Nach dem Sieg gegen England: Englische Presse will Trainer Capello loswerden

Fabio Capello by wiki, PaulblankFür uns war der gestrige Tag ein absoluter Triumph. Nach dem 4:1 gegen England zieht die deutsche Mannschaft bei der Fußball-WM in Südafrika ins Viertelfinale ein und dort wartet Argentinien auf uns. Etliche Fans zogen gestern Vuvuzelas-trötend und singend durch die Straßen.

Für die Engländer hingegen war es eine herbe Niederlage. Natürlich stürzte sich die englische Presse darauf und fordert lauthals Trainer Fabio Capello zum Rücktritt auf. The Sun titelte „Zeit zu gehen, Fabio. „Verzieh dich und nimm deine Spieler mit“, schrieb das Blatt desweiteren. Der Mirror machte „Fabi-Go“ aus seinem Namen…

Doch all die Rufe nützen nichts, wenn Capello nicht freiwillig geht. Er meinte, dass er nicht vorhabe seinen Posten zu quittieren, sich aber auf ein Gespräch mit dem Vorsitzenden des englischen Fußball-Verbands FA treffen würde. Noch kurz vor der WM wurde der bis 2012 gültige Vertrag von Capello geändert: eine Ausstiegsklausel wurde gestrichen, die es ihm erlaubt hätte, sein Amt nach der WM niederzulegen.

Die meisten englischen Medien gaben zu, dass die Mannschaft grausam gespielt habe und das hier drastische Veränderungen her müssten. Hinzu kam natürlich auch noch die Fehlentscheidung der Schiedsrichter, die ein Tor für die Engländer nicht gaben, das eindeutig hinter der Linie war.

Mal sehen, wie es mit dem englischen Fußball weitergeht… ;-)

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe