Korruptionsskandal der FIFA – Funktionäre verkaufen ihre Stimmen!

Es ist einer der größten Skandale, mit denen der Fußball-Weltverband FIFA jemals zu kämpfen hatte: Schon länger gibt es Gerüchte darüber, dass bei der Stimmenabgabe zum Austragungsort der Weltmeisterschaften nicht immer alles mit rechten Dingen zugeht. Dies wurde nun von Journalisten aufgedeckt und damit bestätigt!

Diese hatten sich als US-amerikanische Geschäftsleute ausgegeben und zu Gesprächen mit verschiedenen Funktionären getroffen. Sie boten ihnen größere Summen Geld an, wenn diese im Gegenzug ihre Stimmen bei der Vergabe der WM 2018 und 2022 der USA geben würden.

Mit versteckter Kamera zeichneten sie die angeblichen Verhandlungen auf, von denen die Funktionäre angetan waren und auch andeuteten, dass dies ganz normal sei. FIFA-Präsident Joseph Blatter hat die Mitglieder der „FIFA-Regierung“ über die „unschöne Situation“ aufgeklärt und eine schnelle und eingehende Untersuchung angekündigt. Mal sehen, was dabei noch so zu Tage kommt oder was eben nicht… ;-) Am 2. Dezember würde die FIFA die WM-Turniere 2018 und 2022 in Zürich vergeben. Ob der Termin verschoben wird oder nicht, darüber hat man sich bisher nicht geäußert.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe