Orbit: Runtastic steigt in den Fitness-Tracker-Markt ein

Zahlreiche Fitnessfans nutzen täglich die App Runtastic. Das Unternehmen hat sich mit der Entwicklung eines eigenen Fitness-Trackers hingegen Zeit gelassen und muss sich nun gegen die Konkurrenz durchsetzen. Für alle User der App lohnt sich der Tracker jedoch sicherlich auf jeden Fall.

Das Fitnessarmband von Runtastic hört auf den Namen Orbit und kommt serienmäßig mit einem blauen und einem schwarzen Armband daher. Andere Farben lassen sich nachbestellen. Wer Orbit nicht am Handgelenk tragen möchte, findet zudem einen Clip, mit dem sich das Gadget auch an der Kleidung befestigen lässt.

Orbit misst, wie seine Konkurrenten auch, die zurückgelegten Schritte, die verbrauchten Kalorien und überwacht unseren Schlaf. Durch ein sanftes vibrieren, wird man zum richtigen Zeitpunkt geweckt. Wer die Runtastic-App benutzt, kann sich nun auf dem OLED-Display Dauer, Distanz und Geschwindigkeit des Trainings anzeigen lassen. Zudem gibt es die neue App Runtastic Me, die alle gesammelten Daten darstellt und auswertet.

Besonders an dem Tracker sind Funktionen wie das Messen und Anzeigen der aktiven Minuten im Laufe eines Tages und, dass man sogar seine Stimmung tracken lassen kann. Dies funktioniert, indem man in besonders glücklichen Momenten die entsprechenden Knopf zweimal drückt. So kann man in der Grafik feststellen, wie viele Glücksmomente man erlebt hat. Ach so, wasserfest bis zu einer Tiefe von 100 Metern ist Orbit ebenfalls, nur leider werden Aktivitäten wie Schwimmen noch nicht gemessen. Dies kann sich in Zukunft aber dank Updates noch ändern…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe