Fett und Zucker schrittweise reduzieren

cc by wikimedia/ Carioca

cc by wikimedia/ Carioca

Wohl jedem ist bekannt, dass Zucker und Fett schnell auf den Hüften landen. So gehört für die meisten zu jeder Diät die Reduktion von Zucker und Fett. Dies ist natürlich sinnvoll, jedoch in der Regel nicht unbedingt gut für das Gemüt. Besser ist hier eine langsame Reduktion der Stoffe als mit einem Schlag auf sie zu verzichten!

Fett ist ein Geschmacksträger und auch Zucker ist ein natürlicher Geschmacksverstärker. Das Problem ist, dass sich unser Körper schnell daran gewöhnt und meist auch immer wieder danach verlangt. Wer auf Fett und Zucker radikal verzichtet, kann sogar kleine Entzugserscheinungen bekommen. Außerdem sind wir oft so daran gewöhnt, dass durch eine Reduktion der Geschmack schnell zu kurz kommt und sich schlechte Stimmung breit macht.

Wer jedoch nach und nach Zucker und Fett reduziert, wird merken, dass sich der Geschmack umstellt. So wird einem irgendwann zum Beispiel auch ungesüßter Kaffee mit ein wenig fettarmer Milch schmecken. Der Körper stellt sich natürlich mit darauf ein, was man an der Laune merken wird.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe