SARMs und Osteoride – Neue Wundermittel im Muskelaufbau?

Einen starken, straffen Körper mit kräftigen Muskeln, das ist der Traum jeden Mannes. Durch einen muskulösen Körper wirkt man vital, jugendlich und kräftig und das Selbstvertrauen steigt. Wer einen stählernen Körper hat, signalisiert der Umwelt, dass er Erfolg auf seinem Lebensprogramm ganz vorne stehen hat. Ein schlanker und durchtrainierter Body signalisiert aber auch, dass Disziplin im Leben dieses Mannes kein Fremdwort ist. Wie hilfreich wäre hier noch eine völlig unbedenkliche Substanz, die für den schnelleren Erfolg und den besseren Muskelaufbau sorgt? Die Antwort lautet SARMs.
SARM bedeutet: Selektiver Androgenrezeptor Modulator. SARMs gibt es schon seit Beginn des 21. Jahrhunderts. Die ursprüngliche Anwendung galt bei Muskelschwund. Man hat hier versucht, mit SARMs diesen Muskelschwund, der durch Alter und Krankheit begann, zu beseitigen. Auch bei Hormonersatztherapien werden „SARMs“ eingesetzt. Frauen und Männer können SARMs anwenden. Studien zeigen, dass die SARMs so gut wie keine Nebenwirkungen haben und auch noch mehr Effektivität aufzeigen.

Um genauer zu beschreiben, wie dieser Stoff wirkt ist folgende Erklärung nötig: Mann und Frau benötigen Testosteron. Das freie Testosteron muss im richtigen Verhältnis stehen zum gesamten Testosteron. Nur so ist der Muskelaufbau möglich. Testosteron ist wichtig für einen gesunden Stoffwechsel, für mehr Energie, für den Muskelaufbau und für die Libido. Der Stoff SARM hilft, dass die Androgen-Rezeptoren, die sich im Gewebe (Skelettmuskulatur) befinden, gekoppelt werden. Somit gibt es keinerlei Nebenwirkungen. SARMs wird als Kapsel oder als Flüssigkeit eingenommen, was einen großen Vorteil gegenüber den Injektionen anderer Stoffe darstellt. Ein wichtiger Faktor, um die Wirksamkeit von SARM zu steigern, ist eine optimale Ernährung. Wenn man genügend Kalorien zu sich nimmt und auch genügend Proteine, kann man mit SARM innerhalb von acht Wochen mit einem Muskelzuwachs von 5 kg ausgehen. Sehr wichtig ist, dass man genügend Schlaf hat und auch für eine gute Schlafqualität ist zu sorgen. Alle diese Stoffe werden wissenschaftlich permanent überprüft und in Studien eingebunden. Auch eine transdermale (als Creme oder Gel über die Haut) Anwendung gibt es schon. Inzwischen kann man sagen, dass SARMs ähnliche Resultate zeigen wie eine Testosteron-Anwendung. Bei den üblichen Diäten stellten Wissenschaftler auch fest, dass oftmals Muskeln abgebaut werden. Doch durch die Zufuhr dieser Wirkstoffe besteht dieses Problem nicht mehr. SAMR kann auch als leberschonend bezeichnet werden, da keine Gifte enthalten sind. Bei den standardisierten Steroiden wird die eigene Produktion der Hormone oft verringert. Die SARMs tun dies nur sehr gering. Außerdem wandelt sich SAMR nicht in weibliches Östrogen um.
Zusammenfassend kann man feststellen, dass sich SARMs ideal eignen als Alternative gegenüber den Steroiden und den Wachstumshormonen. Auch eine Vermännlichung ist nicht gegeben, was die Einnahme für Frauen erleichtert. Der Wirkstoff ist frei verkäuflich. Wer jedoch im Hochleistungssport tätig ist, sollte darauf achten, dass dieser Stoff bei Doping-Tests in den Laborwerten erscheinen kann. Die Anwendung von SARMs ist bei jedem Menschen anders. Eine professionelle Beratung ist daher sehr wichtig. In den SARMs Shops erhält man stets Hilfe, wenn man Fragen hat. Die Vielfalt von SARMs ist groß auf dem Markt. Die bekanntesten sind MK-677, S4, LGD und MK-2866. Alle diese Mittel haben eine jeweils differenzierte Wirkungsweise. Es gilt, sich hier genau beraten zu lassen, welches der Mittel exakt passt. Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und Schwindel können auftreten. Idealerweise lässt man sich vom Hausarzt beraten.
Eine genaue Einhaltung der Einnahmevorschriften ist selbstverständlich unumgänglich. In der Regel nimmt man 3 – 4 Dosen am Tag. Bereits nach wenigen Tagen zeigen sich schon positive Effekte. Eine Einnahme von etwa sechs Wochen genügt, da Langzeitergebnisse wissenschaftlich derzeit nicht bekannt sind. Preislich liegt die Packung bei ca. 40 Euro (60 Kapseln). Als Fazit kann man sagen, dass die SARMs eine sehr interessante Alternative darstellen zu den üblichen Steroiden.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe