Yaktrax Run – die Schneekette für Sportschuhe

Sportliche Aktivität an der frischen Luft. Nichts kann gesünder sein und mehr Spaß bereiten. Doch wenn im Winter Schnee, Eis und Glätte dominieren, wird das sportliche, aktive Leben oftmals zu einem kleinen Risikofaktor. Unsicherer Stand, Rutschgefahr durch Glätte und Eis – Wer bei Schnee und Eis schon einmal Laufen war, der weiß, wie unschön das enden kann, denn einmal falsch umgeknickt oder dumm gestürzt und schon ist man um Wochen im Trainingsplan zurückgeworfen und im schlimmsten Fall ist die ganze Laufsaison dahin. Doch mit Yaktrax Run scheint all das kein Problem mehr zu sein.

Für Autofahrer sind Schneeketten im Winter beinahe so alltäglich wie das Tanken oder die regelmäßigen Inspektionen in der Werkstatt. Doch im Sportbereich schien es lange Zeit fast so, als wäre die Rutschgefahr im Winter unvermeidbar, wenn man nicht in teure Winterlaufschuhe investieren will. Yaktrax Run scheint hier einen sinnvollen Wandel herbeizuführen. Denn die Aufsätze für Sportschuhe aller Art sind eine Art Schneekette, die sicheren Halt auf Eis, Schnee und rutschigen Untergründen schaffen.

Yaktrax Run bietet sicheren Halt selbst auf eisigem Untergrund und eine einfache Handhabung dank elastischem Material, da die Lauf-Schneeketten einfach über den herkömmlichen Laufschuh gezogen werden. Spikes und Stahlrollen garantieren selbst auf Eis Trittsicherheit und die Konstruktion bietet einen festen Sitz ohne die Bewegungsfreiheit einzuengen.

yaktrax-run-spikes-lauf-schneeketten

Aus flexiblem und elastischem Material gefertigt, ermöglichen Yaktrax Run genau das, was ein erster Blick vermuten lässt. Man kann sie einfach über den Sportschuh streifen, mit ein zwei Handgriffen befestigen und dann selbst bei winterlichen Bedingungen sicheren Schrittes in der frischen Luft Sport betreiben. Egal ob für Jogger, Wanderer oder Freestyler. Das einfache Prinzip hinter der innovativen Lösung bietet Trittsicherheit und höchste Flexibilität im Bewegungsablauf. Feuchte oder glatte Untergründe stellen kein Problem mehr da, denn die kleinen Spikes bieten Widerstand, wo die einfache Schuhsohle längst ins Rutschen kommen würde.

Da Yaktrax Run relativ kompakt und flexibel gearbeitet und so leicht zu befestigen und wieder zu entfernen sind, eigenen sie sich besonders bei Läufen mit wechselnden Belägen. So kann man auf geräumten Gehwegen und Straßen den Komfort seiner normalen Laufschuhe geniessen und streift dann die Yaktrax Run über, sobald es auf eisige oder verschneite Abschnitte im Gelände geht.

Hier liegt aber auch einer der Nachteile von Yaktrax Run gegenüber Winterlaufschuhen, denn mit den Yaktrax Run kann man nicht auf Asphalt laufen. Man muss die Schneeketten also definitiv ausziehen, wenn es auf festen Boden geht, wenn man die Lauf-Schneeketten nicht beschädigen will. Dafür sind die Schneeketten schon für rund 35€ zum Beispiel bei Amazon zu bekommen – einem Bruchteil der Kosten von Winterlaufschuhen.

Für wen sind Yaktrax Run Aufsätze sinnvoll?
Für all jene, die auch im Winter gerne sportlich Aktiv werden und dabei auf einen sicheren Tritt angewiesen sind, sind Yaktrax Run in jedem Fall eine Überlegung wert. Hochwertige Verarbeitung und einfache Handhabung könnten diese „Schneeketten für Laufschuhe“ zu einem wichtigen Sicherheitsaspekt machen.

Doch natürlich sollte man wirklich gut bedenken, ob die Anschaffung wirklich nötig ist. Wer nicht auf glattem oder vereistem Grund Sport betreibt, wird die schützende Wirkung kaum spüren können. Doch auf glatten Straßen, rutschigen Abhängen oder vereisten Sportanlagen sind die mit Spikes besetzten Überzieher für den Sportschuh in jedem Fall eine Sicherheitsmaßnahme, die vor Unfällen oder gefährlichen Stürzen schützen könnte. Warum also nicht auch die Sportschuhe mit „Schneeketten“ versehen und somit die Rutschgefahr im Winter spürbar reduzieren?

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Yaktrax Run – die Schneekette für Sportschuhe”
  1. Marek sagt:

    Interessant. Habe noch die ganz alte Variante, wo die Vorderseite auch Federn hat. In den vergangenen Jahren kaum gebraucht, hatte ich sie diesen Winter schon ein paarmal an. Gerade auf einer leichten Schneedecke absolut empfehlenswert. Auch kleinere Eispartien sind damit machbar, wobei es hier klar Grenzen gibt. Und ein paar Meter halten die Teile auch auf Asphalt aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Close
Folge dem Sports-Insider
Danke für Deine Unterstützung!
Social PopUP by SumoMe