Sport in Style. Mit PEAK PERFORMANCE zum Laufen in den Dolomiten

Ich habe ja in den letzten Jahren und Monaten schon öfters über die neuen Trends Athleisure und Outleasure geschrieben, bei dem es um die Verbindung von Sport Performance und Mode geht. Eine Marke die ich in diesem Bereich schon fast anbetungswürdig finde, ist PEAK PERFORMANCE. Schon auf der ISPO Sportmesse im Februar in München durfte ich einen Blick auf die kommende Kollektion werfen und besonders für die Frauen ist es einfach atemberaubend, was dort demnächst in die Studios, Laufstrecken und in die Berge kommen wird. Während die meisten Marken sich bei der Implementierung der neuen Modetrends zwar sehr geschickt anstellt, neue Prints, Muster, Schnitte und Farben in die Kollektionen zu bringen, geht PEAK PERFORMANCE scheinbar immer aufs Ganze und ist vielen anderen damit mindestens einen Schritt voraus. Bisher kennt man PEAK PERFORMANCE ja vor allem aus dem Bereich Wintersports, aber was das die Schweden für Gym, Yoga und den sportlichen Look für jeden Tag zu bieten hat, begeistert nicht nur Anne vom Fashion-Insider.

 

Bei den Männern ist PEAK PERFORMANCE zwar modisch gesehen etwas zurückhaltender, aber das liegt wahrscheinlich mehr an dem fehlenden modischen Wagemut der Männer, als am modischen Können von PEAK PERFORMANCE. Für meinen Ausflug zum Trailrunning in die Berge, habe ich mir auch ein Laufoutfit der Schweden eingepackt, daß ich Euch kurz vorstellen will, denn mein Laufoutfit hat viele kleine nützliche Details, die man nicht übersehen sollte.

Die Move Running Laufhose von PEAK PERFORMANCE wirkt auf den ersten Blick ziemlich schlicht, überrascht im Vergleich mit anderen Laufhosen aber durch einige smarte Features. Im oberen, hinteren Bereich der Hose, also der unteren Verlängerung des Rückens, wurde ein breiter Streifen aus Mesh-Gewebe eingezogen. Auch an den Rückseiten der Knie ist jeweils dieser Mesh-Einsatz angebracht und damit für eine besonders gute Belüftung an den Stellen gesorgt, wo es besonders warm wird und an denen man bei hoher Anstrengung am meisten schwitzt. An beiden Seiten des Oberschenkels sind zwei Taschen aus Mesh angebracht, in die man beispielsweise ein iPhone 7 problemlos unterbekommt oder einen Riegel oder ein Gel für längere Strecken. Für den Schlüssel oder andere Kleinigkeiten gibt es dann noch eine Innentasche an der Taille, so wie man es auch von vielen anderen Laufhosen kennt. Das besondere am Taschensystem dieser Hose ist, daß man es auch ohne zusätzliche Taschen oder Rucksack schafft, samt Smartphone, Schlüssel und Verpflegung laufen zu gehen.

Die PEAK PERFORMANCE Move Running Laufhose hat extra flache und schmale Flatlock-Nähte, die trotz der leichten Kompression durch den Tight-Fit Sitz der Hose nicht scheuern oder sich anderweitig bemerkbar machen und durch die Reißverschlüsse an den Knöcheln erleichten das an- und ausziehen oder sorgen für eine zusätzliche Belüftung falls es doch mal zu warm wird auf der Strecke. Besonders der weiche Stoff und die Mesh-Belüftungselemente begeistern mich bei dieser Laufhose und trotzdem ich als Intensivläufer mehrere dutzend Lauftights diverser Marken besitze, habe ich dieses Feature erstmals bei PEAK PERFORMANCE entdeckt.

Auch das Rucker Langarm-Shirt von PEAK PERFORMANCE sieht auf den ersten Blick weniger besonders aus als es ist. Denn auch hier wurde unter den Armen und an der Seite ein großzügiger Mesh-Einsatz verwendet, der die Luftzirkulation an diesen kritischen Stellen zusätzlich optimiert. Das Material ist wie schon bei der Hose supersoft und angenehm zu tragen, hat aber beim Laufshirt noch eine deutlich leichtere und luftigere Struktur, so daß ich mit dem Langarm-Shirt überraschender Weise auch sehr gut temperiert durch anstrengendere Laufpassagen gekommen bin, von denen ich angenommen hatte, daß ich auf ein Kurzarm-Shirt wechseln müsste. Besonders wegen des Sonnenschutzeffektes von langärmliger Kleidung ist das ein toller Effekt, da ich intensive Läufe mit Sonnencreme immer etwas unangenehm finde und so zumindest an Armen und Beinen darauf verzichten kann. Ein anderes schönes Detail beim Laufshirt ist übrigens der reflektierende Bruststreifen, der sich über die ganze Breite erstreckt und bei Dunkelheit für ausreichend Sichtbarkeit sorgen dürfte.

Auch wenn ich mir modisch für die Männer noch mehr Statements wünschen würde, bin ich von meinem ersten PEAK PERFORMANCE Laufoutfit sehr positiv überrascht, weil ich nicht gedacht hätte das ein langes Laufoutfit bei warmem Frühlingswetter am Berg so gut funktioniert. Aber der lockere Schnitt, die luftigen Materialien und die cleveren Mesh-Einsätze haben für ein wunderbares Lauferlebnis im Pulstertal gesorgt. Wenn Ihr Euch selbst ein wenig umsehen wollt, findet Ihr hier die aktuelle Laufkollektion von PEAK PERFORMANCE.

Merken

Merken

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe