, schadet nicht nur seinem Körper, sondern geht meist auch ziemlich auf, denn Alkohol ist eine echte Kalorienbombe. Schon lange bringen daher Forscher auch Diabetes in Verbindung mit erhöhtem Alkoholkonsum. Bisher war jedoch unklar, ob dies am Alkohol selbst oder eben am hohen Kaloriengehalt und einem generell übermäßigem Essverhalten liegt.

Zum ersten Mal konnten Wissenschaftler nun in einem Tierversuch zeigen, dass Alkohol generell die Zellen unempfindlich für Insulin macht und damit Diabetes auslösen kann. Durch regelmäßigen übermäßigen Konsum von Alkohol, auch gerne als Komasaufen bezeichnet, erhöht sich über einen längeren Zeitraum die Menge an Insulin im Blut, was zu einer schlechteren Wirksamkeits des Hormons an den Körperzellen führt. Diese sogenannte Insulinresistenz wird dann versucht mit einer noch größeren Hormonmenge auszugleichen.

Alkohol stört also auch die Steuerung der Insulinsekretion im Gehirn. Das Risiko an Diabetes zu erkranken steigt dadurch stark an. Dies gelte schon für Menschen, die über einen längeren Zeitraum einmal pro Woche viel zu viel trinken. Sie erhöhen damit ihr Diabetes-Risiko für Jahre! Also, wie immer, alles in Maßen genießen!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe