Women’s Runners Magazine erstmals mit Plus-Size-Covermodel

Jeder, der schon mal bei einem offiziellen Rennen, ganz gleich ob es sich um einen Lauf über 10 Kilometer oder einen Marathon handelte, zugesehen hat, weiß, dass Läufer ganz unterschiedlich aussehen. Natürlich warten die Topathleten durchweg mit einem sehr niedrigen Körpergewicht auf, das sie auch benötigen, um so schnell laufen zu können. Für den durchschnittlichen Freizeitläufer gibt es jedoch keinen Stereotypen, er kommt in allen Körpertypen. Trotzdem sehen wir in und auf den Fitness- und Laufmagazinen eigentlich durchweg fettfreie Masse.

Dabei bilden doch vor allem auch die Freizeitläufer die Zielgruppe der kommerziellen Laufmagazine, weswegen das Women’s Runners Magazine sich nun folgerichtig dazu entschlossen hat, erstmals ein Plus-Size-Model auf dem Cover abzubilden. Damit möchte das Magazin sich auch den Vorurteilen widersetzen, dass nur schlanke Menschen Sport treiben würden. Nicht zuletzt steht das Model Erica Schenk in diesem Fall nicht nur für alle kurvigen Frauen, sondern auch für eine Läuferin, die sie ist.

55a915d11300002c0093a160

Chefredakteurin Jessie Sebor über ihr unkonventionelles Covermodel: „Die Entscheidung für Erica als Covermodel war schnell gefallen. Doch erst nach dem Shooting wurde uns wirklich klar, dass das wohl eine News werden würde. Wir realisierten, dass wir das einzige Lauf- oder Fitnessmagazin für Frauen sind, dass eine Frau mit Kurven auf dem Titelblatt abdruckt. Das ist doch verrückt!“

Generell scheint sich derzeit einiges in dieser Richtung zu tun. Auch Sports Illustrated lichtete kürzlich zum ersten Mal ein Plus-Size-Model in Bademode ab. Wir findet ihr diese Bewegung? Wir sind neugierig – sagt uns auf Facebook eure Meinung!

 

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe