uvex Skihelme – Neuheiten für 2017 & 2018 von der ISPO

Der Winter ist die beste Zeit für Skiläufer, sodass der Bedarf an neuen Helmen besonders hoch ist und gerade durch den immer noch schnellen Innovationscharakter der Branche, lohnt sich oft auch ein Umstieg auf neue, modernere Modelle. Das weiß auch der Hersteller UVEX aus Fürth in Nordbayern. Deswegen brachte er gleich zwei neue Modelle heraus, die dann auch auf der ISPO Sportmesse im Fokus standen.

Die erste Neuheit ist für Erwachsene konzipitert und heißt „uvex hlmt 300“, während das andere einen Kinderhelm darstellt und die Bezeichnung „uvex junior visor pro“ trägt. Für beide ist ihre einfache Bedienung typisch: Man kann sie mit einer Hand auf- und zuklappen. Außerdem zeichnen sie sich durch ihr großes Visier aus, dank dem selbst Brillenträger sie problemlos benutzen können und dabei von einem besonders großen Sichtfeld profitieren werden. Darüber hinaus hat jedes Modell seine spezifischen Merkmale, auf die es sich näher einzugehen lohnt.

Die beiden Neulinge unter der Lupe
Der „uvex hlmt 300“ Helm für Erwachsene fällt vor allem durch seine EPS-Innenschale auf, die selbst stärkste Zusammenstöße soweit abfedert, dass sie keine Gefahr für den Skiläufer mehr darstellen. Daher können selbst Personen, die einen besonders schnellen Fahrstil haben, sicher mit dem Modell die Pisten erobern. Dabei werden sie darin selbst an relativ warmen Tagen nicht schwitzen müssen, weil der Helm mit zahlreichen Belüftungsöffnungen ausgestattet ist, die sowowhl das Schwitzen als auch das Frieren effektiv verhindern. Damit der Nutzer sich darin immer wohl fühlt, versah der Entwickler dieses Modell auch mit uvex-IAS-Anpassungssystem, daß jedem Erwachsenen das komfortable Tragen vom Helm garantiert.
Und dank dem leicht verspiegelten Lasergold-Lite-Visier mit kontrastverstärkender Wirkung wird der Nutzer jedes Hindernis viel früher als in jedem anderen Helm erkennen können, was die Sicherheit des Nutzers zusätzlich erhöht.

Ähnlich fortschrittlich und sicher ist auch der „uvex junior visor pro“ Helm für Kinder. Da er für Minderjährige bestimmt ist, legte der Hersteller größten Wert auf die Reduzierung seines Gewichtes. Zu diesem Zweck benutzte er die sogenannte Inmould-Technologie, dank der der Helm um 170 Gramm leichter ausgefallen ist als die Variante für Erwachsene (410 vs 580 Gramm). Ein weiterer Vorteil dieses Modells besteht in seiner grellen Farbe, dank der Eltern ihre Kinder schnell finden können. Das ist besonders dann von Bedeutung, wenn eine Familie ihren Urlaub im Ausland verbringt. Denn dort können sich Kinder leicht verlaufen, sodass die bunte Farbe des Helmes zur einzigen Hoffnung auf das schnelle Wiederfinden des Kindes wird.

Die beiden neuen Helme werden den Nutzern definitiv gefallen. Denn in ihnen kamen die wichtigsten Prinzipien von uvex, die Fortschrittlichkeit und höchste Sicherheit, am besten zum Ausdruck. Daher lohnt sich ihr Kauf für große wie kleine Skiläufer.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe