Gesundheitswandern für die Fitness

cc by wikimedia/ Michael Fiegle

cc by wikimedia/ Michael Fiegle

So manch einer ist davon überzeugt, dass er nur seinem Körper etwas Gutes mit Sport tut, wenn er so richtig ins Schwitzen kommt. Dies ist jedoch nicht der Fall, denn unser Körper unterscheidet nicht wirklich in der Art der Bewegung. Wichtig ist, dass man sich viel und regelmäßig bewegt. Auch Wandern, das in Deutschland wieder immer beliebter wird, kann nachweislich zur eigenen Fitness beitragen.

Der Wanderverband hat ein Konzept für das sogenannte Gesundheitswandern erarbeitet, dessen positiven Nutzen eine wissenschaftliche Studie belegt hat. Für die Studie trafen sich 18 Berufstätige zweimal in der Woche um gemeinsam eineinhalb Stunden zu wandern und zu trainieren. Die Wanderungen dauerten an sich gut eine Stunde, zwischendurch wurden immer wieder leichte Übungen gemacht, wie Lockerungsübungen für den Nacken. Auf diese Weise legten die Teilnehmer zwischen 3,7 und 5,6 Kilometer pro Wanderung zurück.

Als Vergleichsgruppe dienten 16 Berufstätige, die nicht aktiv waren. Bereits nach wenigen Wochen hatte sich die Fitness der Gesundheitswanderer deutlich verbessert. Sie hatten abgenommen, die Ausdauer und die Koordinationsfähigkeit wuchsen und die Blutdruckwerte hatten sich verbessert. Bei der Vergleichsgruppe zeigten sich keine Unterschiede. Also, ab und an einfach mal an die frische Luft!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe